Held oder Dummkopf?

Asunción: Zwei Delinquenten wollten eine Frau eine Frau ausrauben und wurden von einem Mann überrascht, der die Waffe auf sie richtete. Einer der Banditen wurde dabei angeschossen.

Ein Mann der sich in seinem Auto befand, als er merkte, dass zwei Männer auf einem Motorrad sich eine Frau berauben wollten, schnappte sich seine Waffe und rannte ihnen hinterher und schoss. Zu dem Vorfall kam es in San Lorenzo, auf der Straße Avelino Martínez. Das Opfer wurde als Elena Osorio identifiziert. Der verletzte Bandit wurde als Ángel David Meza Torres (21) identifiziert, da Polizisten ihn verhafteten konnten. Der andere Delinquent konnte fliehen, bevor die Polizisten kamen.

Wer jedoch der unbekannte Mann war, der auf Meza Torres schoss ist völlig unklar. Der Mann half der Frau, brachte sich jedoch auch in unnötige Gefahr. Die Benutzung einer Schusswaffe auf der Straße hätte auch weitere Opfer vorbringen können, weswegen man den Mann nicht nur als Helden bezeichnen kann.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Held oder Dummkopf?

  1. Der Mann half der Frau, brachte sich jedoch auch in unnötige Gefahr. Die Benutzung einer Schusswaffe auf der Straße hätte auch weitere Opfer vorbringen können, weswegen man den Mann nicht nur als Helden bezeichnen kann.

    ?????

    Doch er ist ein Held !!!

  2. Hätte, hätte, hätte ich heute morgen nicht die Klo-Spülung bedient, so wäre das WC jetzt eventuell verstopft. Es ist immer gut, Banditen anzuschießen. Das Leben ist ein Risiko. Wenn man dauernd vor sich hinmurlmelt: hätte, hätte, dann käme die Welt zu nichts.

  3. ein held, keine frage, ganz normal gehandelt der mann
    und auch ganz normal dat er sich in diesen zeiten unerkannt aus dem staub machte, bevor er mehr aerger bekommt als die banditen

  4. Grossartig, so sollte jeder handeln wo das kann. Zum guten Glueck konnte er unerkannt abhauen. Ich weiss nicht wie viele Jahre Knast das gaebe, verbotener weise geladene Waffe mitfuehren, Waffe auf oeffentlicher Strasse benutzen und eine Person anschiessen. Der arme Held waere viel laeger im Knast als der Dieb.

    1. So ist es.
      Und uns bleibt die stille Genugtuung, dass es den Richtigen erwischt hat (wieder ganz ohne Mitgefühl und Sozialkompetenz meinerseits).

  5. Er ist ein Held.Er hat nicht die Augen zugemacht und sich verdrückt wie so viele andere!
    Das Problem bei der Handlungsweise, wenn anderen etwas passiert sitzt man länger ein als der Verbrecher.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.