Frontalzusammenstoß von zwei LKW: 1 Toter und zwei Schwerverletzte

Coronel Oviedo: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier LKW am gestrigen Nachmittag kam eine Person ums Leben und zwei weitere wurden schwer verletzt. Ursache für den Unfall dürfte ein falsches Überholmanöver von einem der Lastwagenfahrer gewesen sein.

Nach den ersten Daten war ein unsachgemäßes Überholen eines der LKW und eine hohe Geschwindigkeit die Ursache für den schweren Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, auf der Route 2 bei Kilometer 137 in der Stadt Coronel Oviedo, Departement Caaguazú, ereignete.

Zwei Scania-Lastwagen stießen frontal zusammen, einer davon war ein Transportfahrzeug für Baumaterial zum Ausbau der Strecke von Coronel Oviedo nach Caaguazú.

Der 27-jährige Augusto Ramón Báez kam ums Leben und zwei weitere Personen wurden verletzt, die nicht identifiziert wurden.

Wochenblatt / Paraguay.com / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Frontalzusammenstoß von zwei LKW: 1 Toter und zwei Schwerverletzte

  1. europäische LKW`S den Europäern. Nicht grundlos dauert die Kraftfahrerausbildung in Europa über 6 Monate.
    Paraguayer besitzen überhaupt nicht die Kenntnis und Fähigkeit einen 400ps starken 40 Tonner zu lenken.

    1. Zum staunen das nicht jedes Meter ein Kreuz steht wenn man denkt das die meisten hinter das Lenkrad vom Mandioka ausgraben zum Professionalen Chofer werden.

    2. da gibt es bei den europäische LKW-S bei den Europäern,wohl keine LKW- Auffahrunfälle mehr? Na dann toi, toi toi der Osteuropäische Schrott der da unterwegs ist!

      1. Ich sehe aber einen sehr großen Unterschied Zwischen einem Frontalunfall und einem Auffahrunfall. Und hier war es wohl ein Frontalunfall. Also mit ziemlicher Sicherheit Selbstüberschätzung.

  2. Das hat total mit der so vernachlässigten Infrastruktur(deshalb nicht zu vergleichen mit DE) in unserm land zu tun.Wenn es nur 2spurige landstrassen giebt verliehrt sogar ein von natur so geduldiger Latino das Mass und versucht zu überholen.Wer will schon hunderte kilometer hinter einem rauchendem vehikel fahren , das sich bei jeder anhöhe auf geschwindikeit 30 nachlässt bei permanentem gegenverkehr?
    Das kommt davon wen steuergelder nicht recht verwaltet werden,sprich für jeden unsinn ausgegeben werden aber nicht für infrastruktur(4spurig z b),ich sag ja,eine Kuh(steuerzahler) die man melkt muss auch gefüttert(infrastruktur) werden wenn sich das land weiterentwikeln soll welches dan automatisch wieder mehr steuer generieren würde.

  3. Da sieht man wieder wer der Dumme ist.
    Der Europäer muss das LKW fahren 6 Monate lernen, und der Paraguayer kann es einfach Ohne eine lern stunde.
    Also Applaus für die Paraguayer

    1. Dem Paraguayo fehlt die Grundintelligenz um ueberhaupt 6 Monate zu lernen! lol lol Uebrigens geht die Ausbildung in Europa viel laenger als 6 Monate!
      Trotzdem schoenes Wochenende und bleib am Ball, denn deine Kommentare sind wichtig in diesem WB! Ohne dich schreiben sonst nur noch Auslaender!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.