Im Wartezimmer verstorben

Itauguá: Eigentlich hatte die ältere Dame schon das rettende Krankenhaus erreicht. Sie saß im Wartezimmer, aber dann kam es zur Tragödie.

Der schreckliche Fall ereignete sich im Hospital von Itauguá, als eine ältere Dame darauf wartete von einem Arzt behandelt zu werden und einfach verstarb. Ihr Sohn beklagte sich, dass man die Schwere der Erkrankung nicht richtig erkannt habe und prangerte schwere Versäumnisse von Seiten des Krankenhauspersonals an.

Luis Zorrilla nahm seine Mutter in das Krankenhaus von Itauguá, wo sie im Wartezimmer starb. „Die Ärzte sind so unverantwortlich. Ich bat verzweifelt um einen Termin, aber sie beachteten mich nicht, bis meine Mutter schließlich starb“, erklärte Zorilla empört. Der Fall ereignete sich letzten Mittwoch. Erst 15 Tage zuvor starb die Großmutter von Zorilla, ebenfalls im Krankenhaus von Itauguá.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Im Wartezimmer verstorben

  1. Jeden Tag hört man von solchen oder ähnlichen Fällen in den paraguayischen Krankenhäusern. Das ist erstens ein Beweis dafür, daß ein menschliches Leben offensichtlich nicht sehr hoch gewertet wird, zweitens, daß das Krankenhauspersonal samt den Ärzten völlig interesse- und verantwortungslos ihrem Beruf nachgehen und drittens, daß sich an diesen fürchterlichen Zuständen überhaupt nichts ändert, obwohl das seit Jahren reklamiert wird, weil die Menschen einfach ignorant und stur wie ein Ochse sind. Daran darf man sich NIEMALS GEWÖHNEN und auch nicht damit entschuldigen, daß wir in einem Dritte Welt-Land leben. Die Mediziner samt ihrem hochnäsigen Personal sind ja keine ungebildeten Menschen, sondern haben das Medizinfach studiert und dabei gelernt, daß sie Verantwortung für die Gesundheit und das Leben der Patienten tragen sollen. Das ganze hat etwas mit Charakter zu tun und damit, daß dieses Thema den Politikern einfach völlig wurscht ist. Vielleicht sollte Paraguay wenigsten 500.000 Muslime aufnehmen, die würden dem Krankenhauspersonal zeigen „wo es lang geht“ – siehe tägliche Berichte über Gewalt gegen Ärzte und Pflegepersonal in Deutschland.

    1. Wenn das Foto zum Artikel echt ist sehen Sie, dass die Patientin eine Sauerstoffmaske trägt, ihr also erste Hilfe geleistet wurde.
      In einem privaten Sanatorium erhalten Sie Hilfe erst nachdem die Bezahlung erfolgt ist. (Diese Behauptung ist nachweisbar.)
      Ich hoffe Sie können auch Ihre TÄGLICHEN Gewaltberichte gegen Ärzte und Pflegepersonal in D belegen.
      Ihre Hetze gegen Ihre Glaubensfeinde ist widerlich.
      Ansonsten erinnere ich an den bekannten Spruch: Wer ärmer ist stirbt früher.

      1. In welcher Blase leben Sie eigentlich? Lesen Sie einfach täglich die deutsche Tageszeitungen oder im Internet „www.politversagen.net, dann wissen Sie Bescheid, was in Deutschland abgeht!!!!!!

