Grenzübergang Yacyretá Ende Juli freigegeben

Ayolas: Während eines Treffens zwischen den Behörden von Paraguay und Argentinien wurde der 26. Juli für die Genehmigung des internationalen Grenzübergangs über den Yacyretá-Damm vereinbart.

Der Termin wurde auf der Tagesordnung von Präsident Mario Abdo und Mauricio Macri vorgeschlagen, von denen erwartet wird, dass sie bei der Eröffnung anwesend sein werden.

Die Entscheidung wurde auf einer Sitzung der binationalen Kommission von Yacyretá getroffen, die die Genehmigung des Grenzübergangs zwischen den Städten Ayolas (Departement Misiones) und Ituzaingó (Provinz Corrientes) ermöglichen soll.

Bei der Gelegenheit stellten die Delegationen den Fortgang der Arbeiten vor und koordinierten die Maßnahmen zur Umsetzung des Grenzübergangs, darunter die Anpassung der Gebäude-, Straßen- und Hafeninfrastruktur, die Ausarbeitung eines spezifischen Protokolls für die Polizei und Grenzkontrolle sowie die Aufgaben in der Kommunikation und Konnektivität. Dabei wurden vor allem die besonderen Merkmale der internationalen Passage über den Staudamm berücksichtigt.

Das Treffen fand am Sitz des argentinischen Außenministeriums statt.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.