Riquelme Gruppe bringt neues Bier auf den Markt und eröffnet vier neue REAL Supermärkte

Asunción: Der opulente Geschäftsmann wird zwischen 2011 und 2012 um die 22 Millionen US-Dollar in neue Projekte investieren. Ein weiterer großer Investor des Landes ist der Geschäftsmann und Ex-Politiker Blas N. Riquelme, welcher eine starke Expansion seiner Supermarktkette REAL vorbereitet für 2011 und 2012.

Sein Sohn, Jorge Riquelme, sagte der Tageszeitung „La Nación“ das sie in vorhaben vier neue Supermärkte zu eröffnen, einen am Km 17, Ruta 1, einen weiteren im Zentrum von Capiatá, einen an der Avenida Republica Argentina, Zone von Lambaré und einen vierten an den Straßen Eusebio Ayala und Choferes del Chaco.

„Dafür benötigt es eine Investitionssumme von 22 Millionen US-Dollar, was wiederum rund 500 Personen Arbeit geben wird”, erklärte der Geschäftsmann.

Heute belegen die Supermärkte REAL etwa 30% des Marktes und geben 800 Personen Arbeit; zusammen gibt die Riquelme Gruppe mit einer 55 jährigen Existenz 2.600 Menschen Arbeit und mit weiteren 500 werden es 3.100 sein.

„Im Bereich der kohlensäurehaltigen Getränke und bei den Bieren müssen wir das Niveau anheben, um international mithalten zu können. Ab dem kommenden November kommen wir mit einem neuen Bier auf den Markt“, fügte er hinzu.

Der Geschäftsmann sagte, dass dessen Name aber noch ungenannt bleibt. Um dies zu ändern, werden sie bald eine Werbekampagne starten, welche durch die Marke Munich unterstützt werden soll.

„Wir kehren total renoviert auf den markt zurück mit all unseren Produkten, so wie auch die Produktionsstätten. Wir sind professioneller, mit neuen Talenten, um die Produkte zu verbessern. Wir bereiten auch eine Investition von 3,5 Millionen US-Dollar für die „Nico“ Fabrik vor, mit eigenen neuen Flaschen“, fügte er hinzu.

Zwischen anderen Neuigkeiten soll in 2011 auch eine Reise nach Italien unternommen werden, um ihre eigene Nudelproduktion zu verbessern. Die Gruppe Riquelme ist ebenfalls Besitzer der Nudelfabrik „Federal“. (Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.