Fall Juliette: Eine kurze aber tiefgehende Analyse

Asunción: Hugo Lescano, ein argentinischer Experte zur Interpretation nonverbaler Kommunikation, untersuchte das Video, in dem Reiner Oberüber und Lilian Zapata ihre Sichtweise darlegen. Kurz und knapp zeigen die Körper permanent das Gegenteil von dem was sie sagen.

Hugo Lescano, Director des Untersuchungslaboratorium für nonverbale Kommunikation, ist sich sicher in der Körpersprache genau das Gegenteil zu erkennen was sie artikulieren. Weder haben sie Hoffnung sie lebendig wiederzufinden noch was dies der schwerste Moment in ihrem Leben. In erster Linie geht es nicht darum, was der Deutsche, der die deutsche Staatsbürgerschaft als nichtig ansieht, und die Paraguayerin sagen, sondern was ihr Körper ausdrückt. Dies mit den verbalen Äußerungen zu vergleichen geht in keinem Moment des Interviews auf.

Hier die Analyse des Sachverständigen (in spanischer Sprache).

Und hier das Video, auf welches sich Herr Lescano bezieht mit deutschem Untertitel.

Wochenblatt / Instagram

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

21 Kommentare zu “Fall Juliette: Eine kurze aber tiefgehende Analyse

  1. Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen

    Uhhh, haben sie nach links unten anstatt nach rechts oben geschaut. Das bedeutet für die Parawissenschaftler, dass sie gelogen haben. Merke: Schaue in einem Video immer nach rechts oben. So bleibt man vertrauenswürdig. Wie viel Plata hat eigentlich der leibliche Vater in den letzten Jahren für die Juliette aufgewendet, nachdem die Mutti mit einem Alemam de M. zusammen gezogen ist? Ich schätze mal null, denn der Alemam de M. hat ja genug Plata.

  2. Wenn ich mich nicht täusche, wird die Schlinge um den Deutschen samt seiner Lebensgefährtin immer enger. Ich hatte gleich zu Anfang davor gewarnt in diesem Fall voreilige Schlüsse zu ziehen, ohne die polizeilichen Ermittlungsergebnisse abzuwarten. Rückblickend kann jedoch festgestellt werden, daß die überwiegende Mehrheit der hier schreibenden Kommentatoren sich voreilig als Verteidiger des deutschen Landsmannes zu erkennen gaben und hinter all dem eine Art Verschwörung zu erkennen glaubten. Bis dato ist der Fall noch nicht eindeutig geklärt, doch zahlreiche Indizien sprechen offensichtlich gegen den Landsmann. Was sagen nun seine “Verteidiger” im WB dazu? Auf jeden Fall bestätigt sich wieder ein alte Lebenserfahrung: Man soll NIEMALS jemand schuldig oder unschuldig sprechen, bevor nicht sämtlich Fakten geklärt sind. Und natürlich gilt auch hier die Regelung: Im Zweifel für den Angeklagten – was leider in der paraguayischen Justiz eher selten Gültigkeit besitzt. Wenn es nach der öffentlichen Berichterstattung geht, ist der Deutsche schon jetzt ganz klar der Täter. Das ist nicht in Ordnung, das ist eine schlichte Schweinerei!

    1. Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen

      Zitat: “Was sagen nun seine „Verteidiger“ im WB dazu?”. Dazu möchte ich mal eine Gegenfrage stellen: “Von welchen zahlreichen Indizien schreiben Sie?”. Bis heute ist das übliche intrigante Verhalten gegenüber Ausländern bekannt. Ja, die Polizei hat eine heiße Spur: der Alemam. Und was gibt es sonst noch an *zahlreichen* Indizien? So fehlt mir bis heute ein Motiv. Warum sollten die Eltern so ein liebenswertes Kind töten? Da hätte auch das versehentliche herumliegenlassen eines Medikaments gereicht. Nein, also ich glaube immer noch nicht so recht daran, dass die Eltern involviert sind. Aber, ok, ich muss Ihnen recht geben. Zuerst mal hiesig Ermittlungsergebnisse abwarten. Was ich von einheimischen Alleskönnern halte brauche ich ja nicht explizit zu erwähnen.

