Keinen anderen Ausweg gefunden

Villa Hayes: Der Abgeordnete Basilio Núñez, der als aggressiver Sprecher von Honor Colorado bekannt ist, veröffentlichte gestern einen Tweet, in dem er versichert, dass er den Präsidenten der Republik, Mario Abdo, “in weniger als 30 Tagen” zu einem Kampf “herausfordert”.

“Bachi” Núñez, der zwar viel redet aber dem es nicht selten an intellektuellem Vokabular fehlt, scheint nun dem Zwist mit dem Präsidenten der Republik verbal ein Ende bereitet zu haben, um danach die Fäuste sprechen zu lassen. Dummerweise lacht die ganze Republik über ihn und seine ambitiöse Kampfansage, die nur ins Lächerliche gezogen wird.

“Ich stelle mir vor, dass der Sack @MaritoAbdo ist und meine Schläge die von 7 Millionen Paraguayern sind, ich fordere ihn heraus, wo immer er will, in weniger als 30 Tagen”, schrieb er.

Der Gesetzgeber brauchte nicht lange, um in den Kommentaren negative Reaktionen hervorzurufen. Sätze wie „Warum schaltet ihm niemand das Internet ab”, “Ich kann Ihnen versichern, dass die Leute dich schlagen wollen, du machst dich lächerlich” oder “Der Sand in dem Sack stammt sicherlich von einem Stück Land, das er sich in Villa Hayes unter den Nagel gerissen hat”, waren als Reaktionen auf die Veröffentlichung von “Bachi” zu lesen.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Keinen anderen Ausweg gefunden

  1. Dieser Basilio Nunez hätte mal lieber eine Karriere als Boxer einschlagen sollen. Dann hätte er vielleicht sogar ein paar Fans. Dennoch unfair den Schwachkopf Abdo zu einem Kampf herauszufordern. Der kann bestimmt nicht mal einen Schlag ausführen, geschweige denn den Arm ausstrecken. Der kann nur den Zeigefinger nach oben strecken und die Handinnenfläche nach oben drehen.

    13
    8
  2. Das ist aber ein ganz normale Verhalten hierzulande. Wie viele Besoffene haben sich schon vor mir artikuliert wie ein Gorilla, sich die geballten Fäuste auf die Brust gekloppt und haben gegrunzt mir wie ein Mann den Primaten raushängen. Da konnte ich nie mithalten mich zu artikulieren. Da mir dann auch immer die Worte ausgehen, ich jedoch nicht den Rücken zukehre, sondern wie in der Ballettschule gelernt Kampfposition einnehme, können mich höchstens noch Messer, Steine und Stöcke beindrucken. Am Besten lässt man den Primaten stets einen Ausweg aus der Situation, ohne dass sie ihr Gesicht verlieren. Denn bald einmal haben sich 50 Tios und Amigos zusammengescharrt und gucken zu. Da kann man nur verlieren. Kriegt man selbst eine auf die Hucke gucken die 50 Tios und Amigos natürlich weiterhin unterhalten zu. Da sollte man schon vorher die Kurve kratzen, bevor dem seinen Gras-zum-Trinken-Einwurf demolierst, sonst gucken die 50 Tios und Amigos natürlich nicht mehr weiterhin unterhalten zu. Dann wird es aber wirklich gefährlich. Am besten vorher ein paar Bananenschalen vor die Beine werfen und abhauen.

  3. Ich weiß gar nicht was ihr alle habt. Ich fände das eine grandiose Idee, wenn die beiden sich gegenseitig die Fressen polieren. Würde ich mir liebend gerne im Fernsehen angucken. Ach was im Fernsehen, ich würde mir eine Karte dafür kaufen.
    Sollten alle Politiker machen.

    7
    1

Kommentar hinzufügen