Geleakte Dokumente verwickeln HC in Geldwäsche und bringen ihn mit Nordkorea in Verbindung

Asunción: Die Organisation Distributed Denial of Secrets (DDoS) hat am Montag eine Reihe von Berichten veröffentlicht, die die Unternehmen der Cartes-Gruppe in Geldwäscheoperationen verwickeln, deren Verzweigungen bis nach China und Nordkorea reichen.

Die Dokumente verweisen auf den Zigarettenschmuggel als Mittel für diese Manöver, eine Handlung, die die Vereinigten Staaten dazu veranlasste, den ehemaligen Präsidenten im Jahr 2022 als “erheblich korrupt” zu bezeichnen. Nach Angaben von Ddo Secrets ist das Leck eine Reaktion auf den Druck auf die Presse, die Ermittlungen gegen Horacio Cartes einzustellen.

Der umfangreiche Bericht enthält sogar Berichte über verdächtige Transaktionen (Suspicious Transaction Reports, STRs) mit der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea) in Höhe von 1,865 Milliarden US-Dollar zwischen Februar 2015 und Dezember 2017, was bemerkenswert ist, da Paraguay keine Geschäfte mit dem asiatischen Land tätigt.

Organisiertes Verbrechen verschiebt vor den Augen der Zentralbank 15 Milliarden US-Dollar in Paraguay

Eine Sprecherin von Ddo Secrets erklärte gegenüber ABC Cardinal Radio, dass die Patron Papers – wie sie das öffentlich zugängliche Leck tauften – die Handlungen von Beamten auf 1.620 Seiten enthüllen, die 28 Finanznachrichten des Sekretariats für die Verhinderung von Geldwäsche (Seprelad) entsprechen.

“Es handelt sich um Vorgänge, die in irgendeiner Weise ein Geldwäschesystem durch Zigarettenschmuggel offenbaren. Es gibt Details über simulierte Käufe, die denen sehr ähnlich sind, die der ehemalige Innenminister von Mario Abdo Benítez, Arnaldo Giuzzio, im Februar letzten Jahres vorgelegt hat”, sagte eine der Seprelad nahestehende Quelle.

In weniger als einer Woche ist der Name von Horacio Cartes erneut in geheimen Dokumenten aufgetaucht, die ihn mit kriminellen Aktivitäten in Verbindung bringen. Diese Medien enthüllten vor einigen Tagen einen Plan der Regierung von Joe Biden, Santiago Peña von seinem politischen Mentor zu distanzieren, da der derzeitige Vorsitzende der Colorado-Partei als “korrupte politische Präsenz gilt, die die Regierung infizieren kann”.

Es gibt Details über Scheinkäufe, die stark an das erinnern, was der ehemalige Innenminister von Mario Abdo Benítez, Arnaldo Giuzzio, im Februar letzten Jahres präsentierte.

Die Seprelad-Quelle bestätigte, dass das gesamte Material, das in DDoS zu lesen ist, an die Staatsanwaltschaft geschickt wurde, die jedoch bisher nichts unternahm. “Was Seprelad getan hat, war, der Staatsanwaltschaft die Geldwäsche-STRs zu melden, die einen ersten Charakter haben und von den Analysten der Institution gut untersucht wurden”, sagte er.

Geheimes Dokument: Die Vereinigten Staaten bestätigen, dass die Korruptionsbekämpfung in Paraguay eine Priorität ist

Angeblich verfügt die Generalstaatsanwaltschaft über die Informationen, um eine Untersuchung einzuleiten, und zwar nicht nur, weil Seprelad Informationen übermittelt hat, sondern auch, weil sie durch andere internationale Studien untermauert werden, darunter die des Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) des US-Finanzministeriums, einer Einrichtung, die in diesem Land die Rolle von Seprelad spielt.

In einem der von DDoS zugespielten Dokumente wird Tabacalera Hernandarias SA mit “Transferoperationen in Verbindung gebracht, die möglicherweise mit einem illegalen Handels- und Finanzierungsnetz innerhalb eines Hoheitsgebiets” Nordkoreas zusammenhängen, das vom Office of Foreign Assets Control (OFAC) sanktioniert ist, derselben Behörde des US-Finanzministeriums, die Tabesa SA auf die Liste der Unternehmen gesetzt hat, deren Tätigkeit im internationalen Finanzsystem gesperrt ist.

Außerdem wird Brasfumo mit “verdächtigen Banküberweisungen” an Einrichtungen in Verbindung gebracht, die “möglicherweise mit dem Regime von Kim Jong-un in Verbindung stehen” und vom OFAC wegen Steuerhinterziehung und Finanzierung von Massenvernichtungswaffen bestraft werden, wovor bereits der ehemalige Senator Jorge Querey gewarnt hatte.

