Gaby Wolscham: Verheiratete Männer sind kein Problem

Asunción: Das bekannte Model Gaby Wolscham aus Paraguay hat schon des Öfteren für Schlagzeilen gesorgt, insbesondere nach der Beziehung mit dem Fußballspieler Paulo Da Silva. Sie bekräftigt jedoch, dass sie weiterhin mit verheirateten Männern ausgehen würde.

Wolscham ist in einem Rechtsstreit mit Da Silva wegen Veröffentlichungen von unechten Inhalten und Erpressung. Das macht ihr überhaupt keine Sorgen, weil sie die Möglichkeit hat, alles zu widerlegen, was der Fußballspieler behauptet hat.

„Ich habe alle meine Beweise vorgelegt und versuche, einige Nachrichten zu erhalten, die ich von meinem Handy gelöscht habe. Wer nichts schuldet, fürchtet nichts. Ich weiß was passiert ist und ich muss mir keine Sorgen machen. Er hat seine Frau nicht verlassen und Gerüchten zufolge gab es später wieder eine andere Person, die nicht einverstanden war, aber ich mische mich nicht ein, weil ich nicht interessiert bin, weiter Klatsch zu verbreiten“, sagte sie.

Als ob all dies nicht genug wäre, bewegte die Hornisse das Hornissennest und sagte, wenn sie plötzlich von einem Mann angezogen werde und er sich einer anderen Frau oder einer Familie verpflichtet fühle, hätte sie keine Probleme sich mit diesem zu treffen. „Wenn er mir gefällt, ja. Wenn ich Single bin und mit jemandem zusammen sein möchte, habe ich kein Problem damit. Ich schulde niemandem eine Affinität, wenn ich alleine bin“, erklärte sie im Interview mit Mili Brítez.

Wochenblatt / Instagram / Extra / Hoy / Radio Monumental 1080 AM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Gaby Wolscham: Verheiratete Männer sind kein Problem

