Fernsehduell zwischen Cartes und Alegre abgesagt

Asunción: Am Anfang stand eine Einladung von Horacio Cartes (ANR) mit allen anderen Präsidentschaftskandidaten einen gemeinsamen Plan für das Land auszuarbeiten. Dieser Einladung kam nach einigem Nachdenken keiner direkt nach.

Der Präsidentschaftskandidat der liberalen Partei, Efraín Alegre, konterte mit einer öffentlichen Debatte, die nicht hinter verschlossenen Türen stattfinden soll, wie von Cartes vorgesehen. Obwohl Geschäftsmann Cartes kurz auf das Angebot eines Fernsehduells für den morgigen Mittwoch einging, sagte er heute Morgen ab. Sein Herausforderer bei der internen Wahl, Javier Zacarías Irún, versuchte ebenso erfolglos Cartes vor die Kameras zu bekommen.

„Ich respektiere alle Kandidaten und im richtigen Moment werden wir öffentlich debattieren“, schrieb der Präsidentschaftskandidat der Nationalen Vereinigung der Republikaner (ANR).

In einem Kommuniqué beschrieb Cartes eine Debatte zwischen Präsidentschaftskandidaten als verfrüht. Er fügte hinzu, dass wenn diese Debatten gut organisiert sind eine Gelegenheit für jeden Kandidaten darstellen. Er meint darin weiter, dass es unerlässlich für die Bevölkerung wäre, die Vorschläge alle Kandidaten zu hören und nicht zur von zweien.

Fakt jedoch ist, dass nur diese beiden Kandidaten eine echte Chance haben, da sie über eine große Wählerschaft verfügen.

Efraín Alegre erklärte nach der Absage, dass Cartes Angst habe das seine Vergangenheit seine Beliebtheit mindern könnte.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.