Gehalt und Weihnachtsgeld in Gefahr

Asunción: Besorgt über die kritische wirtschaftliche und finanzielle Situation der staatlichen Telefongesellschaft Copaco wandten sich Angestellte dieser Institution an die Nachrichtenredaktion von der Zeitung La Nación und erklärten, dass sie befürchten, dieses Jahr kein Gehalt für Dezember und vor allem das Weihnachtsgeld nicht bekommen würden.

Dies unter Berücksichtigung der immensen Schulden, die die öffentliche Einrichtung angeblich bei verschiedenen Anbietern hat.

Diese Gruppe von staatlichen Angestellten, die darum baten, ihre Identität zu schützen, wies darauf hin, dass es bemerkenswert sei, dass die Copaco-Verwaltung das Rundschreiben Nr. 11GTH/2022 vom 4. November herausgegeben habe, wobei die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die die Institution durchmacht, veröffentlicht worden seien. Im Zuge dessen könnten die Gehaltszahlungen ausbleiben und auch das Weihnachtsgeld in Gefahr sein.

Die staatlichen Angestellten von der Copaco bitten um Anonymität, weil mehreren von ihnen trotz Privilegien und mehrjähriger Betriebszugehörigkeit bereits Kündigungen angedroht worden seien und andere Zwangsmaßnahmen im Raum stünden würden.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Gehalt und Weihnachtsgeld in Gefahr

    1. Heinz, auf die Idee zu arbeiten werden sie nicht kommen.
      Als vor Jahren meine Internet und Telefonleitung drei Wochen lang gestört war, musste ich alle drei Tage erneut reklamieren, weil sonst das Problem automatisch als erledigt erklärt wird.(So hat man keine Störung die über drei Tage dauert)
      Als ich dann nur das Internet kündigen wollte hat man gleich die ganze Leitung zugemacht. Keiner ist dran interessiert einen Kunden zu halten. Die Mitarbeiter denken immer noch das Geld fällt vom Himmel. Einfach vieles verschlafen, Angebote ja mittlerweile sehr unattraktiv. Wen wundert es da!?

      11

Kommentar hinzufügen