Hallenfußballturnier artet aus: Zwei Menschen erschossen

Yasy Cañy: In einer Schule, in der ein Hallenfußballturnier im Departement Canindeyú stattfand, wurden zwei Menschen erschossen. Das Motiv der Tat liegt bis jetzt noch völlig im Dunkeln.

Die beiden Opfer waren Brüder und sie wurden als Francisco Luis und Fernando González Meza identifiziert, beide volljährig. Der Doppelmord ereignete sich am Samstagvormittag in der Stadt Yasy Cañy.

Laut Polizeibericht soll es sich bei den Tätern um zwei Personen handeln, die nach der Tat flüchteten.

Beide Opfer nahmen an einem Blitz-Hallenfußballturnier auf dem Schulgelände von Laguna Pakova teil. Die beiden Täter, zwei Männer, waren ebenfalls bei der Veranstaltung zugegen. Es gibt aber keine weiteren Informationen über deren Identität.

Die Verletzten wurden in das Regionalkrankenhaus Curuguaty eingeliefert, wo Ärzte nur noch den Tod der beiden Verwundeten bestätigen konnten.

Wochenblatt / NPY

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Hallenfußballturnier artet aus: Zwei Menschen erschossen

Kommentar hinzufügen