Gewitterwolken am Horizont der Weltwirtschaft und in Paraguay

Asunción: Der Aufwärtstrend bei dem Wirtschaftswachstum in Paraguay scheint vorüber. Gegenüber dem letzten Jahr soll es zu einem Rückgang gegenüber 2018 kommen, so die Weltbank.

Lateinamerika hätte 2019, laut Prognosen der Weltbank, ein Wirtschaftswachstum von 1,7%. In Bezug auf Paraguay deuten die Vorhersagen auf einen Prozentsatz von 3,9 hin, ein leichter Rückgang gegenüber 2018.

Die Weltbank (WB) hat am Freitag letzter Woche ihren traditionellen Jahresbericht “Globale wirtschaftliche Perspektiven“ veröffentlicht, in dem sie eine umfassende Analyse der Aussichten für dieses Jahr vornimmt.

Unter dem Titel “Gewitterwolken am Horizont der Weltwirtschaft“ prognostiziert die Entität in den meisten Ländern ein recht kompliziertes Jahr und gibt an, dass die Aussichten “nicht sehr günstig sind“.

Das Wachstum der Weltwirtschaft würde sich in diesem Jahr um 2,9% verlangsamen, verglichen mit 3% im Jahr 2018, so die Weltbank. Dies ist auf die hohen kommerziellen Spannungen und die Abschwächung des internationalen Handels sowie den wachsenden finanziellen Druck in der EU zurückzuführen.

Für Lateinamerika prognostiziert die Weltbank ein Wachstum von 1,7% für 2019, nachdem im vergangenen Jahr die Expansion “enttäuschend schwach“ auf 0,6% geschätzt wurde.

Die meisten Länder – mit Ausnahme von Bolivien, Chile, Kolumbien und Peru – haben einen ungünstigeren Ausblick als wie in dem letzten Juni-Bericht von der Weltbank prognostiziert. Zu diesem Zeitpunkt wurde festgestellt, dass sich das Wachstum “weltweit“ abgeschwächt hat, die Spannungen zwischen den Industriestaaten hoch waren, einige Industriestaaten von finanzieller Belastung betroffen sind und die Risiken für den Ausblick gestiegen waren.

Bei der Entwicklung Lateinamerikas im Jahr 2018 hatte die Situation in Venezuela mit einem Rückgang der Wirtschaft um 18% und der von Argentinien mit einem Rückgang von 2,8% einen großen Einfluss.

Keines dieser Volkswirtschaften wird es in diesem Jahr schaffen, aus der Rezession herauszukommen – der Weltbank zufolge – und für Venezuela wird ein Rückgang von 8,0% und für Argentinien von 1,7% erwartet. Beide Zahlen liegen unter den Erwartungen für dieses Jahr.

In Bezug auf Paraguay erwartet die Weltbank ein BIP-Wachstum von 3,9%, 0,1% weniger als im Jahr 2018, sodass die Wirtschaft unter der globalen und regionalen Abkühlung leiden wird.

Im Allgemeinen haben Bolivien (4,3%), Peru (3,8%), Chile (3,5%), Kolumbien (3,3%) und Paraguay (3,9%) die höchsten Prognosen. Erfreulich für 2019, laut dem Bericht, obwohl nur Kolumbien mit einem Wachstum von 0,6% eine positive Entwicklung verzeichnen würde. In den übrigen Fällen käme es zu Einbrüchen zwischen 0,1% und 0,4%.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Gewitterwolken am Horizont der Weltwirtschaft und in Paraguay

  1. Wenn von „Wirtschaftswachstum“ gesprochen wird, ist immer die Frage, ob vor money supply oder danach. Zieht man die Geldexpansion der jeweiligen Nationalbanken ab, bleibt vom so genannten Wachstum meist nichts übrig. So wäre das übrigens auch unter einem Goldstandard. Anders gesagt: In Gold gerechnet wächst fast nirgendwo auf der Welt etwas — was auch normal wäre, denn nur Gold ist Geld, alles andere ist nur Papier und dieses ist bekanntlich „geduldig.“