        1. Guter Mann was heißt hier Blase!
          Der Anton hat,in jeder privaten Krankenhaus gibt es genau Preislisten.
          Las die Kirche im Dorf.Deine besondere Freundin Merkel hat damit nicht zu schaffen.
          Wenn sie wirklich etwas für eine Wende in Deutschland eintreten würden wäre es ein Fortschritt.
          Außer Merkern und heiße Luft passiert nicht viel.
          Sie auch die Wahl:“Schlechte Politiker werden von den Nichtwählern gewählt!“Selbst wenn keiner der Politikvögel ihnen zusagt, machen sie Ihren Stimmzettel Ungültig, dann kann keine Ihre Stimme beanspruchen.
          Wenn du die Muslime so liebt musst du dort wohnen.Ich brauche sie nicht,ich will sie nicht.
          Auf die brauchst Du um her zu reiten.Sie kommen nicht nach Paraguay,außer Geschäftsleute in den eine oder anderen Fachgebiet im Handel!Dein Muslim geeire geht einen auf den Sack.
          Ich kenne Bibel und Koran/Koranexegese/Tafsir, die harte „Wahhabitische Ausführung“.
          Du redest immer über den Koran,über Muslime, wenn du das mal verstehen möchtest muss dich mit drei Sachen Koran/Koranexegese/Tafsir.Allein den lesen Koran reicht nicht nicht aus!
          Die Muslime haben mit den Tod der Frau nichts zu schaffen.Geh mal in Deutschland in die Notaufnahme mal sehen wie Lange du wartest.Krankenwagen ist andere Geschichte der ist gleich dran.
          Guter Problem ist Auslegung des Korans,die fängt schon in den Schulbücher bei den an.Die Schulbücher der Saudis waren besser als der Stürmer im III.Reich.Juden,Christen, Schitten, Andersgläubige töten kein Problem. Jetzt hat man sie leicht verändert!
          Salmanns (MBS) Umgang mit Kahashhogi ist da wirklich nichts neues, der hat viel mehr Leichen im Wüstensand verschwinden lassen bzw. in sein Edel-KZ Ritz Carlton für die besser Gesellschaft interniert.!
          Natürlich hat der Hans Iseli Recht die Zuwanderer werden unseren deutschen Mitbürgern,schwer auf den Magen, die Tasche liegen und ihnen die Zukunft versüssen.
          Egal wo du hin gehst privat beim Arzt Polen,Ungarn,Russland,Brasilien,USA und sonst wo.
          Immer das Gleiche,es über die Preise geredet.Kreditkarte, Geld auf den Tisch. Wenn sie nicht mehr mit Dir reden können, dann mit deinen Angehörigen. Selbst beim Zahnarzt bekommen sie die Preisliste wie eine Speisekarte vorgelegt.Krone/Füllung usw.natürlich mit Rechnung!

    2. Manni, sind sie den verrückt, zu uns wollen Sie Muslime holen??
      Wenn Sie die Muslime so mögen, warum gehen Sie nicht in ein Muslime Land??
      Viele wären Ihnen dankbar, wenn sie Paraguay verlassen.

      1. Sie beherrschen ganz offensichtlich nicht die deutsche Sprache, sonst hätten Sie erkannt, daß ich das, mit den 500.000 Muslimen nach PY holen, selbstverständlich zynisch meinte!

        1. Ich habe auch schon herzhaft gelacht über diesen Kommentar. Wer von den Kommentatoren hier 500.000 oder eben mehr sofort alternativlos holen würde, ist auf einen Blick heraus zu lesen.
          Die Belege liefern sie mit ihren eigenen Kommentaren selbst.

  2. Hör endlich mal mit deiner Muslimenmanie auf. Erstens mal liest nur Du TÄGLI’CH von solchen Horrrormeldungen aus Deutschland. Zum zweiten zweiten wiederholst Du dich casi tagtäglich. Geh mal raus unter Leuten. Geh mal spazieren oder ein Bierchen trinken. Aber gib dich einfach irgendwann mal. Es nervt !!!!!!!,,,,,,,,,,,in übrigen. Deutschland ist und bleibt unser Heimatland und dort leben noch vielen Menschen Freunde und Verwandte. Wir werden immer unser Heimatland lieben und den Menschen dort alles erdenklich gute wünschen.

    1. Auch Sie leben ganz offensichtlich in einer Blase, oder Sie stellen sich naiv, taub und blind. Bekommen Sie überhaupt mit, was unter Merkel und Konsorten in Deutschland derzeit abgeht? Wer seine Heimat liebt, wählt nicht Volksverräter und Deutschlandhasser, die hinter Fahnen hermarschieren mit den Aufschriften „Deutschland verrrecke“ oder „Deutschland du Stück Scheiße“, so wie die grüne Faschistin Roth und ernennt diese gar zur Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Sagen Sie mir nicht, was mein Heimatland ist. Ich war und bin und bleibe ein Deutscher, dem sich das Herz umdreht, wenn er sieht, was derzeit aus Deutschland gemacht wird. Wenn das so weiter geht wie bisher, werden in 20 bis 25 Jahren in Deutschland die Muslime überwiegen und das Mittelalter einführen. Können Sie das etwas als Deutscher wirklich wollen?

