Grundstücks-betrüger verhaftet

Drei Mitglieder wurden verhaftet, die einen Brasilianer beim Grundstücksverkauf 500.000 US Dollar als Anzahlung in Rechnung stellten. Sie hatten den Personalausweis des Eigentümers gefälscht.

Einer der Festgenommenen hatte acht Schecks in Höhe von jeweils 62.500 US Dollar bei sich. Laut den Ermittlern gelang es den Betrügern den brasilianischen Viehzüchter zu kontaktieren, der eine Fläche von 8.000 Hektar im Chaco kaufen wollte. Der Basilianer war einverstanden und ging zum Notar. Die Angestellte wurde aber bei der Durchsicht der Unterlagen stutzig, denn sie wusste den wahren Besitzer des Grundstücks, sodass dieser verständigt wurde. Agenten aus der Betrugsabteilung der Polizei verfolgten die Betrüger und konnten sie ausfindig machen und verhaften. Alle Verdächtigen sind in Untersuchungshaft.

Quelle. ABC Color