Kein Ende der Hitzewelle: Nur ein regnerischer Donnerstag

Asunción: Da sich vergangene Nacht Unwetterzellen im Norden Argentiniens gebildet haben, die sich auf dem Weg nach Paraguay befinden ist heute mit Regen und Unwettern zu rechnen. Es ist kein Ende der Hitzewelle, nur ein regnerischer Donnerstag.

Diese Regenschauer oder kurzzeitigen Unwetter können bis in die Hauptstadt vordringen, hieß es von der Meteorologin Cinthia Espinola.

Ab dem morgigen Freitag dominiert wieder Nordwind und hohe Temperaturen, die auch in den Folgetagen kein Abbruch haben werden. Vereinzelte Gewitter können am Samstagabend vorkommen. Der heutige Tag ist ideal um bei den extremen Temperaturen etwas zu entspannen.

In 15 der 20 nationalen Wetterstationen wurden dieses Jahr neue Rekorde für die Höchsttemperaturen am 28. und 29. Oktober erreicht.

Wochenblatt / Meteorologia

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kein Ende der Hitzewelle: Nur ein regnerischer Donnerstag

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.