Intensive Regenfälle angekündigt

Marco Maqueda, Meteorologe von der staatlichen Wetterbehörde, kündigt für heute und morgen intensive Niederschläge in ganz Paraguay an. Laut den Prognosen würde sich ein Sturmsystem über argentinischem Territorium und Uruguay entwickeln, das sich zuerst in den südlichen Departements und dann weiter über ganz Paraguay ausbreiten werde.

Am Vormittag bleibt es fast überall noch trocken, erst gegen Mittag sind erste Regenfälle für den Süden aber auch schon für den Großraum von Asunción vorhergesagt. Maqueda sagte, vor allem könnte es wieder punktuell hohe Niederschlagsmengen geben, 100 mm Regen wäre an einzelnen Stellen möglich. Bezüglich der Temperaturvorhersagen meinte er, es würde sehr warm bis heiß im ganzen Land bleiben, mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.

Der Rio Paraguay hat mittlerweile einen Pegelstand von 7,13 Meter erreicht, ein historischer Höchststand im letzten Monat des Jahres 2015. Ingenieur José Luis Avila, Hydrologe am Nationalen Amt für Schifffahrt und Häfen, sagte, im Dezember hätte es noch nie so einen hohen Flusspegel gegeben, “die Frage ist jetzt nur, wie weit er steigen wird“. Rund 40.000 Familien sind, laut der Meteorologiebehörde, von dem Hochwasser betroffen.

Das aktuelle Satellitenbild mit dem Sturmsystem können Sie hier ansehen, es wird im Minutentakt aktualisiert und liefert Aufnahmen in Echtzeit.
Am Sonntag soll sich die Wetterlage dann wieder beruhigen, es sind nur noch vereinzelt Schauer angesagt, heute liegen die Höchsttemperaturen noch einmal bei 36 °C, morgen bei 27 °C, dann steigen sie wieder auf Werte von über 30 °C an, die Temperaturen beziehen sich auf den Großraum von Asunción.

Quellen: ABC Color, Dirección de Meteorologia e Hydrologia