  3. Ob es so klug war das andere Kind weggehen zu lassen? Die hätte eventuell ja was gesehen, wenn es etwas zu sehen gegeben hat!? Ich finde es jedenfalls seltsam, das die zweite Tochter so unglaublich schnell ins Ausland geschafft wurde.

  4. Im Gegensatz zur Privatmeinung dieses Experten, hätte man einen Lügendetektortest unter Umständen sogar vor Gericht verwenden können. Und zwar sowohl für Schuld, als auch für Unschuld.

  5. Zu 2fler
    Sehe ich genauso !
    Wurde das Kind der rechtmässigen Mutter von amtswegen weggenommen ?
    Hatte es zuvor schon einen solchen Beschluss gegeben ?
    Es sind doch rechtliche und diplomatische Akte, die langwierig, besonders in PY. sind, warum ging es so fix ????

    1. Das ganze stinkt sosehr zum Himmel! Dieser Aufwand der betrieben wird ist absolut nicht normal und üblich, wenn ein Kind verschwindet in Paraguay! Natürlich nur, wenn dafür jemand bezahlt hat wird dieser sehr auffällige Aufwand betrieben! Der Deutsche hat auf jeden Fall einen Feind und sicher geht es um sein Geld/ Besitz oder ein Racheakt!!
      Diese Analyse ist sowas von affig und subjektiv. Seid wann tauchen solche “Experten” in Py auf und das soll noch zählen vor Gericht?!!

  6. 1 Sache ist klar, irgend jemand ist am Besitz des deutschen Interessiert, ob er schuldig oder unschuldig ist äußere ich keine Meinung. Bei anderen Fällen von Kindes tot oder verschwinden wird nicht so ein Aufwand betrieben, da nichts zu holen ist Irgend ein ” hoher” steht hinter der Aufklärung, um dann bei schuldig, den Besitz an sich zu reißen. Es wäre nicht das erste mal, das die Justitz und Polizei Beweise erfindet um einen zur Strecke zu bringen. Wer gut schmiert, der gut fährt.

  7. Diplomatische Verhandlungen über eine Auslieferung, im Falle einer Schuldsprechung, also ich würde für so einen Aluhutträger nicht den kleinsten diplomatisch Finger rühren. Soll er mal sehen, wie er aus der Nummer wieder rauskommt. Alleine, mit, oder ohne Reichsbürgergesinnungsterroristenamigos.

  8. Zu 9mm
    Psychater,Psychoanalytiker, da gibts sone und solche ! aber Lügendetektoren sind für
    gewiefte Lügner auch kein so grosses Problem um ihrer Bestrafung zu entgehen .
    USA verwendet schon bei
    kleinsten Vergehen zur
    Wahrheitsfindung Lügendetektoren trotzdem landen häufig Unschuldige im Knast.
    Der Mensch als solcher
    ist unergründlich !!

    1. Stimmt. Aber nur weil ein Poker-profi oder ein Zen-mönch seine Gefühle und seinen Puls total unter Kontrolle hat, heißt das nicht, jeder Amateur kann das auch. Und wenn ich mir die Berichte der Hausangestellten so anschaue, dann entsteht der Eindruck weder die Frau, noch der Mann sind besonders emotional gefestigte Personen. Aufbrausend schon eher. Und bei solchen Leuten funktioniert der Lügendetektor ganz ausgezeichnet.

