Impfstoff Covid-19: Hilft er bei der zweiten Infizierung wirklich?

Asunción: Yolanda Park erstellte ein Video, um zu erzählen, warum sie in den Medien fehlt, wo die Zuschauer sie normalerweise sehen oder hören und schon vermissten. Covid-19 hat sie wieder gepackt.

„Ich mache dieses Video, denn ich weiß, dass viele Menschen besorgt sind, weil ich nicht im Fernsehen, im Radio oder in den Netzwerken bin. All diese letzten Tage war ich sehr verschnupft, mit Husten-und Grippesymptomen. Ich bin Covid-19 positiv“, sagte Park in dem Video.

Dann sprach sie über die Wirkung des Impfstoffs. Park sagte, sie habe den Booster und das helfe ihr sehr. „Wenn ich einen Vergleich mit der vorherigen Covid-19-Infektion mache, als ich nicht geimpft war, ist der Unterschied in den Symptomen seht deutlich erkennbar. Damit möchte ich allen sagen, dass es sehr wichtig ist, geimpft zu werden“, berichtete Park.

Wochenblatt / Cronica

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Impfstoff Covid-19: Hilft er bei der zweiten Infizierung wirklich?

  1. Huch, die war/ist weg. Neéeéeééé, ich habe sie nicht vermisst. Wenn ich beispielsweise ein 60-jähriges Huhn nach ihrem Überleben des zwanzigsten Besuchs bei Dr. Mang metzge, so dass es auch mal für ne Sekunde und länger nicht mehr gackert, und vor dem verspachteln noch in einem Farbtopf tauche, dann vermisse ich es auch nicht mehr. Aber ich kann die Einheimischen verstehen, dass sie die Dauerwerbesendung einer verurteilten Steuergeldhinterzieherin gerne sehen und ihr gerne zuhören ohne Punkt und Komma, ohne mal unters Lavabo zu gucken, wo es steht nach Dreck, welchen man mal putzen könnte, doch keine Zeit, Gack, Gack, Gack in der Dauerschleife, ist viel wichtiger und weniger anstrengend.

    31
    16
  2. Ja, vielleicht war die 2. Infektion aber auch glimpflicher, weil sie die schwächere Omikron-Variante hatte. Und wenn sie schon das 2. Mal Corona hat, wie kommt man dann zu dem Schluss, dass die Impfung wirken würde? Kapier ich nicht! Ich würde eher sagen, dass die Krankheit in den Kreisen, die sich fleißig impfen und boostern lassen, mehr grassiert als in den kreisen derjenigen, die noch ein intaktes Immunsystem haben, weil es nicht durch die offensichtlich wirklosen Impfungen belastet ist.
    Ich bin nicht geimpft und hatte die letzten 2,5 Jahre nicht einmal eine Erkältung.
    .
    Meine Empfehlung: jeden Morgen, auch wenn es mal kalt ist, erstmal einen Sprung in den Pool. Das weckt die Lebensgeister und stärkt das Immunsystem und wenn es ab Frühjahr wieder warm genug ist, kann man auch schnell noch ein paar Züge schwimmen.
    Und danach schmeckt das Frühstück auch viel besser.
    .
    Mal gucken, vielleicht baue ich mir irgendwann auch noch eine kleine Sauna-Laube in den Garten. Da hätte ich noch Spaß dran, vor allem jetzt im Winter…..Was heißt Winter…..ist ja kein richtiger Winter….für einen Deutschen ist das Herbst.
    Ein schöner sonniger Herbst. Wird heute auch schön. Zu kühl um zu schwimmen, aber um rein zu springen und wach zu werden genau richtig.
    Geht auch mit einer Gartendusche.

    30
    9
  3. Ja, dann herzlichen Glückwunsch das es geholfen hat. Jeder reagiert anderst. es gibt auch Fälle die trotz 2x impfen und boostern an Corona verstorben sind. Kann natürlich auch sein das sie sich eine tödlich verlaufende Grippe zugezogen haben. Die gibt es ja trotz Corona immer noch. Jeder sollte für sich entscheiden was er in Bezug auf Corona /Impfen macht. Wir werden ja seit mehr als 2 Jahren darüber ausreichend informiert. Was ich nicht mag ist das Personen die in der Öffentlichkeit stehen hier Werbung für etwas machen das der Staat weil bereits eingekauft…..unbedingt an das Volk bringen muss….genauso mit den Masken. Tragt sie wenn ihr euch dadurch sicher füllt aber hört auf andere euren Willen per Gesetz auf zu drängen.

    41
    3
  4. Ferngesteuerte Plastikmenschen! Welch‘ Zufall, erst kürzlich gab es Meldungen über den Quasi-Tod der Impfkampagne.
    Wie lange war sie denn weg, dass sie dermaßen vermisst wird? Ein Schnupfen dauert im Normalfall eine Woche.

    14
    1
  5. Die Frau ist ja relativ bekannt in Paraguay. Und deswegen wohl auch so hohl in der Birne. Die hat bestimmt in jeder ihrer Sendung letztes Jahr zum “Impfen” aufgerufen, Mund-Nasen-Schutz getragen, und jetzt das. Aber kein bisschen dazugelernt. Sie bringt den “Klassiker”: Ohne die Supa-Impfung wäre alles vieeel schlimmer gewesen.

    13
    3
  6. „Wenn wir nicht wüssten, dass es diese Plandemie gibt, zumindest aus der Krankenhaussicht heraus, glaube, würde uns da nicht viel auffallen.”

    (Prof Thomas Fühner im NDR Interview)

    9
    2
  7. Was sollen die sonst sagen? Kann sogar schauspielerei sein. Was die tun bezeichne ich nicht als arbeit oder als beispiel für sinnlose arbeit und das ist schlimmer als nichts tun. Selbst wenn man nur beim staat angestellt ist, gehalt bekommt obwohl man nie zur arbeit geht. Das alles ist besser als diese posten.

  8. Nachdem statistisch gesehen mehr Leute an Corona erkranken als Leute die nicht geimpft sind, frage ich mich, ob auch hier vielleicht ein oder mehrere Scheine beim Statement nachgeholfen haben…

    6
    1

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.