Impfpflicht: Soziale Netzwerke beeinflussen mehr als offizielle Quellen

Asunción: Die Nutzung der sozialen Netzwerke ist in Paraguay weit verbreitet, insbesondere das Thema Impfpflicht wird viel diskutiert. Facebook steht hier mit an erster Stelle. Deren Nutzer stellen oft die offiziellen Zahlen des Gesundheitsministeriums in Frage und infizieren damit andere Personengruppen.

Laut einer in der Zeitschrift Nature veröffentlichten Studie sind soziale Netzwerke wirksamer als offizielle Quellen, um Verbindungen zu “unentschlossenen” Gruppen herzustellen und zu infiltrieren.

Forscher der George Washington University in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten weisen darauf hin, dass dieses Misstrauen gegenüber Routinebehandlungen die Bemühungen der öffentlichen Gesundheit gefährden könnte, die Bürger durch Impfstoffe vor Covid-19 und künftigen Pandemien schützen wollen.

Professor Neil Johnson, Leiter der Studie und Mitarbeiter des Fakultätsinstituts für Daten, Demokratie und Politik, sagt, dass es einen “neuen Online-Weltkrieg” um das Vertrauen in das Gesundheitssystem und wissenschaftliche Erkenntnisse gebe.

Um Desinformation über das Internet zu bekämpfen, entwickelte das Forschungsteam von Johnson eine Karte, die die Wechselbeziehung von Anti-Impfstoff-Gruppen mit Befürwortern und Unentschlossenen zeigt. Mit diesen Daten ist es möglich, bestimmte Personen oder Gruppen zu identifizieren und die Gemeinschaften zu neutralisieren, die diese Art von Inhalten verbreiten, die “so schädlich für” sind die Bevölkerung”.

Die Studie stammt aus den Postings über das Thema Impfung von 100 Millionen Menschen im sozialen Netzwerk Facebook während des Masernausbruchs 2019.
Obwohl weniger Personen gegen diese Art der Behandlung waren als dafür, verdreifachten sich die Anti-Impfstoff-Gemeinschaften gegenüber den Befürwortern und hatten eine größere Fähigkeit, sich auf Unentschlossene zu beziehen, die weit davon entfernt waren, passive Beobachter zu sein, und aktiv an der Debatte teilnahmen.

Während Wissenschaftler auf der ganzen Welt versuchen, einen Coronavirus- Impfstoff zu entwickeln, spielen soziale Medien eine Schlüsselrolle bei der Verbreitung von Informationen – und Fehlinformationen -, was wichtige Konsequenzen für die öffentliche Gesundheit hat.

„Wir haben geglaubt, dass es Gesundheitseinrichtungen im Zentrum dieses Online-Kampfes geben würde, aber sie bekämpfen Desinformation am falschen Ort”, sagt Johnson.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Impfpflicht: Soziale Netzwerke beeinflussen mehr als offizielle Quellen

    1. Bei der hohen Wirksamkeit von deutlich über 90% der beiden mRNA-basierten Impfstoffe von Moderna und Biontech/Pfizer dürfte das sehr selten woanders passieren als in Ihrer fantasievollen Vision!

      1. Die Frage ist halt immer noch, ob diese Tests nicht bei jedem Corona-Virchen gleich ausgeschlagen haben, also jeder Schnaps genau so wirksam gewesen wäre. Denn es ist sonderbar, dass weltweit so viele Hunderttausend Menschen am Uhhhh-Viru-V2.x gestorben sein sollen: Es sind nicht einmal so viele Menschen gestorben wie bei vergangenen Grippe-Simplex-Jahren. Im Total. Und dass einige auch gestorben sind, weil zB. hier im Paraga sämtliche Spitäler nur noch Notaufnahmen aufgenommen haben, ergibt sich auch aus diesen Überlegungen.

  1. Wird ja Zeit, daß sich die Wahrheit in Paraguay auch etwas verbreitet. Die schlafen ja noch viel tiefer als die Deutschen. Impfung ist zerstörung des Immunsystems für immer!!! Allergieen, Autuimmunerkrankungen, Alzheimer (Quecksilber) … sind die harmlosen Folgen.
    Diese inszinierte Pandemie hat den Zweck die Weltbevölkerung zu Impfen und zu Chippen.
    Und einen Schuldigen für den Mathematisch unvermeidlichen Zusammenbruch des Welt-Finanzsystems und der Weltwirtschaft zu finden.
    Wem finanziert WHO??? Wem soll die wohl dienen??? Einfach mal recherchieren!

