Kolpingwerk Paraguay entbindet Geschäftsführerin von ihren Pflichten

Asunción: Die Anschuldigungen von Brigitte Fuzelliers: Zwischen 2002 und 2007 sollen bei einem Bildungsprojekt des Kolpingwerkes in Asunción Millionen veruntreut worden sein. Allein beim Neubau des Hauptgebäudes steht der Verdacht, dass Millionen Dollar falsch kanalisiert wurden. Buchhaltung, auf paraguayische Art und Weise, Schecks in gleicher Ausführung, das musste die Vorsitzende an die Öffentlichkeit bringen. Dafür wird ihr jetzt der Laufpass gegeben.

Vorstandsmitglieder von Kolping Deutschland, Hubert Tintelott und Hans Drolshagen besuchten das Kolpingwerk Paraguay nach den ersten Meldungen um Veruntreung und Korruption. Nun wurde die Geschäftsführerin entlassen, Fuzellier beschuldigte die deutschen Kollegen ebenfalls von den Unregelmäßigkeiten gewusst zu haben.

Der Vorstand in Paraguay, handelte laut eines Mitarbeiters von Fuzellier auf Druck von Kolping Deutschland. Ihnen soll unter Androhung von Klagen die Entlassung der Frau angeraten worden sein. Danach kam es zu der Entscheidung, die Geschäftsführerin umgehend zu entlassen. Hubert Tintelott bestreitet dies.

Zuerst wurde Fuzellier angeboten zurückzutreten, wenn sie das Jahr beendet und eine Rechnungsprüfung über sich ergehen lässt. Mit der aktuellen Entscheidung allerdings hat sie gar keinen Zugriff mehr auf Dokumente des Kolpingwerkes Paraguay. „Hier sollen Dinge vertuscht werden“, sagte Fuzellier, „ich hatte nicht einmal Zeit, eine Kassenabrechnung zu machen“. Kolpingwerk-Deutschland-Vorstand Tintelott rechtfertigt die Entscheidung mit den Worten „Zu diesem Zeitpunkt spendet niemand mehr für Paraguay, dies müssen wir ändern“.

Das Kolpingwerk gab folgende Stellungnahme zu diesem Fall:

Köln, 24. September 2010: Der Vorstand der Kolping Stiftung Paraguay (FUKOLPA) hat sich mit sofortiger Wirkung von der Geschäftsführerin Brigitte Fuzellier getrennt. Initiator dieses Beschlusses war der Mitgliederverband, Kolpingwerk Paraguay.

Der Vorstand in Paraguay wirft Brigitte Fuzellier die fortgesetzte Verbreitung verbandsschädigender Falschmeldungen vor. Zudem vermutet er Vorteilsnahme zugunsten ihrer privaten Firma (Loofah SA).

Die Vorstände der Stiftung und des Mitgliederverbandes Kolpingwerk Paraguay beklagen darüber hinaus die Nichtvorlage von ordentlichen und aussagekräftigen Bilanzen, Haushaltsplänen und Finanzberichten, für die Brigitte Fuzellier als Geschäftsführerin verantwortlich war. Darüber hinaus hat Brigitte Fuzellier das eigentliche Stiftungsziel, nämlich die Förderung der Selbsthilfegruppen im Mitgliederverband, stark vernachlässigt.

Der Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerks e.V. (SEK e.V.) wird sich aktiv für eine Weiterführung der Berufsbildungseinrichtungen in Paraguay einsetzen und diese unterstützen. Die Interessen der Selbsthilfegruppen des Kolpingwerks Paraguay sollen verstärkt begleitet und gefördert werden.

Der SEK e.V. wird weiterhin bei der laufenden Aufklärung der Korruptionsvorwürfe gegen den ehemaligen Geschäftsführer mitwirken.

(Wochenblatt / kolping.net)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kolpingwerk Paraguay entbindet Geschäftsführerin von ihren Pflichten

  1. KOLPING?? Que es en REALIDAD?!.
    KOLPING significa para mi solo FRAUDE, INJUSTICIA, CORRUPCION, NEGOCIOS,
    LAVADO DE DINERO eso significa para mi KOLPING!!.
    Es muy triste que utilizen el nombre del Beato Adolfo Kolping para
    hacer mal uso del dinero y de corrupcion de beneficiar a
    quienes se sienten dueños del mundo, a gente tan MENTIROSA, FALSA E
    HIPOCRITA no se como los %&$%& Alemanes que trabajan para esta OBRA,
    FUNDACION se dicen ser CATOLICOS cuando incluso el mismo presidente
    general que es un Sacerdote forma parte de toda esta mentira!!.
    Que tristeza para el beato si viera de que forma utilizan su nombre!!.
    Estoy a favor DE PARAGUAAY NO es posible que gente tan mentirosa pueda ganar
    lavandose las manos y diciendo a otras personas que estan a cargo de esta investigacion que
    todo marcha bien y que todo esta bien cuando ellos mismos saben que FALSIFICAN los Documentos
    que envian para presentarlos y que sepan que todo esta bien!!.

    ATENCION señores por favor YA BASTA DE TANTA CORRUPCION!!.
    QUE SALGA LA VERDAD YA A LA LUZ!!.
    Y que dejen de COMPRAR GENTE y DOCUMENTOS porque en latinoamerica es MUY FACIL HACERLO ATENCIOOON!!.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.