Freiwillig die Aufgaben eines Verkehrspolizisten übernommen

Asunción: An einer so komplizierten Kreuzung wie Mariscal López und General Santos funktionierten die Ampeln gestern Morgen nicht, und in Abwesenheit von Verkehrspolizisten entschied ein Motorradfahrer, den Verkehr zu regeln. Alle Fahrer befolgten seine Anweisungen ohne Murren.

Mitten im Berufsverkehr und in dem für die Avenida Mariscal López typischen Verkehrschaos wurde gestern Morgen die Ampelanlage an der Kreuzung mit General Santos abgeschaltet. Angesichts der Unsicherheit der Autofahrer und der Unfallgefahr beschloss ein Motorradfahrer, sein Motorrad zu parken und mit einem Helm auf dem Kopf den Verkehr zu regeln.

Die Autofahrer befolgten schnell die Anweisungen des Mannes, der zum ehrenamtlichen Verkehrspolizisten wurde, und nach einigen Minuten begann sich der entstandene Stau aufzulösen.

Die Autofahrer posteten mehrere Videos in den sozialen Netzwerken und hoben die Tapferkeit und den Willen des anonymen Motorradfahrers hervor, während sie die Abwesenheit von Beamten der städtischen Verkehrspolizei von Asunción an einem bekanntermaßen stark frequentierten Punkt kritisierten.

Dies ist nicht das erste Mal, in dem Bürger beschlossen haben, den Verkehr zu regeln, weil die städtische Verkehrspolizei abwesend ist. Bei mehreren Gelegenheiten haben Autofahrer ihre Fahrzeuge am Straßenrand stehen lassen und beschlossen, ihren Teil zur Behebung des Chaos beizutragen.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Freiwillig die Aufgaben eines Verkehrspolizisten übernommen

  1. Getraue mich nicht einen Kommentar zu schreiben. Dann wird einem wieder unter den Kommentar gebrünzelt, was für ein Böser ich doch sei. Aber: “Oh diosus mius, un pocus nomasus, peros un pocus ja”. Das musste ich nun doch loswerden. So, jetzt könnt ihr PY-Sonnebrilli-Willis wieder auf mich eindreschen. Beleidigt und weg…

    4
    15
  2. Die Verkehrspolizisten sind momentan damit beschäftigt, die entgangenen Coimas einzutreiben.
    Da haben sie keine Zeit, sich mit Bagatellen wie Verkehrsregelung abzugeben.
    Dann schreibe ich es halt 🙂

    15
    1

Kommentar hinzufügen