Funkstille zwischen Lugo und der PLRA

Asunción: Wenn benachteiligte Personen die Chance sehen die Sachen zu Recht zu rücken, machen sie es. Das dachten sich wohl letzte Woche einige Senatoren als sie die Missachtung Lugos leid waren und seine Itaipú und Yacyretá Kandidaten abblitzen ließen.

Daraufhin folgte Lugos Antwort, die Absetzung der paraguayischen Botschafterin in Uruguay, Mirtha Vergara de Franco, welche die Ehefrau eines Senators und die Schwägerin des Vizepräsidenten Federico Franco ist.

Selbst Blas Llano der Parteichef der PLRA der mehr Lugo als seinen Parteimitgliedern dienlich war spricht derzeit kein Wort mit Lugo wegen seiner Reaktion.

Der Gouverneur der Provinz Central, Carlos Amarilla, erklärte gegenüber der Presse, dass Lugo in einem Smalltalk mit ihm erklärte alle Liberalen aus seiner Regierung zu kehren. Es dürfen nur die bleiben, die treu zu seinen Linken sind, der Rest müsse noch vor Jahresende gehen.

Während Amarilla für eine „freundschaftliche Trennung“ zwischen der Linken, Lugo und der PLRA ist war der Rest der Parteigenossen anderer Meinung. Allerdings wurde diese Umfrage vor der Absetzung von Mirtha Vergara getätigt.

Amarilla sagte, dass der Ton in dem Lugo das gesagt hat, ernst war und er ihm das abnimmt. Alle Mitstreiter Lugos die der PLRA angehören und nicht entlassen werden proben schon mal die Partei zu verlassen.

Zu weiteren Problemen könnte es jetzt auch noch kommen nachdem die Zwei Kammern Kommission den Haushaltsplan für das Sekretariat für soziale Aktionen (SAS) um 72 Millionen US-Dollar gestutzt hat. Mit insgesamt 99 Millionen Dollars sollten 2012 Unterstützungszahlungen an arme Familien getätigt werden, Hauptwählerschaft der Linken. Die Summe die der SAS nicht zu Gute kommt wird an die Wahljustizbehörde kanalisiert, die zusammen 146 Millionen US-Dollar erhalten wird.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Funkstille zwischen Lugo und der PLRA

  1. die interne situation in der liberalen partei wird erst besser kalkulierbar wenn lugo die neuen direktoren in
    itaipu und yacyreta ernennt.praktisch kann es nur einer
    aus der blas llano gruppe sein oder ein oportunist wie
    viktor rios.im senat hat die blas llano gruppe aber wenig
    stimmen plus sixto perreira und der ueberlaeufer grillon.
    ohne colorado stimmen wird fuer lugo wenig zu machen sein.kaum ein colorado will vor den vorwahlen als lugist
    abgestempelt werden.unace und patria querida zeigen ,dass
    sie als fraktion abstimmen.
    doch die paraguayische politik bringt oft grosse ueber
    raschungen.

  2. Na…

    Wird sich doch wohl noch EINER finden,
    der noch Platz in den Taschen hat.^^

    Und auch noch zahlreiche Verwandte, Freunde, Bekannte
    hat, die auch nicht abgeneigt sind für WENIG (tun)
    viel zu „verdienen“^^

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.