Kabinettchef zufrieden mit der Regierung

Der Leiter des Zivilkabinetts, der Minister Juan Carlos López Moreira, sagte, dass die Politik vom Präsidenten Horacio Cartes den Schwerpunkt auf die Zukunft legt, langfristig werden viele Ziele greifen, unter anderem entstehe ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und die Armut werde verringert.

„Ich denke, es ist eine große Errungenschaft der Regierung den Schwerpunkt auf langfristige, öffentliche Maßnahmen zu setzen. Normalerweise hatten andere Kabinette nur das Zeitfenster von fünf Jahren im Auge, die offizielle Legislaturperiode, wir haben jedoch einen 30 – Jahresplan, die Ziele sind langfristig, auch für die Erben angelegt“, sagte der Minister.

Er stellte weiter fest, die Achsen der Projekte konzentrieren sich auf die Bekämpfung der Armut, ein nachhaltiges Wachstum und eine Öffnung Paraguays für die Welt. Moreira wies darauf hin, die vorgesteckten Ziele „sind erreichbar“, die festgelegten Eckpunkte „werden stringent weiter verfolgt“.

In Bezug auf die Verhandlungen über das binationale Kraftwerk Yacyretá (EBY) zwischen Argentinien und Paraguay, erklärte er, diese werden auf jeden Fall eine geraume Zeit in Anspruch nehmen. „Wir arbeiten hart an unseren Forderungen, es gibt klare Richtlinien was wir in den Verhandlungen erreichen wollen, die Liste ist lang. Als erstes muss man eine paritätische Mitbestimmung im Verwaltungsrat erörtern, die Klärung der Schuldenbegleichung ist der nächste wichtige Punkt, dann brauchen wir noch eine richtungsweisende Struktur für die Zukunft gerade im Bezug der Energieausbeute“, betonte der Minister.

„Es werden sicherlich schwierige Verhandlungen mit unterschiedlichen Interessen, aber Argentinien braucht die Energie, also müssen sie auch ihre Rechnungen bezahlen“, erklärte Moreira abschließend.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Kabinettchef zufrieden mit der Regierung

  1. Das stimmt – das Programm ist für die Erben angelegt. Sie erben nämlich den ganzen Sack Schulden, den die jetzige Regierung macht, Geld, womit sie sich ihre Taschen füllt, indem Aufträge an Freunde, Verwande und Bekannte vergeben werden, Aufträge, die noch dazu oftmals nur auf dem Papier stehen aber abgerechnet werden. Fast 1,5 Jahre hatten wir schon Chaos mit ständig neuen Gesetzen, die wieder geändert oder verschoben worden sind. Das läßt für die Zukunft wirklich hoffen. Es kann fast nicht mehr schlechter gehen.

  2. da kann man „ich“ nur zu 100% recht geben. Leider wird es noch viel schlimmer kommen.
    In nur einem Jahr hat diese Regierung mehr Schulden angehaeuft als die Vorgaengerregierung in der gesamten Legislaturperiode. Allein die Personalkosten belaufen sich mittlerweile auf ueber hundert Prozent.
    Da man die Ausgabenseite also ausser acht laesst, werden Steuererhoehungen zwingend notwendig werden. Angeheizt wird die Inflation 2015 zusaetzlich durch einen immer staerker werdenden Dollar.
    Fuer den Euro sollte man in dieser Hinsicht eher schwarz sehen. Durch die EZB Entscheidung mitte Januar 2015 wird sich der Euro bis Ostern bei 4.500 einpendeln.
    Trotz allem moechte ich zuversichtlich ins Jahr 2015 sehen. Denn meist kommt ja eh alles anders als man befuerchtet.
    Ich darf sowohl der Redaktion als auch allen Lesern auf diesem Wege alles erdenklich Gute fuer das Jahr 2015 wuenschen.

  3. ….,und machten das Gute sehr schlecht,und das Schlechte sehr gut!

    Wünsche ein schönes Neujahr 2015 allen Lesern und Kommentatoren

    Euer Penicillin

  4. Nun, dass der Kabinettchef mit seiner regierung zufrieden ist, bedeutet schlicht garnichts, denn das Volk sollte mit der Riegierung zufrieden sein, oder? KLar ist den Mann zufrieden, wenn die Taschen voll sind, aber was hat das Volk davon?
    Ich selbst finde die Tatsache unglaublich bedenklich, dass diese Leute nun entdeckt haben, dass sie nicht nur die vorhandenen Recourcen plündern können, sondern durch Verschuldung künftiger Generationen auch noch deren Zukunft ausrauben.

  5. Kann mal jemand erklären für was ein Kabinettchef konkret zuständig und gut ist? So weit ich informiert bin übernimmt normalerweise der Staatschef oder dessen Stellvertreter automatisch die Kabinettleitung. Darum vermute ich mal, dieser Posten ist so unnötig wie ein Kropf und kostet den Bürger nur Geld!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.