Die “Einmischung” der USA schleicht sich in das Treffen der Colorado-Partei ein und bringt Dissidenten näher zusammen

Die Weigerung der Generalstaatsanwaltschaft, bisher zu ermitteln, erklärt sich durch die unerschütterliche Loyalität von Sandra Quiñónez gegenüber dem ehemaligen Präsidenten, als sie die Staatsanwaltschaft leitete. Ihr Nachfolger, Emiliano Rolón, untersteht nicht HC, ist aber in Schwierigkeiten, weil ihm ein Amtsenthebungsverfahren droht, das die Regierungspartei auslösen könnte, wenn der Generalstaatsanwalt diesen Schritt unternimmt.

Andererseits hat die Staatsanwaltschaft aufgrund der Anzeige von Cartes wegen angeblicher politischer Verfolgung gegen ihn eine Untersuchung eingeleitet. Die Agenten Aldo Cantero, Daniela Benítez und Rodrigo Estigarribia hatten die Identität der Journalisten angefordert, die Artikel über den ehemaligen Präsidenten geschrieben hatten, insbesondere solche, die in Medien erschienen waren, die nicht unter seiner Kontrolle stehen.

Wochenblatt / La Politica Online

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Geleakte Dokumente verwickeln HC in Geldwäsche und bringen ihn mit Nordkorea in Verbindung

  1. Distributed Denial of Secrets (DDoS) ist eine linksradikale Aktivistengruppe, die unveröffentlichte Informationen, so genannte Leaks, verbreitet. https://de.wikipedia.org/wiki/Distributed_Denial_of_Secrets. Im zweiten Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump legten sie Videos als Beweismittel vor. Wie wir wissen, waren die Beweise wertlos, Trump wurde nicht des Amtes enthoben, weil alles eine Inszenierung war. Man sieht, aus welcher Ecke diese Leute kommen. Aus der gleichen Ecke kommt die dubiose Deutsche Welle, der Propagandasender der deutschen Regierung, die versucht, Paraguay vertraglich über den Tisch zu ziehen. Einmal mehr übernimmt das Wochenblatt die unbewiesenen Unterstellungen der Linken und inszeniert die allseits bekannte Vorverurteilungsorgie ohne Beweise. Wenn ausgerechnet die USA einen politischen Gegner als “schwer korrupt” bezeichnen, ist das fast schon ein Ritterschlag. Die Paraguayer haben es den Amerikanern bei der letzten Präsidentschaftswahl gedankt. Cartes-Gegner und andere, die die linksradikale Aktivistengruppe unterstützen wollen, können dies über deren Website tun: https://ddosecrets.charity/

    36
    33
    1. Schon allein die Tatsache, daß sich Cartes selbst als “Seelenbruder” des übelsten und größten Geldwäschers Südamerikas bezeichnete, sollte doch dafür ausreichen, daß der vorbestrafte Cartes kein politisches Amt in Paraguay ausüben könnte/dürfte, noch Vorsitzender der Allzeit-Regierungspartei der Colorados sein kann. Doch offensichtlich sind die Maßstäbe von Moral, Anstand, Würde sowie von Recht und Unrecht einfach nicht vorhanden. Und ob nun belegte Vorwürfe gegen Cartes von links, rechts oder von Marsmännchen kommen ist dabei völlig unerheblich. Nur auf die Fakten und Beweislage kommt es an.

      22
      17
    2. In wessen Diensten oder auf welcher Gehaltsliste stehen eigentlich Sie? Ihr blind-wütiger Fanatismus für Cartes, gegen die USA, für Putin ist doch schon sehr auffällig.

      19
      22
      1. Ich stehe nicht auf einer Gehaltsliste wie Sie, Herr Eulenspiegel. Sie bekommen Geld aus Deutschland, ich brauche niemanden, der mich füttert. Ich lache nur über Ihren Dilettantismus. Sie brauchen nicht einmal 5 Zeilen zu schreiben, um sich mindestens einmal zu widersprechen. Ausgerechnet Sie sprechen von Moral, Anstand, Würde, von Recht und Unrecht ganz zu schweigen. Wer seine Lebensaufgabe darin gefunden hat, andere ohne jeden Beweis öffentlich zu denunzieren und zu beleidigen, hat es auch schwer, echte Freunde zu finden. Das ist es, was Ihnen letztlich zu schaffen macht. Und je schlimmer es für Sie ist, desto mehr Hass verbreiten Sie gegen die Fleißigen, die auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

