Falsche Verkehrspolizisten treiben Bestechungsgelder ein

Fernando de la Mora: Ein Motorradfahrer traf auf einen Mann, der sich ihm gegenüber als Verkehrspolizist der Stadt Fernando de la Mora ausgab, Das Video zeigt, dass die Männer keinen Ausweis, aber ein Funkgerät, eine Weste und ein Blaulicht bei sich hatten.

Der Motorradfahrer filmte die angeblichen Verkehrspolizisten und prangerte sie öffentlich an. Offenbar hatten sie mehrere Motorradfahrer mit ihrer Vorgehensweise getäuscht.

In dem Video ist der Motorradfahrer zu hören, wie er sie zurechtweist, weil sie sich nicht ausweisen können und sogar eine andere Person, die vor einer Tankstelle steht, um Hilfe bittet.

Unechte Verkehrspolizisten

Er sagte ihnen auch, dass sie sich in einem dunklen Bereich befänden und darauf warteten, Geld von den Fahrern zu erpressen.

Der Vorfall soll sich in der Avenida Mariscal López im Bereich der Curva de la Muerte ereignet haben, heißt es in der Anzeige, die über soziale Netzwerke verbreitet wurde.

Die Unbekannten sollen zwischen Fernando de la Mora und San Lorenzo unterwegs sein, weshalb die Beamten aus San Lorenzo klarstellten, dass sie derzeit keine Kontrollen oder Sperren durchführen.

Der Direktor der städtischen Verkehrspolizei von San Lorenzo, Freddy Gonzalez, sagte, dass jeder Beamte über ein Funkgerät verfügt und dass die Uniform mit einem Namensschild und einer Weste versehen und als städtischer Beamter identifiziert sein muss, ebenso wie das Motorrad.

Er wies auch darauf hin, dass sie im Moment nur den Verkehr leiten, da sie keine Arbeitserlaubnis für Kontrollen haben.

Wochenblatt / X

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen