Für Cartes wird die Lage immer verzwickter

Asunción: Die Argumente, die die brasilianische Staatsanwaltschaft zu der Überzeugung kommen lassen, dass der größte Geldwäscher Brasiliens fast nur auf Geheiß von Cartes agierte, sind unwiderlegbar. Er soll die komplette kriminelle Organisation geleitet haben und noch leiten.

Um die Untersuchungshaft zu rechtfertigen erklärte die Staatsanwaltschaft des Nachbarlandes, dass es von größter Wichtigkeit wäre, dass Cartes hinter Gitter kommt, um zu verhindern, dass er der kriminellen Organisation weiterhin Support gibt.

„Es braucht nicht viel um zu dem Schluss zu kommen, dass Horacio Cartes frei, weiter ein Risiko für die öffentliche Ordnung ist. Schon als Präsident der Republik erhielt er die kriminellen Organisationen die Paraguayern und Brasilianern bestehen am Leben“, hieß es in einem Teil des Berichts zur Rechtfertigung der Untersuchungshaft.

Für die Staatsanwaltschaft ist mit allen Argumenten, die gegen ihn aufgeführt wurde, wegen des Artikel 2 des Gesetzes Nº 12850/2013 zu belangen, der gegen personen angewandt wird, die eine kriminelle Vereinigung fördern, finanzieren oder integrieren.

Die brasilianischen Anwälte schenkten dem Thema viel Aufmerksamkeit wie ein Präsident in Funktion eine so große Summe einem Mann zukommen lassen konnte, der sich vor der Justiz im eigenen Land versteckte. Sie sehen Cartes als sehr gefährlich an. Für die brasilianische Justiz ist der Ex-Präsident in einer Position wo er außerhalb des Gefängnisses sich weiterhin in alles einmischen kann.

Bitte klicken um zu vergrößern

Die brasilianische Justiz ließ durchblicken, dass es erste Treffen mit ausländischen Geheimdiensten (aus den USA) zu Cartes’ Machenschaften schon im Dezember 2009 stattfanden. Dabei ging es um Geldwäsche von Einkünften aus dem Drogenhandel im Dreiländereck. Mit anderen Worten nahmen sie sich 10 Jahre Zeit um Beweise zusammenzutragen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Für Cartes wird die Lage immer verzwickter

  1. Nur ob sie den Mann tatsächlich aus Paraguay raus bekommen dürfte schwer sein?
    Jedoch zeigt dies, dass nicht alle Unverschämtheiten unbeachtet bkleiben?

  2. Die Schlinge um den Kopf von Cartes wird immer enger. Wie lange werden seine Amigos noch zu ihm halten? Seine Amigos sitzen heute in allen wichtigen öffentlichen Ämtern und in der Partei. Solle keiner sagen, sie hätten von nichts gewußt.

  3. 1 plus 1 gleich drei? (zur Erinnerung) da gab es von Politikern aus Py mit Politikern und „Firmen“ aus Br einen Energie Deal. Wegen nachgewiesener Dummheit der „Dealer“ flog das Geschäft auf. Die Begünstigten in diesem „deal“ waren in Hauptsache Brasilianer. Nun gehen die „Ehrenwerten“ Personen viele, viele Milliönchen verloren. Doch dieser HC war ja in diesen „Energiegeschäft“ laut Presse! NICHT involviert, oder? Gauner (auch in Br) arbeiten sehr eng mit Staatsanwälten, Richtern und anderen integren Personen zusammen, schreibt immer die Presse! Wollte sich der Neue „Boss“ von Br nicht persönlich um Aufklärung bemühen? Hört man da noch was von? Wer braucht so dringend einen Großen Medienwirksamen „Skandal“ um eine Aufklärung zu verhindern? Verschwörung? wird da nicht gerade für viele, viele hundert Millionen etwas (für Rennliebhaber) in Rio gebaut? ab und an ist es doch gut, nicht nur das WB zu lesen. Oder?

      1. @Ch2005 leider nur für Großinvestoren. Riesen-Stadien mit neuer F1-Rennstrecke. Rio bekommt was einmaliges gebaut. Hab schon mal vor Monaten Konzepte gesehen. Beeindruckend. Werde mir das dieses Jahr noch vor Ort anschauen. Google..MotoGP 2022 Rio de…das ist nur der kleine Teil vom dem, was kommen sol.l

          1. Als Despensa-CEO wird unsere PY-@Fachkraft mit täglich 7 bis 11 Uhr Grundschulabschluss eher weniger zu den Großinvestoren gehören. Reicht höchstens für die Investition für die Straßenverkehrszulassung seiner Chättärä, um nicht mehr vor der korrupten Paisanos mit den Scheinchen wedeln zu müssen. Aber wenigstens weiß er nicht wovon er spricht. Ist ja auch schon was.

      2. 1 plus 1 gleich drei Fragezeichen. Muss er halt seine Calcapp fragen. Wenn die Bateria aufgeladen ist findet er vielleicht die Antwort, vielleicht spart seine Eingeborene schon auf ne neue Bateria x los Reyes bekommen die kleinen Eingeborenen ja solch ein Geschenkchen von den Erwachsenen kommt schon sehr darauf an, ob die Tastatur seinen Smatzphones eine Ingles-Tastatur ist, so wie die Tastaturen der Smatzphones in Deutschland. Er, die PY-@Fachkraft mit täglich 7 bis 11 Uhr Grundschulabschluss wird uns die Antwort sicher so bald wie möglich hier posten. Da warte ich gespannt auf sein Ergebnis. Vielleicht aber kriegt er auch nur ein Streichholz x los Reyes, schaue zwischenzeitlich aber jedes Jahr mal rein in diesen Forenfaden.

  4. Jedenfalls hat er nun gerade ein wenig Probleme und seine Reisefreiheit ist eingeschränkt. Ein bisschen Häme hat er schon verdient, der kleine dicke König von Paraguay…

  5. Aus Sicht der DEA ist das ein kleiner Fisch im Drogengeschäft. Schlau genug besser in Zigaretten zu machen und PY und BRA zu schaden, nicht so sehr den Staaten …

    Aber weggesperrt gehört er endlich.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.