Für Ex-Staatschefs gibts keinen Coronavirus

Asunción: Medien, die nicht zum Hause Cartes gehören, meldeten heute Morgen, dass das Protokoll zum Besuch von Staatschefs und Ex-Staatschefs in letzter Minute erfunden wurde, um Macri für einen Besuch in Paraguay einfliegen zu lassen.

Auch wenn die Erlaubnis angeblich schon am 9. Juli ausgestellt wurde, wusste vorab niemand etwas von solch einer Erlaubnis. Obwohl normalerweise pingelig jedes Dokument eingescannt veröffentlicht wird, wurde dieses – ganz ohne Unterschrift und Stempel – nur Stunden vor der Ankunft der Presse übergeben. Tatsächlich scheint es so, als wurde hier nur der Wunsch einer gewissen Person genüge getan. Auch der Charakter des Besuchs und die Dringlichkeit lassen nicht erkennen, dass Macri in irgendeiner offiziellen Funktion unterwegs war. Demnach war es etwas Privates. Die innige Umarmung nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug lässt dies vermuten. Zudem war keiner der argentinischen Botschaft zugegen um ein Protokoll abzuarbeiten.

Doch um den guten Eindruck zu wahren, traf sich Macri nach viereinhalb Stunden bei Cartes zu Hause auch noch 15 Minuten mit Mario Abdo Benitez. Von da aus ging’s zum Flughafen und dann wieder nach Argentinien im Privatflugzeug von Ex-Präsident Horacio Cartes. Abgesehen von der großzügigen Interpretation der Covid-19 Erlasse, fragt sich andere Paraguayer im Ausland, warum sie nicht einreisen dürfen? Der Grund ist einfach, sie sind weder Ex-Präsidenten noch bekommen sie ein Flugzeug geschickt, welches sie abholt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Für Ex-Staatschefs gibts keinen Coronavirus

  1. ich würde ja gleich ale drei, abdo, cartes + macri nach tacumbu einweisen aufgrund von verletzung fder quarantäne auflagen,, weiters würde ich allen leuten die nach paraguay kommen wollen einfach empfehlen das gleiche zu tun und jedigliche anbahnung der polizei ignorieren weil wir sind alle gleich mensch und wenn der paraguayer das jetzt noch immer nicht verstanden hat das mit ihm gespuielt wird dann geht die ganze kiste noch jahre so weiter oder sie bringen mal die colorados zum fallen

  2. Der große Schattenmann Cartes spinnt im Hintergrund seine Intrigen. Wie muß sich dabei der amtierende Präsident wohl vorkommen ? Wie eine Marionette, wie ein Trottel? Wo bleibt da seine sonst in Paraguay so hoch gehaltene Ehre?

  3. Die Politik Marionetten beweisen täglich das Covid 1984 nur ein Hoax ist. Allenfalls ist es eine Grippe, die sich mit einfachsten vorhanden Mitteln heilen laest, sofern man weiss welches Medikament tatsaechlich hilft. Waere es eine gefährliche Pandemie saessen die Politik Marionetten weltweit mit ihren Familien in ihren Bunkern auf ihren Estancias. Der argentinische ex Staatschef koennte mit Cartes seine Geschaefte im Rahmen des argentinischen Staatsbankrottes geregelt haben oder Cartes Corona shutdown Profite ausgeflogen haben?

    1. Die wissen genau was hilft und haben das ja deshalb letzte Woche verboten dieses einzunehmen, waehrend verboten einzunehmen ein mittelamerikanische Sraat und die Tuerkei dies jetzt als das Mittel ihrer Wahl verwenden

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.