In 60 Tagen etwa 25 Tote durch Dengue

Asunción: Bisher haben die Gesundheitsbehörden fünf Dengue-Todesfälle im Jahr 2018 bestätigt. Weitere 20 tödliche Fälle in dem Sektor, darunter ein 9-Jähriges Mädchen, werden untersucht, sind aber ebenfalls dem Denguefieber zuzuordnen.

Der tödliche Fortschritt der Erkrankung ist vor allem auf die Gleichgültigkeit der Bürger zurückzuführen.

Die Direktion für Gesundheitsüberwachung (Vigisalud) bestätigte den Tod von fünf Menschen durch Dengue 2018. Weitere 20 andere tödliche Fälle sind ebenfalls auf den Hauptgrund des Denguefiebers zurückzuführen. Die Zahl könnte noch ansteigen, weil es weitere Verdachtsfälle in dem Sektor gibt.

Das Gesundheitsministerium (MSP) registrierte vom 1. Januar 2018 bis 17. Februar 1.439 Fälle von Dengue auf Landesebene, weitere 2.391 sind wahrscheinlich. Erst wenn eine Mindestanzahl von 20.000 Menschen übertroffen wird, die an Infektionskrankheiten leiden, wird der Notstand erklärt, um die Ausbrüche zu minimieren.

Der Vormarsch von dem Dengue-Virus ist auf die Gleichgültigkeit der Bürger für die Eliminierung von Mückenbrutplätzen zurückzuführen. Hinzu kommt das mangelnde Engagement der städtischen Behörden, die Sammlung von Hausmüll und seine Endlagerung in Zeiten epidemiologischer Alarmierungen zu intensivieren.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Zunahme der Krankheiten war die haarsträubende Aktion vom Gesundheitsportfolio, als der ehemalige Gesundheitsminister Antonio Barrios Anfang Dezember sagte, dass es keine Dengue Ausbrüche gebe, umso die Vorwahlen am 17. Dezember nicht zu gefährden.

Jedoch gibt es schon seit Oktober letzten Jahres eine Zunahme der Dengue-Fälle im Stadtviertel Chacarita von Asunción und in Mariano Roque Alonso, ohne dass darüber angemessen berichtet wurde.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.