    1. “Wem finanziert WHO???”
      Deutsch für Da(tiv)umm?
      Grösster Financier war bis anhin die USA. Die Trumpete hat vor ne Weile den Geldhahn abgedreht um die Gelder zu USAID – viel besser als die WHO *lol* – umzuleiten, und ist vor nem weilchen wieder zurückgekrebst wie man läuten hört. Letzteres haben wir aber noch nicht wasserdicht anhand der Fakten geprüft. Aber wir wissen, dass diese Graphik die quer durch alle Verschwörungstheoretiker-Seiten im Deutschsprachigen SChwurbelnetz geistert, wo die Bill & Melinda-Gates Foundation mit 4MRD (und angeblich Source WHO) angegeben ist FAKENEWS ist.
      Abhandlung dazu ist noch in unserer Pipeline.

      1. Ehe Sie über die Rechtschreibung und Grammatik Anderer herziehen, sollten Sie sich besser mal Ihre eigenen Texte vor der Veröffentlichnung durchlesen! Kommasetzung und Groß- Kleinschreibung.
        Wer ist übrigens “wir”?
        Sprechen Sie von sich immer in der Mehrzahl?

    2. Von welcher “Wahrheit” ist hier die Rede? Die Fake News von Bhakdi? Seine vielen Fehler und Verdrehungen wurden auf “Volksverpetzer” gnadenlos entlarvt. Die von Hildmann, Wendler &Co?
      Und wer außer den fundamentalistischen Impfgegnern, die keine Ahnung von Immunologie haben, behauptet, dass Impfungen das Immunsystem zerstören würden, für immer, drei Ausrufezeichen?! Demnach müssten in den Wochen nach der Impfung alle Impflinge sterben oder leben die einfach ohne Immunsystem munter weiter? Das wär wie bei einer akuten Leukämie, jedem fadenscheinigen Keim ausgeliefert! Oder glauben sie evtl. nicht an Krankheitserreger wie der gute alte Dr.Hamer oder sein Jünger Herr Pilhar?
      Es kommt noch schlimmer: In den mRNA-basierten Impfstoffen ist gar kein Quecksilber oder Aluminium drin, auch kein Formalin, einfach so gar nix, auf was sich die klassischen Impfgegner stürzen könnten. Und das Erbgut verändern kann mRNA auch nicht, rein wissenschaftlich betrachtet. Leider Pech gehabt. Bis auf seltene allergische Reaktionen, diealle sehr glimpflich abgelaufen sind und wie sie selbst beim Verzehr eines Apfels bei Frühblüherallergikern schon auftreten können, gibt es da nix zu meckern. Und grundsätzlich: Die Impfstoffe sind erfolgreich darauf getestet worden, dass sie das Immunsystem STIMULIEREN zur (das Virus) Bildung neutralisierender Antikörper und aktiver T-Zellen, die das Virus bekämpfen. Von Lahmlegen kann gar nicht die Rede sein. Deshalb funktioniert’s ja auch so gut!
      Die Mär von den Chips in den Impfungen ist uralt und immer noch so ein Märchen wie damals. Das mit dem Kaschieren der Weltwirtschaftskrise ist eine These der Rechten, u.a. der AFD, und hätte manches für sich, wenn Sars-CoV2 nicht bittere Realität wäre. Das Virus schadet zwar der Weltwirtschaft (klar, manche profitieren auch, so wie Amazon), richtet sich aber in seinem Auftreten nicht nach der Lage der Weltwirtschaft. Oder meinen sie etwa immer noch, es sei zu strategischen Zwecken in einem Labor gezüchtet und freigesetzt worden, vielleicht über 5G oder Chemtrails? Wieviel Unfug kann man denn glauben??

      1. Konnten sich die Mecanico-Albañil-Pintor-Plomeros-Electricistas von der NSA und den Doggies BND sogar das Quecksilber und Dünger sparen. In der Impfung ist eh nur Wasser drin. Das schadet dem Organismus nicht. Dafür bekommt man ein RFID-Chip grati dazu. Wegen den pösen potenziell veranlagten, willkürlich überwachten unbescholtenen Bürgern. Ja, so eine wie Frau Merkel. Die vom Beatmetenhäuschen können so besser abschätzten, ob einer einen Flugschein machen will. Gut, der RFID-Chip ist etwas größer ausgefallen. Der Sprengsatz wird bei Bedarf vom Beatmeten aus Beatmetenhäuschen mittels 5G-Wellen ausgelöst (im Ernst, ob der Corona-Hoax und Impfungen schädlich sind, ob das alles notwendig war und ist, können die wenigsten beurteilen). Übrigens, was ist aus Kollegin IM-Susi geworgen? Wurde sie verlegt? Oder reinigt sie nun das Sofa von ihrem Mentor Prof. Dr. Dr. Geißenbertchen? Naja, interessiert mich nicht wirklich. Nachdem es IM-Susi vor einem knappen Jahr noch sanftmütig versuchte haben wir ja jetzt etwas zum Zähne ausbeißen.