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Und ich zitiere aus dem vorigen Artikel dieser Skandalnudel einen Kommentator:
    „Philipp
    20. Februar 2020 um 08:54
    Dieses Model hat drei Kinder (bestimmt von drei verschiedenen Männern) und geht sicher nicht in den Knast.
    Man kann nur hoffen, dass es eine Sache mit Signalwirkung ist.
    Aber es kommt am Ende wohl auch nichts dabei raus, weil diese Hure sicher beste physische Kontakte zu Politik und Justiz unterhält. Den Namen Wolscham habe ich schonmal gehört, scheint eine ziemliche Skandalnudel sein. Aber hey, so kommt die Tuse ins Gespräch und hat 558.000 Follower bei Instagram. Das ist unsere Welt.“
    Quelle: https://wochenblatt.cc/fussballer-verklagt-model-wegen-erpressung/
    Rein technisch gesehen, sollte „der erfuellte Ehegatte“ ganz entspannt sein und daher dieser Tussie nicht auf den Leim gehen. Immerhin laeuft die nicht immer „im Gelben“ herum so dass es keinerlei Gruende gibt diesem Weib als verheirateter Mann hinterherzulaufen.
    Deswegen basiert das Fremdgehen ja auf andere Grundlagen als die schiere physische Notwendigkeit beim Ueberdruckventil Luft rauszulassen.
    Die Paedophilie evangelikaler verheirateter Pfarrer zeigt ja eindeutig dass sowas wohl eher daemonischen Ursprungs ist wo der Teufel den Leuten solche Flausen einfloesst.
    Das Neue Testament sieht das Fremdgehen nicht vor beim verheirateten Paar.
    Die im gelben Trikot laesst aber durchblicken dass sie die Maenner verfuehrt weil sie single ist und auf ihre kosten kommen will. Das wiederum sieht die Bibel als einen plausiblen Grund an dass diese Tussie permanent unter die Haube gehoert damit sie nicht staendig wildern geht.
    Dass aber verheiratete Maenner auf diese reinfallen, darueber schweigt sich die Bibel aus da eben deren physischen Notwendigkeiten schon von einer anderen Frau erfuellt wurden – es sei denn die Ehefrau verweigert den Dienst in welchem Fall die Bibel davon ausgeht dass Versuchungen sich einstellen.
    Kann es sein dass es haeufig vorkommt dass Ehefrauen den Ehegatten „den Dienst“, die eheliche Pflicht verweigern? Das klassifiziert die Bibel allerdings als Suende welche dann eine plethora an Versuchungen mit sich fuehrt.
    Dies ist die biblische Regelung diesbezueglich:
    1. Korinther 7,5 „Entzieht euch einander nicht, außer nach Übereinkunft eine Zeitlang, damit ihr euch dem Fasten und dem Gebet widmen könnt; und kommt dann wieder zusammen, damit euch der Satan nicht versucht um eurer Unenthaltsamkeit willen.“
    „Die eheliche Pflicht“ darf die Ehefrau dem Ehegatten nicht verweigern. Will man dem nicht nachkommen so haette man sich nicht verheiraten sollen. Satan versucht halt dann wenn gerade die eheliche Pflicht vernachlaessigt wird.
    Ist der Ehemann ganz enspannt so kann diese Schlampe garnicht mal bei diesem landen.
    Die Polyamorie der paraguayischen Maenner duerfte eventuell darauf zurueckzufuehren sein dass die paraguayischen Eheweiber ihrer ehelichen Pflicht nicht nachkommen. Kann das auf einmal sein? Anders ist das nicht zu erklaeren.
    Die Ehefrau gilt in der Bibel als so eine art von „Reproduktionsvieh“ mit dem Ziel den Mann ganz entspannt zu halten – dann kann auch kein anderes Weib diese Ehe sprengen.
    Bei einem Mann der gerade seiner ehelichen Pflicht nachgekommen ist, duerfte diese kaum landen koennen und diesen verfuehren – bis dann „die Buechse“ wieder aufgeladen ist die dann das eigene Eheweib wieder entladen soll bevor die Versuchungen sich einstellen – befolgte man das biblische System, duerfte es kaum Fremdgehereien geben.
    Deswegen ist die Kneipe nicht der Ort wo der Mann am Feierabend sein sollte sondern er sollte Zuhause sein nahe bei dem Quell der Entspannung.
    Wahrscheinlich gabelt dieses Luder die Maenner immer da auf wo sie alleine sind und nicht in Begleitung ihrer Frau – zur falschen Zeit am falschen Ort. Deswegen begleitet die Amische Frau Herrn Amisch auf jeden Schritt und Tritt so dass er erstens stets enspannt ist und zweitens nie von einer fremden Frau versucht werden kann.
    Das sind ein paar Lektionen die man von den Amischen, Hutterern und old colony Mennoniten lernen kann. Ist man einmal verheiratet so ist man im Ochsengespann und deswegen nie alleine. Befolgen auch Unbekehrte dieses penibel so wird doch der Ehebruch drastisch reduziert – selbst bei einem fleischlich gesinnten Menschen.
    Dieses System dem Mann auf Schritt und Tritt zu bewachen ist vor allem ein Armutszeugnis fuer den Mann – so eine Art von geistlicher Trottel der sofort ins Fettnaepfchen tritt laesst man ihn auch nur eine Sekunde alleine.
    Nichtsdestotrotz ist dieses der Mechanismus den das Neue Testament vorschreibt.
    Der Mann alleine ohne Frauchen im Bierzelt geht garnicht – er koennte den Dirndeln zu tief in die Waesche schauen aus Ermangelung der Waesche seiner eigenen Frau.
    Dasselbe gilt fuers „Ausgehen“ in Restaurants, Churrasquerias, Bodegas, Oktoberfest, etc die eigentlich fuer den verheirateten Mann nichts mehr sind und fuer den Christen allemal nicht.

