Schüler gewinnt Briefmarken-wettbewerb der UN

Briefe und Briefmarken scheinen in der heutigen digitalen Welt als antiquarisch zu gelten, es finden sich aber immer noch Anwender und Liebhaber für diesen Bereich, Schriftstücke im Original mit Unterschrift werden heute immer noch versendet.

Die Vereinten Nationen haben einen Malwettbewerb initiiert unter dem Motto “Welternährung entwickeln, Fürsorge für den Planeten, familiäre Landwirtschaft“. Die Skizze von Lucas Javier, 13 Jahre, Schüler des Colegio Nacional der Vereinten Nationen in Asunción gewann den Preis für Paraguay. Mehr als 4.000 Kinder aus Lateinamerika und der Karibik nahmen an dem Wettbewerb teil und skizzierten die besonderen Merkmale der familiären Landwirtschaft.

Die Nationale Post von Paraguay (Dinacopa) druckte 10.000 Briefmarken und bringt diese ab heute, 10:00 Uhr, in den Umlauf. Sie haben einen Wert in Höhe von 2.500 Guaranies, der sich aber im Laufe der Zeit wohl steigern dürfte, nachdem solche Sammlermarken immer erst später nachgefragt werden.

Ziel dieser Initiative war es, die Bedeutung der Familienbetriebe hervorzuheben. Themenvorgabe waren die Bereiche Pflanzung, Ernte, Fischerei, Aufzucht von Geflügel und Viehzucht, die die Welt ernähren und eine Fürsorge für den Planeten Erde beinhalten. Das Ministerium für Bildung und Kultur sowie die Vereinten Nationen signierten die Briefmarke, Experten gehen davon aus, dass der Sonderdruck relativ schnell vergriffen sein könnte, viele Touristen in den kommenden Monaten würden diese Marke als Sammlerstück erwerben und in ihre Heimatländer mitnehmen. Das Hauptpostamt befindet sich an der Ecke Yegros und Iturbe in Asunción.

Quelle: La Nación