“Geben Sie keine Münzen bettelnden Kindern“

Ciudad del Este: Über das Hilfswerk für die Rechte von Kindern und Jugendlichen (Codeni) startete die Kommune der Hauptstadt von Alto Paraná eine Sensibilisierungskampagne gegen die Ausbeutung und zum Schutz von Kindern unter dem Motto: “Geben Sie keine Münzen“.

Schwerpunkte der Arbeit sind Ampeln und andere Kreuzungspunkte in Ciudad del Este, an denen Aufklärungsbroschüren verteilt werden und über den Umfang der Aktion informiert wird, die den Bürgern verständlich machen soll, dass das Betteln nach Münzen von Kindern ein rentables Geschäft sei, weil ein Erwachsener oder ein Familienmitglied diese Kinder ausbeutet. Diejenigen, die am Ende nur davon profitieren, seien die Erwachsenen.

In den letzten Monaten ist die Zahl der Kinder, die in der Hauptstadt von Alto Paraná von Betteln und Ausbeutung durch Kinderarbeit betroffen sind, erheblich gestiegen. Laut der von städtischen Angestellten durchgeführten Umfrage gibt es immer einen Erwachsenen, der die Kinder in den meisten Fällen dazu zwingt, um Geld zu bitten, von dem sie kaum etwas davon abbekommen, da die Einnahmen an Menschen geliefert werden, die immer in der Nähe bleiben.

Die Leiterin der Institution Codeni, Cela Cabañas sagte, es sei “notwendig, diese Sensibilisierungskampagne mit der Bevölkerung durchzuführen, damit die Bürger den Kindern kein Geld geben, weil wir viele von ihnen haben, die jung, arm und ihre Rechte beim Betteln verletzt werden”.

Auf die Frage, ob dies eine praktikable Lösung des Problems sei, wies sie darauf hin, dass die Institution die Aufgabe habe, die Rechte von Kindern zu fördern, zu verteidigen. Dies eine Maßnahme sei, die an verschiedenen Stellen angewandt worden sei und positive Ergebnisse gezeigt habe, fügte Cabañas an.

Das Sekretariat für Kinder aus der Stadtverwaltung von Ciudad del Este hat selbst Hilfsinitiativen für einkommensschwache Familien, wie das Abrazo-Programm, entwickelt, um Kinder von der Straße zu holen, aber ein Sektor erzeugt Widerstand und es sie sind diejenigen, die die Minderjährige weiter ausbeuten.

Wochneblatt / NPY

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu ““Geben Sie keine Münzen bettelnden Kindern“

    1. Na ok, wenn Daumen-Clickie-Lillie der Meinung ist CODENI sei ein Kinderhilfswerk, so ist es doch nicht. Na okay, zur hiesig Kindergarten-Kinderschutzbehörde kann man getrost Kinderhilfswerk sagen, hahaha. Klickst du Suchfunktion oben, guckst und staunst du da. Hoffe der Kiefer klickt sich wieder ein.

      4
      1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.