In den letzten 10 Jahren wurden 23 Frauen in Paraguay entführt

Asunción: Frauen sind die bevorzugten Opfer von Entführern. Die nachfolgende Liste zeigt erneut was langsam aus der Erinnerung der meisten verbannt wird.

1. Ramona Espínola Leite: entführt im November 2001 in Pedro Juan Caballero. Nach der Zahlung von 50.000 US-Dollar wurde sie freigelassen.

2. Maria Edith de Debernardi: entführt im November 2001. Nach der Zahlung von 1 Million US-Dollar wurde sie freigelassen.

3. María Isabel Paiva: wurde im Februar 2002 entführt. Ohne Zahlung von Lösegeld kam sie frei.

4. K.M.R.S. (14): wurde im September 2002 entführt und nach der Zahlung von 320 Millionen Guaranies Lösegeld freigelassen.

5. Wilma Irene Bogado: entführt mit ihrem Mann Silvio Ramón Marecos und ihrem Kind im November 2002. Nach der Zahlung von 10.000 US-Dollar, 12 Millionen Guaranies und einem Kilogramm Gold wurden sie am gleichen Tag freigelassen.

6. Graciela Viuda de Pereira: Ivana Pereira und Arnaldo Ocampos wurden im November 2002 entführt. Nach der Zahlung von 200 Millionen Guaranies und 19.000 US-Dollar wurden sie wieder freigelassen.

7. Nidia del Rosario Pavón: entführt im November 2002. Nach der Zahlung von 4 Millionen Guaranies wurde sie freigelassen.

8. María Ángela Martínez: entführt im März 2003. Nach der Tahlung von 100.000 US-Dollar wurde sie freigelassen.

9. V.M.I. (16): entführt im April 2003, freigelassen nach der Zahlung von 4 Millionen Guaranies.

10. D.F.A. (3): entführt im Juni 2003, ohne Zahlung von Lösegeld wurde sie befreit

11. María Mercedes Elizeche: im Juli 2003 wurde sie entführt. Nach der Zahlung von 153.000 US-Dollar wurde sie freigelassen.

12. Gilda Estela Vargas: im August 2003 entführt. Nach der Zahlung von 50.000 US-Dollar wurde sie nicht befreit. Erst dieses Jahr konnte ihr Leichnam vergraben entdeckt werden.

13. Miriam Pérez de Gilbakian: und ihr minderjähriger Sohn wurden im Juli 2004 entführt. Nach der Zahlung von 30.000 US-Dollar wurden beide befreit.

14. Cecilia Cubas Gusinsky: entführt am 21. September 2004. Nach der Zahlung von mehr als 300.000 US-Dollar wurde sie nicht befreit sondern ermordet.

15. Evelyn Kuo: entführt im Februar 2005. Das Lösegeld wurde nicht gezahlt weil sich die Entführer vor der Polizeipräsenz fürchteten. Sie wurde trotzdem befreit.

16. K.A. (nur 45 Tage alt): entführt im September 2004. Das Baby wurde später auf einer Straße abgelegt.

17. Patricia Raquel Torales Sosa: entführt im Januar 2007. Nach einer Stunde Geiselnahme und der Zahlung von 30.000 US-Dollar wurde sie befreit.

18. Liz Marisol López Acosta: und Roberto Gilberto Cristaldo Oviedo wurden im Februar 2007 entführt. 100.000 US-Dollar forderten die Entführer. Die Opfer konnten allerdings fliehen.

19. Ariana Mabel Abdallah Cristaldo: und Julio César Teixeira Portillo wurden im Februar 2007 entführt. Nach der Zahlung von 35.000 US-Dollar wurden sie freigelassen.

20. Hirokazu Ota: Sawko Takayama, Nancy Olegaria Gimenez und Rafael Ramón Balmori wurden im April 2007 entführt. Zuerst wollten sie ein Lösegeld von 25.000 US-Dollar, später erhöhten die Entführer auf 750.000 US-Dollar. Tatsächlich wurden 147.000 US-Dollar gezahlt. Nach 10 Tagen wurden alle vier freigelassen.

21. Martha Diana Acosta Medina: und Luis Manuel Ramos Barreto wurden im Juni 2007 entführt. Drei Tage später befreite sie die Polizei. Es wurde kein Lösegeld bezahlt.

22. Belén Argaña: entführt im Oktober 2007. Nach der Zahlung von 350 Millionen Guaranies wurde sie wieder freigelassen.

23. Dalia María Scappini Campos: wurde im August 2011 entführt

Die Bande, die Dalia Scappini entführte, soll zwei Ausländer beinhalten. Vor einigen Tagen sagte die Polizei zu wissen wird die Entführer seien, zumindest vier davon. Es handele sich um drei Männer und eine Frau. Jetzt glauben die Polizisten, dass die zwei Ausländer, ein Mann und eine Frau die anderen Paraguayer, alle mit Vorstrafen anleiten.

Agenten, der Spezialeinheit der Polizei die für Entführungen und Geiselnahme zuständig ist, nahmen vor einigen Jahren die Verdächtigen fest und kennen ihre Arbeitsweise.

Eine Gruppe von Ermittlern ist seit Tagen auch in Ciudad del Este unterwegs, da die Entführer genug Zeit hatten Dalia von Asunción aus dahin zu bringen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.