Funkstille zwischen Cartes und Abdo Benítez

Asunción: Eine einvernehmliche Amtsübergabe muss vorbeireitet werden. Dazu ist Kontakt zwischen dem neuen und dem scheidenden Präsidenten notwendig. Dieser Dialog ist derzeit unterbrochen.

Da Präsident Horacio Cartes missfällt, wie sich Mario Abdo Benítez mit seinen Senatoren zu seinem Rücktritt gibt, stellt er auf stur, erklärte einer der Abdo Senatoren, Enrique Bacchetta. Durch diese Haltung werden einseitig Entscheidungen getroffen, die eigentlich zusammen hätten getätigt werden müssen. Dies betrifft die Besetzung diplomatischer Außenstellen, Ausschreibungen und Kraftstoffpreiserhöhung.

Bacchetta sah den zukünftigen Präsidenten ruhig und gelassen, was so interpretiert werden kann, als hätte er einen Plan. Auch wenn Bacchetta in diesen nicht eingeweiht ist, wie er selber sagte, zweifelt er nicht daran, dass es Abdo Benítez nach der Amtsübernahme leicht fallen wird alle Colorado Parteimitglieder hinter sich zu vereinen.

Da es keine zwingende Notwendigkeit mehr gibt den Befehlen aus dem Cartes Lager zu folgen, arbeitet man bei Colorado Añetete (die echten Colorados) an einem eigenen Führungsstil, der für die kommenden 5 Jahre sicherlich von Vorteil ist.

Wochenblatt / Radio Cardinal

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Funkstille zwischen Cartes und Abdo Benítez

  1. …oder in Bayern würde man sagen: „do dada ma a stinga!“
    (überstetzt ins Hochdeutsche) „da wäre ich auch stinkesauer!“

  2. Hoffe HC spielt jetzt nicht mit den Zündhölzern im Zorn vor der Lunte,solche Probleme sollten sich sicher besser lösen lassen.

  3. totaler Schwachsinn, das hiesige System….ein Präsident kommt, ein anderer geht. wo ist das Problem?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .