Frankreich setzt Paraguay auch auf rote Liste

Paris: Frankreich verlangt ab kommenden Donnerstag von allen Passagieren aus Paraguay eine Erklärung mit “zwingender Begründung”, zusätzlich zur Vorlage eines maximal 48 Stunden alten PCR- oder negativen Antigentest, wenn man in dieses Land einreisen will.

Einmal auf französischem Boden muss man erneut einen Antigen Test machen lassen. Dies liegt daran, dass Frankreich in einer Aktualisierung der Klassifizierung von Epidemierisikoländern Paraguay als “rot“ klassifiziert hat.

Darüber hinaus müssen Sie, wenn Sie das Impfprotokoll – mit einem der von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassenen Impfstoffe – abgeschlossen haben, sieben Tage lang isoliert bleiben; und wenn nicht, müssen Sie eine obligatorische 10-tägige polizeilich kontrollierte Quarantäne ableisten und bei Nichteinhaltung werden Sie mit einer Geldstrafe von mehr als 1.000 Euro belegt.

In der gleichen “Roten Liste” kommen die Türkei, Paraguay, Afghanistan und die Malediven hinzu, wo Argentinien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Indien, Nepal, Pakistan, Sri Lanka und Suriname schon sind. Die Vereinigten Staaten und Kanada fallen in die Gruppe der Staaten, in denen davon ausgegangen wird, dass das Virus nur wenig verbreitet und wenig schwerwiegende Varianten vorhanden sind.

Wochenblatt / diplomatie.gouv.fr

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Frankreich setzt Paraguay auch auf rote Liste

  1. Das bedeutet, daß auch der Paraguayer bei der Einreise nach Frankreich Asyl sagen muss, damit er ohne Schikanen und mit Taschengeld ausgestattet nach Frankreich reisen kann?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.