Pflanzenschutzmittel im Chaco sichergestellt

Filadelfia: In der Hauptstadt von Boquerón wurde eine illegale Lieferung von Pflanzenschutzmitteln sichergestellt. Insgesamt waren es mehr als 2.900 Liter phytosanitäre Produkte.

Der Nationale Dienst für die Qualität und Gesundheit von Pflanzen und Saatgut (Senave) war für die Beschlagnahme verantwortlich. Mehr als 100 Kanister mit je 20 Liter und ein großer Tank, der 900 Liter fasste, waren mit Pestiziden und Herbiziden gefüllt. Gemäß der Senave seien die Produkte brasilianischen Ursprungs gewesen, haben jedoch keine Registrierungsnummer aufgewiesen und die Etiketten seien nicht in Spanisch gewesen, so wie es durch geltende Vorschriften festgelegt ist.

Der Fahrer von dem LKW der Marke MAN, Pablo Dasilva Ayala, wurde von der Nationalpolizei vorläufig festgenommen. Die sichergestellte Fracht hat einen Wert von etwa 50.000 US Dollar.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Pflanzenschutzmittel im Chaco sichergestellt

  1. wenn ich von etwas den aufkleber abreise und dadurch ne beschreibung in spanisch und ne nummer fehlt, kommen die mich auch verhaften und stellen dat etwas auch sicher?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.