Handball Nationalspieler ermordet

Coronel Oviedo: Heute Morgen wurde die Leiche eines bekannten Geschäftsmanns und Handballspielers der Nationalmannschaft tot aufgefunden. Er wurde erschossen.

Julio Ayala Caballero wurde nur 33 Jahre alt. Die Polizei fand den Toten etwa 300 Meter neben der Fernstraße VII in der Gegend, die sich Moreira nennt. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Der Luxus SUV des Geschäftsmanns wurde fünf Kilometer vom Tatort verlassen aufgefunden. Auch über das Motiv rätseln die Ermittler.

Julio Ayala war Sportdirektor in der letzten Gemeindeverwaltung von Coronel Oviedo. Er war ebenfalls einer der besten lokalen paraguayischen Handballspieler. Mehrmals wurde er in die Nationalmannschaft berufen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.