        17
        7
        1. In welcher geistiger Verfassung befinden Sie sich eigentlich? Wenn Sie in den letzten Jahren meine Kommentare gelesen hätten, dann müßten Sie schon längst erkannt haben, daß ich ein durch und durch konservativ eingestellter Mensch bin und ganz bestimmt nichts mit diesen links-grünen Spinnern und Vaterlandsverrätern zu tun habe. Schon in Deutschland lag ich im Clinch mit meiner damaligen CDU und dem CDU-Ortsverband in meiner Gemeinde. Ich war schon vor 30 Jahren ein “Widerstandskämpfer” gegen die anrollende Flutung von “Kulturbereicherern” was letztendlich dazu führte, meine CDU-Mitgliedschaft zu kündigen. Die “Flüchtlingswelle” begann interessanterweise gleich nach der ‘Wiedervereinigung”, weshalb ich überzeugt bin, daß diese “Flüchtlingswelle” und Kulturvernichtung Deutschlands damals von den ehemaligen Siegermächten incl. Russlands als Preis für die Wiedervereinigung vereinbart wurde um Deutschland zu schwächen, wenn nicht sogar zu zerstören. Was Ihre persönlichen, dumm-primitiven Anschuldigunge gegen mich betrifft, kann ich nur darüber lachen. Ich schaue auf ein erfolgreiches, schönes Leben zurück, lebe hier in Ruhe und genieße meiner Pensionärsdasein. Was mich als poltisch sehr interessierter Mensch jedoch nicht abhält, meine Meinung zu so manchen Fehlentwicklungen und moralischem Verfall der Politiker in Paraguay aber auch in Deutschland kund zu tun. Sehr zum Mißfallen von verbissenen Fanatikern und geistigen Handlangern für Cartes und Putin – so wie Sie! Mir bereitet es stets sehr große Freude, politische Müllverstreuer mit meinen scharfen Kommentaren auf die Palme zu bringen und zu sehen, wie diese sich darüber fürchterlich ärgern. Also, ich genieße es regelrecht Dummköpfen und politischen A…….kriechern den Spiegel vorzuhalten.

          8
          15
    3. Also jeder der schon eine Weile in Paraguay lebt und weiß wie der Hase hier läuft, weiß auch ohne Beweise, dass Cartes Dreck am Stecken hat. Daher sind die Dokumente für mich glaubwürdig und wundern dürfte das niemanden.
      .
      Aber klar, ich bin kein Richter und das ist nur meine Meinung. Aus juristischer Sicht müssen die Dokumente und Vorwürfe selbstverständlich überprüft werden. Ob die paraguayische Justiz aber überhaupt den Willen hat Cartes zu verurteilen, darf bezweifelt werden. Daher würde ich persönlich weniger auf den Wahrheitsgehalt paraguayischen Ermittlungen, als auf den Wahrheitsgehalt dieser Dokumente vertrauen.

      24
      9
      1. “weiß auch OHNE BEWEISE, dass Cartes Dreck am Stecken hat” … So agieren Linksfaschisten weltweit. @Onkel Nick und @DerEulenspiegel … Ihr zwei seid schon die größten Lachnummern. Die Beweislage gegen Cartes hat dazu geführt, dass er bis heute nicht verurteilt wurde, außer von Eulenspiegel, Onkel Nick und den Linksfaschisten. Es ist mir völlig egal, ob Cartes verurteilt wird oder nicht. Ich lache nur darüber, dass Dilettanten ihn lebenslang verurteilen, obwohl sie ihm bis heute kein strafrechtlich relevantes Verhalten nachweisen konnten.

        17
        10
        1. Das hat nichts mit Linksfaschismus zu tun, sondern mit Menschenkenntnis. Und dass man Cartes nichts nachweist liegt wohl eher darin, dass die Ermittlungsbehörden und Justiziare in diesem korrupten Staat auf seiner Gehaltsliste stehen.
          Aber es ist schön, wenn ich zu Deiner Erheiterung beitragen durfte. Viel zu lachen scheinst Du ja sonst nicht zu haben.

          13
          11
        2. Sie sind entweder ein Träumer oder ein blindwütiger Fanatiker. Daß man in diesem Land ohne Amigos auf verlorenem Posten steht, aber mit Amigos alles Recht der Welt bekommt scheint zu Ihnen noch nicht vorgedrungen zu sein. Cartes ist vorbestraft, wurde aus undurchsichtigen Gründen vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen, nennt den schlimmsten Betrüger und Geldwäscher “Seelenbruder” usw. usw. Wie kann man mit einem solchen Leumund nur Parteivorsitzender werden und sich selbst “als tatsächlichen Präsident” sehen? Nun drohen die Cartisten dem besten aller Generalstaatsanwälte vermutlich mit Absetzung, oder warum wird dieser plötzlich so kleinlaut? Daß dessen durch die Cartisten ins Amt gehievte Vorgängerin nachweislich jahrelang Akten gegen namhafte HC-Amigos in der Schublade hat vergammeln lassen stört Sie vermutlch auch nicht. Es geht halt nichts über eine politische Blindgänger, Fanatiker und bezahlte Heuchler. Zu Politikern allgemein sollte man stets eine große Distanz bewahren, ihnen nicht über den Weg trauen und schon garnicht mit ihnen gemeinsame Sache machen.

          4
          3
  2. Erkennt sich Eulenspiegel wieder?
    Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch durch Gewalt läßt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch –, und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme im Unterschied zum Bösen restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich.”
    Tagesschau und Co. bilden eben ungemein.

    24
    11
  3. Wer weiß, was da noch im Imperium Cartes für Dinge geschehen. Da fragt man sich schon, was zum Teufel man mit Nordkorea für Deals treibt. Von Russland gekaufte Waffen in Nordkoreas Namen, die in China in Container umgeladen werden, könnte ich mir vorstellen, damit Cartes Privatarmee hierzulande ausreichend bewaffnet ist.
    Heftig, heftig.

    7
    2

Kommentar hinzufügen