Hausbesitzer wehrt Überfall mit Waffengewalt ab

Encarnación: Ein Hausbesitzer, uruguayischer Staatsbürger, konnte einen Raubüberfall mit Waffengewalt erfolgreich abwehren. Der Vorfall ereignete sich in einem Anwesen nahe der Route PY01, bei Kilometer 10, am Dienstagabend, gegen 21:00 Uhr.

Nach Angaben der Polizei ist das Opfer in dem Fall Jorge Enrique Moller, ein uruguayischer Staatsbürger und Unternehmer.

Moller war bereits im Schlafzimmer, als seine Frau ein Geräusch bemerkte und ihn warnte. Der Hausbesitzer nahm seine Waffe und stieß auf zwei Einbrecher. Es begann eine Schießerei, die die Räuber zwang, in ein Badezimmer des Hauses zu flüchten, von wo aus sie auf Moller weiter feuerten.

Nach einem längeren Schusswechsel entkommen die Einbrecher durch ein Badezimmerfenster und konnten fliehen. Beide hatten vermummte Gesichter, einer trug eine Sturmhaube und der andere eine Mütze, wie das Opfer angeben konnte.

Dies ist das zweite Mal, dass Moller überfallen wurde. Das erste Mal war im August 2018, als die Täter ungefähr 229 Millionen Guaranies, 47.000 US-Dollar und Schusswaffen erbeuten konnten.

Bei dieser Gelegenheit nahmen die Kriminellen eine Brieftasche mit der Summe von 1000 US-Dollar, 400.000 Guaranies und persönliche Dokumente des Hausbesitzers mit.

Nach dem Überfall fahndete die Polizei nach den Tätern, bis jetzt aber ohne Erfolg.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Hausbesitzer wehrt Überfall mit Waffengewalt ab

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.