Handelsrunde der Expo 2012 mit Rekordsumme beendet

Mariano Roque Alonso: Nach zwei Tagen von stetigen Verhandlungen zwischen Geschäftsleuten auf der Handelsplattform der größten Messe des Landes schätzen die Veranstalter das Volumen der Transaktionen auf 72 Millionen US-Dollar.

Diese Summe, zustande gekommen durch Käufe und Verkäufe in den Bereichen Viehzucht, Nutztiere, Handel und Dienstleistungen, wird mindestens zu 78% reell.

Für die Messe und deren Aussteller die diese „Expo Rueda“ als Marktplatz für ihre Produkte ansehen, ist das ein ausgezeichneter Ort um neue Kontakte zu knüpfen die in diesem Jahr wirklich neu waren. Wegen der Absage von Ecuador und Venezuela kamen neue Unternehmen die sich ebenso an den Geschäften von 206 Unternehmen und über 200 Anbietern beteiligten.

Auch die Besucherzahl ist dank einer Menge Attraktionen sehr hoch und scheint rekordverdächtig. Die verlängerten Ferien werden auch der Expo, die daraufhin wohl länger geöffnet bleibt, gut tun.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.