    1. Trotz meiner 20jährigen hübschen Lebensgefährtin würde ich Gaby gerne näher kennenlernen Sicherein interessanter Typ.
      „In dieser Stadt war im Jahre 2193 der Abkömmling eines edelblütigen Priestergeschlechts zur Welt gekommen. Sein Name war Tirhu, und er amtierte als hochgeschätzter Orakelpriester, womit er direkten Umgang mit dem Duranki besaß.
      Tirhu heißt in der Bibel – im 1. Buch Mose – Terach, und seinen Sohn, der im Jahre 2123 geboren wurde, nannte er Ibrim. (Abram) „

  2. Von der Liste paraguayischer „Models“:
    https://www.boobpedia.com/wiki/index.php?title=Category:Paraguayan&oldid=61806
    sind bestenfalls nur 3 oder 4 ansehlich (Larissa Riquelme, Mirtha Sosa, Samantha Leoni, Paola Rios), die gehört nicht dazu:
    https://www.boobpedia.com/boobs/Gabi_Wolscham
    https://www.freeones.com/gabi-wolscham/profile

  3. Nicht daß ich da Zusammenhänge sehen würde, das läge mir wirklich fern. Doch würde mich mal interessieren, an was man eine Edelnutte erkennt und was eine solche auszeichnet. Habe wirklich keine Ahnung. Sicher gibt es unter unseren Frauenkennern einige ausgewiesene Gutachter, die mich aufklären könnten?

  4. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    @Monosapiens
    Dann ist mit dir was nicht in ordnung.
    Du sagst also dass du nach einem Tête-à-Tête mit deiner 20 jaehrigen Me+ Puppe (wobei du dich entspannen wuerdest), wuerdest du dann gleich dieser Skandalnudel im gelben Trikot hinterherlaufen? Das ist vollkommen unnormal.
    „Interessanter Typ“ scheint mir die Umschreibung zu sein dass es dir langweilt und das Gelbe Trikot dir die Zeit vertreiben soll. Das zeigt nur dass du mit deinem eigenen Kopf nichts anzufangen weisst. Bei den Mennoniten manifestiert sich dieses in Arbeitswut – man weiss nichts mit dem eigenen Kopf anzufangen also arbeitet man. Deswegen sind die Bibellesungen bei dieser Gruppe auch recht kurz da es langweilig ist und man geht schnell ueber zu Diskussionen was jeder ueber den Bibeltext denkt – also zum Praktizismus und herumwerkeln.
    Du bist als Polyamor.
    Den Text den du da ueber Abraham aus der Sicht wohl seiner Zeitgenossen, finde ich nirgends im Internet. Das bestaetigt aber Abraham da auch Flavius Josephus sagt dass er angesehen war bei seinen Mitmenschen und er galt aus deren Sicht als ein Priester. Du zitiertst wohl von einer Steeleninschrift die ja wiederum die Bibel bestaetigt.
    Das „wildern gehen“ trotz eigener Konkubine kann auch zur Angewohnheit werden so wie ein Bier beim Saeufer ihm beim ersten mal besaeuft aber nach 20 Jahren Saeuferleben reichen nicht mal 2 Pack zu um zum selben Niveau der Trunkenheit zu gelangen.
    Genuegt die eigene Frau nicht so genuegen 100 andere auch nicht da jeder Mensch ja andere Facetten hat und dadurch „interessant“ wird – so hoert das Fremdwildern nie auf. Du erwartest von einer anderen Person dass sie dir die Langeweile austreibt. Du selber faengst nichts mehr mit dir selber an und so werden die Erwartungen an andere immer hoeher und auch die Schuldzuweisungen dass man es nicht schafft die eigene verkockste Birne intressant zu machen. Das sieht man auch bei vielen mennonitischen Fuehrungskraeften. Der viele Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen wirkt auf diese wie der Alkohol auf den Saeufer – die Dosis der Neuigkeiten und Verschiedenheit muss stetig erhoeht werden sonst langweil sich der Kaesekopf und meint auch nur dass daran andere schuld seien.
    Zu Abrahams Zeiten gab es etwa 20 bis 40 Millionen Menschen auf der Erde. Mehr nicht so dass der genetische Pool damals einen passenden Ehepartner zu finden weit geringer war als heute.
    Du bist also so eine Art von „sexueller Saeufer“ der sich mit nur einem Bier nicht mehr besoffen fuehlt sondern nur mehr durch 40 Biere an sein Pensum kommt. Das zeigt „die Jagd nach immer mehr Interessantem“.
    Polyamorie und Bisexualismus duerften in Paraguay weit verbreitet sein.