  2. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Was auffaellt ist dieses:
    >die Abschwächung des internationalen Handels sowie den wachsenden finanziellen Druck in der EU zurückzuführendie Spannungen zwischen den Industriestaaten hoch waren, einige Industriestaaten von finanzieller Belastung betroffen sind und die Risiken für den Ausblick gestiegen waren.Kanaan aber zeugte Zidon, seinen Erstgeborenen, und Het, 16 auch den Jebusiter, den Amoriter und den Girgasiter, 17 und den Hewiter, den Arkiter und den Siniter 18 und den Arwaditer, den Zemariter und den Hamatiter; und danach breiteten sich die Sippen der Kanaaniter aus. <
    Also die Chinesen sind Verwandte von den Paraguayern und Indianern. Deswegen sehen beide Laender so sehr aehnlich aus in miserablem Zustand im Generellen. Dieses wird auch Einfluss haben auf die zukuenftige Entwicklung der Weltwirtschaft.
    Andererseits sieht das AT vor dass jedes 7. Jahr totaler Schuldenerlass (Erlassjahr) gegeben wird und jedes 49. Jahr totale Umverteilung der Laendereien und Produktionsgueter (Jubeljahr).
    Zinsen werden im AT wie im NT nicht erlaubt.
    Das System des NT war der Kommunismus, welcher nur mit echten Christen funktionieren kann wo Gott regiert, da alles aufs Jehnseits verlagert wird so dass die materiellen Gueter als wertlos (Mammon) angesehen werden weil diese in den Haenden des Teufels liegen. Da aber immer mehr die Christen schwinden so ist letzteres System nicht durchzufuehren. Der Kooperativismus ist Teil des Kommunismus deswegen gerade schwindet der Kooperativismus mit dem verschwinden der Christen. Was wir heute bei den Mennoniten erleben ist dass Kapitalisten sich in die kommunistischen Kooperativen gesetzt haben. In einem funktionierenden Kooperativssystem gehoert alles Vieh z.B. der Kooperative und nicht den Privatpersonen, so wie es die ersten Christen hatten. Da dieses nicht gegeben ist, besteht der Kooperativismus nur auf dem Papier bei den Mennoniten.
    Loesung der EU und Weltwirtschaf Probleme:
    Nach dem AT alle Zinsen eliminieren. Schuldenerlass jedes 7. Jahr. Umverteilung der Produktionsgueter jedes 49. Jahr.
    Problem geloest.
    So will es die Bibel bei Androhung dieser Folgen bei Nichtbefolgung:
    3. Mose 25,10 Und ihr sollt das fünfzigste Jahr heiligen und sollt im Land eine Freilassung ausrufen für alle, die darin wohnen. Es ist das Halljahr, in dem jeder bei euch wieder zu seinem Eigentum kommen und zu seiner Familie zurückkehren soll.
    Jeremia 34,17 Darum spricht der Herr: Ihr habt mir nicht gehorcht, daß ihr eine Freilassung ausgerufen hättet, jeder für seinen Bruder und für seinen Nächsten. Siehe, nun rufe ich für euch eine Freilassung aus, spricht der Herr, für das Schwert, für die Pest und für die Hungersnot; und ich mache euch zum Entsetzen für alle Königreiche der Erde!
    Hesekiel 46,17 Wenn er aber einem seiner Knechte etwas von seinem Erbbesitz schenkt, so soll es diesem bis zum Jahr der Freilassung gehören und dann wieder an den Fürsten zurückfallen. Es ist ja sein Besitztum. Seinen Söhnen soll es verbleiben.

    3. Mose 15 V 1 ff
    Das Erlaßjahr
    1 Am Ende von sieben Jahren sollst du einen Schuldenerlaß anordnen. 2 Dies ist aber die Ordnung des Erlasses: Jeder Schuldherr soll das Darlehen seiner Hand erlassen, das er seinem Nächsten geliehen hat; er soll seinen Nächsten oder seinen Bruder nicht bedrängen; denn man hat einen Schuldenerlaß des Herrn ausgerufen. 3 Einen Fremden kannst du bedrängen; aber was du bei deinem Bruder [ausstehen] hast, das soll deine Hand erlassen. 4 Es sollte zwar unter euch gar kein Armer sein; denn der Herr wird dich reichlich segnen in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir zum Erbe gibt, damit du es in Besitz nimmst; 5 vorausgesetzt, daß du der Stimme des Herrn, deines Gottes, eifrig gehorchst und alle diese Gebote bewahrst und tust, die ich dir heute gebiete. 6 Denn der Herr, dein Gott, wird dich segnen, wie er es dir verheißen hat. So wirst du vielen Völkern leihen, du aber wirst dir nichts leihen müssen; du wirst über viele Völker herrschen, sie aber werden nicht über dich herrschen.
    7 Wenn aber ein Armer bei dir ist, irgendeiner deiner Brüder in einem deiner Tore in deinem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt, so sollst du dein Herz nicht verhärten noch deine Hand vor deinem armen Bruder verschließen; 8 sondern du sollst ihm deine Hand weit auftun und ihm reichlich leihen, so viel er nötig hat.

    1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

      Leider wurde mein Kommentar zerpflueckt durch die Zensur.
      Die Siniter sind seid altersher im griechischen die Chinesen (Sina). Als Marco Polo im 13. Jahrhundert China bereiste, traf er dort ebenfalls Juden.

      1. Wenn Sie Ihr Ego unbedingt pflegen und ihre Minderwertigkeitskomplexe abreghieren wollen, so schreiben Sie doch ein Märchenbuch über das Märchenbuch, aber lassen Sie uns, die Leserschaft, bitte in Ruhe. Auch Allah wird es Ihnen danken.

      2. Johan Moritz: was Sie mit der Leserschaft tun grenzt schon an seelische Grausamkeit. Ein Psychiater könnte eine Doktorarbeit über Sie schreiben. Dazu braucht er allerdings ein Möchtegern-Professorchen. Ein guter Katholik würde sagen: nur ein Exorzist kann ihm noch helfen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.