  2. wo wäre das Problem, wenn sich jeder impfen lässt, der sich dann wohler – oder sicherer fühlt ? Die anderen lassen es bleiben und nehmen das Risiko in Kauf.
    Wirklich wichtig wäre doch, das niemand diskriminiert wird, der sich nicht impfen lässt. Also nicht an Reisen (aller Art) teilnehmen darf, nicht in Schulen, Kindergärten “zugelassen” wird, bestimmte Berufe ausüben kann, oder gar an Veranstaltungen jeglicher Art teilnehmen kann.

  3. Ein Niederländischer Techniker hat vor der Montage eines elektronischen Moduls am einem 5G Mast das Gehäuse dieses Moduls eigenmächtig geöffnet und heraus gefunden dass auf der Platine die Abkürzung “COV-19” stand.
    Bei diesem Modul handelt es sich um eine Steuerungseinheit für das sogenannte “Certificate of Vaccination” (Projekt ID 2020). Dieses Zertifikat soll in Verbindung mit einem implantierten Mikrochip (RFID) eine umfassende Kontrolle des geimpften Individuums ermöglichen. die gesundheitliche und finanzielle Situation des geimpften Opfers ist dann an ein der Regierung gefälliges Sozialverhalten geknüpft.
    Gesteuert werden sollen die Kontrollmechanismen über ein von Bill Gates entwickeltes Betriebssystem namens “Cerberus”. Dieses Betriebssystem läuft auf Quanten-Computertechnologie !
    Die Ziffer 19 (AI – Artificial Intelligence) symbolisiert also die “künstliche Intelligenz”, gekennzeichnet von neuronalen, also “selbst lernenden Fähigkeiten” , gesteuert und kontrolliert durch einen Quanten Computer ! (Deshalb auch das schnelle 5G Netz).
    https://streamable.com/k5cxkb

    Susanne hat eine Ablösung bekommen. = xyz

    1. Sorry, aber was haben Sie denn geraucht? Netter Science Fiction Roman, den Sie hier so entwerfen, aber alles leider reine Fantasie von durchgeknallten, fantasiebegabten Verschwörungstheoretikern. Und lasst doch endlich mal Bill Gates in Ruhe, ich kann’s wirklich nicht mehr hören. Trump hätte in meinen Augen den viel besseren machtbesessenen und verlogenen Antichrist abgegeben!

  4. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Die in vielen Fällen absolut unnötige Präventivmedizin verursacht Kosten im Milliardenhöhe. Ok, kein Problem, lässt sich die Pharmaindustrie durch Pseudo- privatwirtschaftliche Krankenkassen bezahlen (eine Einheitskrankenkasse á la Heilige Römisches Reich Deutscher Nation V3.0 lässt sich politisch schwer durchsetzen). Ja, so eine Orange und ein Grasgesöff im Beutelchen käme bei einer Grippe natürlich teurer, weshalb man sich impfen lassen sollte. Vielleicht bekäme man ja sogar eine Grippe. Vielleicht auch nicht. Dann kann man sagen: «so nütze es nicht, so schade es wenigstens».

    1. Glauben Sie nicht, dass die stationären Behandlungskosten plus Arbeitsausfall plus Folgekosten durch Reha und bei chronischen Organschädigungen plus evtl. Lebensverdienstausfall bei schweren Folgen oder Tod, mehr kosten als eine vergleichsweise günstige Impfung? Für einen Covidfall auf der Intensivstation kann man sehr viele chronisch Kranke und Alte impfen, glauben Sie mir!

      1. Ne. So wie solche wie Sie argumentieren lässt mich nur noch etwas mehr nachdenklich stimmen, ob an diesen Verschwörungstheorien nicht ein Funken Wahrheit dran sein könnte. Irgendwie schon etwas sonderbar, wann und wie Sie hier aufkreuzen. Jedenfalls ist im Paragauy die Präventivmedizin sack billig. Kostet nix. Hat es nicht, die meisten Menschen fragen sich eher, wie und wo sie ein Streichhölzl auftreiben, um den Müll abzufackeln und wie sie dazu ein Pack BilligPolarBier auftreiben, um ein Leere-Bierbücksentürmchen zu bauen. Also nix da mit Präventivmedizin. Auch Krankheit und Tod ist billig hier. Weder Sägen noch Särge sind wirklich teuer.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.