Glaube, Arbeit und Solidarität

Mariano Roque Alonso: Die Kooperative Chortizer ist mit einem Stand auf der Expo 2017 vertreten. Dort wurde am vergangenen Wochenende die laktosefreie Joghurtproduktion vorgestellt. Glaube, Arbeit und Solidarität sind die Grundsätze von der mennonitischen Genossenschaft.

Immer mehr Menschen leiden an einer Laktose-Unverträglichkeit und müssen auf Milchprodukte verzichten. Die Direktoren der Genossenschaft, Luis Villas, Präsident von der ländlichen Assoziation aus Paraguay und Eduardo Felippo, Vorsitzender von der Industrieunion kündigten gemeinsam die Markteinführung eines neuen Produkts von Trebol an.

Orie Toews, kaufmännischer Leiter von Trebol, ist sicher, dass der eingeschlagene Weg in den neuen Sektor erfolgreich sein werde. „Es ist das erste paraguayische Produkt mit laktosefreien Joghurt in unserem Land. Viele Kunden fragten danach und wollten so etwas schon lange kaufen. Es hat eine Weile gedauert, aber innerhalb von acht Monaten intensiver Forschungsarbeit können wir nun solch einen Joghurt anbieten“, erklärte Toews.

Es werden vorerst zwei Sorten angeboten, fettfrei und fettarm, gesüßt mit Stevia. „Wir haben die Pflicht zur Zufriedenheit der Kunden. Sie muss so lange erfüllt werden wie der Verbraucher uns dazu auffordert“, betonte Toews.

Die Größe der Verpackungseinheit von dem laktosefreien Joghurt ist 350 Gramm zu einem Preis von 4.000 Guaranies.

Toews stellte weiterhin fest, dass der Erfolg der Mennoniten Gemeinde während der 90-jährigen Präsenz in Paraguay mit dem Slogan der Genossenschaft zu tun habe. „Galube, Arbeit und Soldiarität. Es gibt keine Formel für den Erfolg. Ich glaube aber, dass unser Motto gut klingt und es ein Muss ist, den drei Grundsätzen treu zu bleiben“, betonte Toews.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.