    1. @ Uwe und tayaRie Hier liegt mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Verbrechen vor und daher liegt die Auflösung im nachvollziehen krimineller Ideen. Das war ueber 20 Jahre lang mein Job

  9. Zu Heinz
    Warum ist es ein Segen für den leiblichen Kosten für
    die verschwundene
    Tochter zu sparen, wo bleibt deine Menschlichkeit?
    Oder hat dein Denken während
    20jähriger Arbeit
    auf solchem Terrain
    sich derart verhärtet ?
    Im Übrigen glaub ich
    auch an ein Verbrechen, nur durch wen, da möchte ich mich nicht festlegen.

  10. Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen

    Also wenn ich bis jetzt etwas aus dem Fall gelernt habe, dann Folgendes: Im ersten Artikel des WB stand, “dass hiesig Polizei und Justiz im Falle eines involvierten Ausländers ganz genau auf die Finger geschaut wird und besonders genau gearbeitet werden muss”. So aus dem Steigbügel aus zitiert. Daraus folgt, na, da ich ja auch Ausländer bin, dass bei mir auch ganz besonders genau gearbeitet werden wird, spätestens kurz nachdem ich den Löffel abgegeben habe. Also verschlüsselt auf Eurem Computer Eure Kontoauszüge noch zu Lebzeiten und löscht stets Euren Browser-Zwischenspeicher.

  11. Das geht so schnell, weil das Maedchen franzoesischer Staatsbuerger ist und kein hiesiger Staatsbuerger und man aus diesem Grunde die Ausreise nicht be(ver)hindern kann.

  12. Es ist natürlich normal dass hier jeder Profi-Kriminalist seine Erkenntnisse kundtun möchte, ist ja auch ok. Aber abseits aller subjektiven Meinungen – was gibt es denn für Beweise oder wenigstens Indizien welche für eine Schuld der Eltern sprechen? Unabhängig der Frage – waren sie gute oder schlechte Eltern.
    Ich sehe vielmehr hier eine Art “Hexenjagd” die entstanden ist nachdem die zuständigen Strafverfolgungsbehörden bis dto. nichts Konkretes nachweisen konnten. Ich persönlich halte es für fragwürdig wenn plötzlich nach ein paar Wochen ein Video einer ehemaligen Angestellten öffentlich verbreitet wird (in Deutschland nach der StPO unmöglich) in dem nur Negatives in der übelsten Form wiedergegeben wird. Ein guter Strafverteidiger würde daraus schon eine Beeinflussung basteln. Wenn man nüchtern analysiert dann wurde in den letzten 2 Wochen und nach den erfolglosen Durchsuchungen systematisch ein Stimmungswandel gegen die Eltern aufgebaut. Die dumme, nichtssagende Aussage des Vaters der Mutter, Meinungen aus dem Umfeld die plötzlich auftauchten und alle gegen den “Aleman” waren usw. usw,
    Ich darf erinnern dass es hier auch einen Kommentar gegeben hat wo inhaltlich wie folgt argumentiert wurde: (…) Warum sperrt man beide nicht ein dann schauen wir mal ob sie nicht singen…”.
    Das war noch vor der Verhaftung.
    Ich gebe zu dass viele Umstände gegen die Eltern sprechen aber das sind eben nur Vermutungen die noch nicht einmal als Indizien nach der Strafprozessordnung gewertet werden können. Was im Moment passiert ist mehr oder weniger Beugehaft. Zu meiner Zeit wurde in Paraguay grundsätzlich nicht ermittelt. Der damals berüchtigte Pastor Coronel, Chef von Investigaciones, schnappte sich alle in Frage kommenden Personen, ließ sie richtig “durchschütteln” und ab und zu landete er auch einen Treffer. Heute ist man anscheinend etwas salopper geworden und baut erst einmal die öffentliche Meinung auf. Bei Verbrechen mit Kleinkindern ist das besonders leicht.
    Wollte man objektiv sein müsste man die sogenannte “Unschuldsvermutung” gelten lassen, die ja bei den meisten paraguayischen Politikern zum Tragen kommt, oder bei subjektiver Einstellung schlage ich vor dass man sie gleich hängt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.