  3. Lieber Lätsche. Ich rate Dir an, erstens die Kriminalstatistik zu studieren, und zweitens, den Koran zu lesen. Dann wirst Du nicht mehr von Manie sprechen. Heilsam wäre auch ein Spaziergang in den vielen NoGo-Areas Europas. Wenn Du Dein Heimatland liebst, dann wirswt Du bald auf der gleichen Schiene wie Manni sein. Es ist nämlich dank den linken Idioten/Gutmenschen in Gefahr.

    1. Bei Anton und Lätsche kann man sich die Ratschläge sparen. Sie stehen stellvertretend für viele, deren Meinung und Handeln nur aus Beruf und Karriere heraus entsteht. Siehe Statistik, wenn Lätsche eine Statistik erstellt, wie wird sie aussehen?

    2. Fakt ist, dass das UNO-Thesenpapier ›Replacement Migration‹ keineswegs von zeitlich begrenzten Schutzsuchenden spricht; [6] Desgleichen spricht auch der EU-Kommissar für Migration, Dimitris Avramopoulos, mitnichten von einer vermeintlich zeitlich begrenzten Schutzgewährung, sondern unverhohlen von dauerhaften Neuansiedlungszusagen: »Durch die Schaffung eines dauerhaften Rahmens mit einheitlichen Verfahren können wir schnellere Verfahren gewährleisten, was uns wiederum ermöglicht, schrittweise unsere gemeinsamen Neuansiedlungszusagen zu erhöhnen«. [7] Matthias Matussek zufolge »sind wir alle von Anfang an von den Politikern und Medien belogen worden. Es ging nie um Hilfe für Kriegsflüchtlinge, es geht um eine knallharte Neuansiedlung in Europa und damit um die Erreichung des Endziels einer europäischen Mischrasse«, wie sie sich Coudenhove-Kalergi bereits 1925 als eurasisch-negreoiden Typ für uns in Europa wünschte. [8]

      Nicht umsonst lesen wir, wie bereits aufgezeigt, in ›Blueprint for Action – A Future worth creating‹ [›Drehbuch für den 3. Weltkrieg – Die zukünftige Neue Weltordnung‹] des US-Militärstrategen Thomas P.M. Barnett: ›Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden. Mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten‹. Ohne die Aufdeckung dieser an Zynismus und Menschenverachtung nicht zu übertreffenden Forderung – man kann sie auch als Wahnvorstellung bezeichnen – durch den langjährigen Chefredakteur von Börsenmagazinen und Börsendiensten Axel Retz wäre Barnetts Buch und die darin niedergelegten Thesen zur Unterwerfung aller Länder unter die Oberhoheit der USA mit hoher Wahrscheinlichkeit unbeachtet geblieben.
      Quelle:www.politonline.ch
      mit weiteren interessanten Themen wie „Amerika’s heiliger Krieg“. Verlogenes und betrügerisches Pack. Wer das geesen hat, und dann noch immer USA-Liebchen ist, sollte in die Irrenanstalt eingewiesen werden!

      1. Wow: „Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm, um zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.“ Haha, den muss ich mir merken.

  4. Leider kein Einzelfall!! Hier hat der Gesetzgeber die Pflicht einzuschreiten in der Form als Erstes die Korruption und den Verkauf von Medikamenten die Gratis vom Staat geliefert wurden zu unterbinden. Eine Direktorin in Mallorquin hat sich genau gegenüber vom Centro de Salud eine Apotheke gebaut mit veruntreuten Gelder aus diesem von ihr verwalteten Zentrum. Hier muss die Verwicklung genau untersucht werden und bei Beweis Findung ihr Vermögen beschlagnahmt werden wie bei Drogenbaronen. Nur so etwas wirkt und bringt den armen Menschen hier eine bessere Ärztliche Versorgung.

  5. Ich finde, dass jeder, der nicht mit einem Schnittchen im Fingerchen ins öffentliche Spital eingeliefert wird, also mit für Laien „unerklärlichen Symptomen“, zuerst von einem Arzt eingestuft werden müsste und nicht vom Rezeptionsfräulein werden sollte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .