Kaltfront sorgt für Regen und Gewitter

Asunción: Nicht ungewöhnlich, dass es Ende April schon einmal Frost in Paraguay hatte. Dies dürfte zwar aktuell nicht zutreffen, aber eine Kaltfront führt zu Regen, Gewittern und einem deutlichen Temperatursturz.

Die Direktion für Meteorologie prognostiziert einen warmen bis heißen Donnerstag, mit meist bewölktem Himmel, Nordostwinden, vereinzelten Niederschlägen und gelegentlichen Gewittern. Die geschätzte Höchsttemperatur beträgt 31 Grad für einen Großteil des Landes.

Aufgrund der hohen atmosphärischen Instabilität und des Feuchtigkeitsgehalts können jedoch schwere Wetterphänomene vor allem im Westen beider Regionen des Landes auftreten.

Ab den Abendstunden des Freitags und in der Früh des Samstags kommt eine Kaltfront nach Paraguay, die zuerst die Mitte, dann den Süden der Region Oriental, den unteren Chaco und später die anderen Departements des Landes erfasst.

In Bezug auf Regen ist nicht auszuschließen, dass in einigen Gebieten erhebliche Mengen fallen könnten. Mit dem Eintritt der Kaltfront kommt der Wind aus dem Süden und führt zu einem deutlichen Rückgang der Temperaturen. Für Montagmorgen liegen die Höchstwerte für Asunción bei 15 °C, in den südlichen Landesteilen bei knapp über 10 Grad. Maximal werden 24 Grad erreicht.

Wochenblatt / Direktion für Meteorologie / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.