Fluchthelfer von Adolfo Trotte stellt sich der Justiz

Asunción: David Fernando Galeano Parra (32) präsentierte sich bei der Staatsanwaltschaft nachdem er vom Täter, Adolfo Trotte erfuhr, dass dieser seine Frau, Sonia Vera de Trotte, ermordet hat. Sein Freund aus der Fankurve begleitete Trotte bis nach Buenos Aires.

Galeano ist ein Freund und Mitglied der Olimpia Fan Animatoren, welcher Sonntagmorgen gegen 06.20 Uhr von Trotte zu Hause aufgesucht und gebeten wurde, ihn nach Buenos Aires zu begleiten.

„Er präsentierte sich in der Generalstaatsanwaltschaft bei Rubén Villalba. Dies passierte in Begleitung seiner Anwältin. Er sagte, dass er am Sonntag früh besucht wurde, aufgewacht sei und dass sie zusammen bis an den Ort fuhren, wo das Fahrzeug gefunden wurde. Von da nahmen sie ein Taxi was sie zur Grenze brachte“, sagte er.

Der Mann sagte auch, Blut im Fahrzeug gesehen zu haben, weswegen er sich fürchtete. Kurz vor der Ankunft in Buenos Aires beichtete ihm Trotte, dass er seine Frau ermordet hätte.

„Obwohl er das Blut sah und erschrocken war, gab es keine andere Alternative für ihn, als Trotte zu begleiten. Anfangs sagte Trotte ihm nichts und später meinte er, ein Problem gehabt zu haben. In Buenos Aires dann sagte er mir seine Frau ermordet zu haben.

Nachdem sie die Grenze überquerten nahmen sie ein Taxi nach Clorinda, von wo sie weiterfuhren nach Buenos Aires. Von da kehrte Galeano nach Paraguay zurück. Gestern gegen 19.30 Uhr hörte er von dem passierten und entschied sich der Justiz zu stellen.

„Ich habe den größten Fehler meines Lebens begangen“

Galeano kommentierte dem Staatsanwalt, dass Trotte ihm sagte, „Ich habe den größten Fehler meines Lebens begangen“ als er ihm den Mord an seiner Frau beichtete.

Die Staatsanwaltschaft erklärte, dass die angefertigte Phantomzeichnung mit der „Fluchthelfer“ übereinstimmt, bis auf die Haarfarbe. Weiterhin sagte ein Sprecher, dass die Aussagen des Bruders sowie des Freundes Sinn ergeben, in sich schlüssig sind und zum Zeitablauf passen würden.

Heut Morgen um 07.30 Uhr wurde er für eine offizielle Aussage in die Staatsanwaltschaft bestellt. Ebenfalls wird versucht herauszufinden, ob er ihn nur begleitet hat oder ob er ein Komplize der Tat war.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.