Kaum Ausbeute 💰💰💰 💵

Liberacion: An Sprengkraft waren die rund 50 Bankräuber kaum zu überbieten. Mit weniger Aufwand und Zerstörungswut erbeuteten weniger Männer jedoch schon weitaus mehr.

Insgesamt sollen im Safe der Vision Bank 2,04 Milliarden Guaranies gelegen haben. Unter den Trümmern in der Filiale fand man einen Geldsack mit 1,204 Milliarden Guaranies. Demnach bleibt eine Beute von 800 Millionen Guaranies, ohne die zerstörten Banknoten zu zählen, die es geben muss. Die Tür des Safes würde bei der Explosion bis auf den Fußweg vor die Bankfiliale geschleudert.

Außerdem wurde bekannt, dass Scharfschützen den Ort absicherten und auf alle in der Umgebung schossen, die sich annähern wollten. Auf ihrer Flucht hinterließen sie rund 400 Nagelkreuze, die eine Verfolgung durch Polizisten unmöglich machen sollte. In der Tat waren jedoch alle 8 Polizisten (davon 4 im Dienst) der Zone überrascht und keineswegs bereit ihr Leben zu riskieren, um den Überfall oder die Flucht zu verhindern.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Kaum Ausbeute 💰💰💰 💵

  1. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Ja das teure polizeiliche Fell zu riskieren duerfte keinem der nationalen „Hueter des Gesetzes“ im Traum eingefallen sein.
    Mit in die Tage gekommenen alten Rostlauben von Revolvern gegen ein volles (Armee) Kommando anzutreten waere natuerlich glatter Selbstmord zumal die Level 3A schusssichere Westen die die Polizei tragen duerfte gerademal bis zum Kaliber 357 Magnum standhalten duerften.
    Die polizeiliche Raritaet von rostiger Bewaffnung die ich mal sah hat in etwa diese Durchschlagkraft: https://www.youtube.com/watch?v=kqKgiznV41Y. Ein Kaliber 32 S&W Long dringt bis in etwa der Seite 133 eines Hartschutzumschlagbuches durch (wie im Video). Man koennte durchaus die Bibel als Panzer gebrauchen und die Kugel bliebe schon im 2. Buch Mose stecken. Gracia Moises! Die Standarwaffe der Polizei, 38 SPL oder 9×19, duerfte bis zur Seite 300 und 500 jeweilig dringen und dann steckenbleiben. Das Wort Gottes beschuetzt einen also buchstaeblich auch vor Handfeuerwaffen (WARNUNG: Man probiere dieses im Feuergefecht nur auf eigene Verantwortung aus! Nicht dass jemand nachher kommt und sagt :“Kuno hat gesagt dass…“.). https://www.youtube.com/watch?v=6bmfe5lV9Wg
    Allerdings duerfte man angst um die Nationale Polizei bekommen wenn diese wieder in den Chacokrieg ziehen muessen sollte. Bei der Analphabetenrate der Teenies heute, duerfte diesen Zeitgenossen dasselbe Schicksal wiederfahren wie den Bolivianern die ganz vergassen die teuren englischen Kanonen zu schmieren und beschuldigten die Tommies ihnen Schrottware geliefert zu haben als diese nicht mehr funktionierten.
    Definitiv rueckte man da nicht in Platoonstaerke an ohne Erreichung des Zieles. Drogen sind pro Volumen weit mehr Wert (oder eben Gold und Edelsteine) als Bargeld.

  2. Eine Polizei ohne Dispostiv, ohne Plan, ohne polizeiliche Ausbildung, die über zwei Wochen Grundausbildung Polizeischule hinaus geht, Polizeijefes aufgrund Amigos und Parteibuch und Bankräuber, die den Safe in die Luft sprengen, obwohl Geld aus Papier ist, oh diosus mius, un poco nomas, pero un poco sí. Am besten die Ermittlungen im Umfeld der Polizei beginnen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.