In Brasilien spurlos verschwunden

Ciudad del Este: Eine 25-jährige Frau ist seit Juli spurlos verschwunden. Die Mutter der Vermissten wendet sich nun an die Öffentlichkeit. Anscheinend hat sich der Fall in der Stadt Foz de Yguazú, Brasilien ereignet, wo die Verchwundene auf Arbeitssuche war.

Die Vermisstenanzeige wurde von der Mutter der Frau auf der 6. Polizeistation von Presidente Franco, Departement Alto Paraná, eingereicht.

Die vermisste 25-jährige Frau ist Delsi Viviana Ojeda Ruiz Díaz, deren paraguayische Cedula-Nummer 3.963.957 lautet.

Laut Polizeibericht lebte sie mit ihren Verwandten im Stadtteil San Rafael von Presidente Franco.

Der Anzeige zufolge berichtete die Mutter der jungen Frau, Victorina Ruiz Díaz, dass ihre Tochter im Februar zur Arbeit nach Foz de Yguazú in Brasilien gereist war. Ende Juli verlor sie jedoch die Kommunikation mit ihr und der Aufenthaltsort ist bis heute unbekannt.

Die Staatsanwältin Analía Rodríguez hat den Fall übernommen und Kontakt mit ihren Amtskollegen in Brasilien aufgenommen. Zudem sind Ermittler aus der Abteilung für Menschenhandel hinzugezogen worden.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.