HC fordert Peña und seine Minister auf, der ANR Bericht zu erstatten

Asunción: Präsident Santiago Peña wurde zusammen mit seinem Kabinett vom Vorsitzenden der Colorado-Partei, Horacio Cartes, vorgeladen, um am Montagnachmittag vor dem Vorstand der Partei einen „Rechenschaftsbericht“ abzugeben.

Der Präsident der Nationalen Republikanischen Vereinigung (ANR), Horacio Cartes, hat eine außerordentliche Sitzung des Parteivorstandes einberufen, in der laut Tagesordnung der Präsident der Republik, Santiago Peña, und seine Minister zu einem „Rechenschaftsbericht“ geladen wurden.

„Informe de gestión del correligionario Presidente de la República Santiago Peña Palacios a la Junta de Gobierno con su equipo de ministros del Poder Ejecutivo“, lautet der dritte Tagesordnungspunkt der außerordentlichen Sitzung, die für Montag um 17:00 Uhr im ANR-Sitz in Asunción angesetzt ist.

Einer der häufigsten Kritikpunkte an Präsident Peña von Seiten der Gegner der Colorado-Partei und sogar von Dissidenten innerhalb der Colorado-Partei selbst war seine vermeintliche Unterordnung unter Horacio Cartes, den ehemaligen Präsidenten der Republik (2013-2018) und politischen Paten des derzeitigen Präsidenten.

Mit der Unterstützung von Cartes wurde Peña, der früher der Liberalen Partei (PLRA) angehörte, in die Colorado-Partei aufgenommen und war nach seiner Tätigkeit als Finanzminister während der Cartes-Regierung ein Kandidat für die Präsidentschaft der Republik, zunächst 2017, als er die Nominierung gegen Mario Abdo Benítez verlor, und dann 2022, als er bei den parteiinternen Wahlen und dann bei den Parlamentswahlen 2023 gewann.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

4 Kommentare zu “HC fordert Peña und seine Minister auf, der ANR Bericht zu erstatten

  1. Also doch nicht mehr als ein “Bübchenpräsident” von Gnaden Cartes. Wie erbärmlich und erniedrigend. Wenn Pena Rückgrat hätte, würde er diese Vorladung rigoros zurückweisen und endlich zeigen, daß er mehr als ein bloßer Befehlsempfänger ist.

    12
    9
  2. So wie sich Cartes benimmt, kann man sich schon fragen, wen das Volk eigentlich gewählt hat?
    Frei interpretiert nach Mayer Amschel Rothschild: Wer das Geld hat, hat die Macht!

    14
    6
  3. Der selbst auserwählte König lässt die komplette Regierung zum Rapport antreten – wie lächerlich dieses Theater, es verdeutlicht die Monarchie hier und entzaubert die „Demokratie“.
    Vermutlich stören Cartes die Ermittlungen gegen Parteibruder Galeano. Ich denke das ist sicher nicht der einzige, der hier mit dem weißen Pulver reich geworden ist, deshalb besser nicht weiter die Verbindungen der Politik und der organisierten Kriminalität beleuchten…

    6
    2
    1. Es ist in den Köpfen vieler Paraguayos immer noch verankert: Man will einfach einen König, einen Oberhäuptling zu dem man aufsieht und der die Geschicke des Landes leitet. Das war bei Stroessner ja auch der Fall. Nur bei dem war es zumindest sicher auf den Straßen und das weiße Pulver fast nicht vorhanden. Er (Stroessner) war sogar recht großzügig, jeder Ex-Veteran bekam kostenloses Land und die Preise waren niedrig. Don Cartes würde selbst dem Ärmsten der Armen noch die Kleidung entziehen, wenn das in seinem Interesse wäre.

      3
      3

Kommentar hinzufügen