    1. Kuno: das Leben ist kurz. Man mus es genießen udn Erfahrung sammeln. Sagen wir: in meinem Alter bis maximal 40 Jahre. Was die „heilige Schrift“ dazu sagt, geht mir echt am A…. vorbei, wohlwissend, dass es sich hierbei um eine Sammlung von Gehirngespinsten handelt.

  5. Ein single mann, der sich so verhält, hat wesentlich mehr probleme. Hier nutzt die ausrede mit der nicht affinität nichts. Meine erfahrung war, wenn frau aufs klo geht bin ich schuld, wenn nicht, dann auch. Männer sind leider unteteinander zu dumm, als dass sie sich nicht am ende gegenseitig bekriegen. Speziell so einer ist das egal, sie geht mit dem geld nach hause.

  6. Model Gaby Wol-scham? Der Name spricht Bände; ist deutsch- jüdisch…jiddisch.: Wohl; in einem von keinem Unwohlsein, keiner Störung beeinträchtigten, guten körperlichen, seelischen Zustand befindlich…und Scham; durch das Bewusstsein, (besonders in moralischer Hinsicht) versagt zu haben, durch das Gefühl, sich eine Blöße gegeben zu haben, ausgelöste quälende Empfindung… Wer des deutschen mächtig ist versteht die Botschaft.

  7. Ich weiß ja nicht warum die Gute immer so hochstilisiert wird. Sooo toll sieht sie nun wirklich nicht aus. Da laufen in meiner Stadt schönere Mädels herum. Und das in jeder Beziehung.
    Von der Wolscham exisitiert auf HBO eine Art Werbefilm. Es gibt schönere Gesichter.
    Die Presseartikel dienen nur dazu, dass sie nicht in Vergessenheit gerät.
    Schaut euch mal die alten Hände von der Dame an, der Herbst naht auch bei ihr.

  8. Die Frau ist schlank trotz fortgeschrittenen Alters und blond. Damit sticht sie aus dem Heer der hiesigen zwar jungen, dunkhaarigen MC Donalds Opfer hervor, bei denen der Bauch mehr hervorsteht als die Oberweite….

  9. Und vor allem: in einer machogesellschaft mit befohlen emanzipierter gesetzeslage, weil paraguay eben kein souveräner staat, kann sie wirklich nichts falsch machen. Es ist so klar und offensichtlich, dass es jede frau sieht.

    1. Und solange vor allem männer nicht bemerken, was das wirkliche problem ist und danach sieht es nicht aus, besteht keine hoffnung.
      Wenn also die gesetze so bleiben und noch besser ausgebaut werden, dann werden sich die gefängnisse mit männern füllen, dass es nur so eine freude ist. Im staat werden dann quasi nur noch frauen arbeiten, lediglich schmutzige und schwere jobs, die zwingend gemacht werden müssen, bleiben dem mann. Die privatwirtschaft bevorzugt auch frauen, weil dieses model getue genau von dort kommt. Zusätzlich sind die meisten jobs ja sowieso quatsch, es geht nur um billig und hintern wackel und da ist die frau wieder im vorteil.
      Also weitermachen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.