Kolumbien wird Paraguay weiterhin unterstützen

Asunción: Die kolumbianische Regierung behält die Kooperation mit Paraguay bezüglich der Weiterbildung von Polizisten und Staatsanwälten bei, erklärte der kolumbianische Botschafter Édgar Cely Núñez. Dieser Fakt kann relevant sein beim frontalen Kampf gegen die selbsternannte Paraguayische Volksarmee (EPP).

Cely Núñez traf sich m heutigen Dienstag mit dem Generalstaatsanwalt Javier Díaz Verón, in dessen Büro. Die kolumbianische Kooperation ist eine Arbeit die weitergehen sollte, meinte der Diplomat gegenüber einem Pressevertreter. Noch ist nicht klar wo die geplanten Weiterbildungen abgehalten werden, in Paraguay oder in Kolumbien.

Die Situation des paraguayischen Volkes mit der EPP ist nicht gelich derer als die FARC in Kolumbien begannen sich auszubreiten, denn Paraguay ist im Aufwind und das paraguayische Volk ist zurückhaltender.

Eine Meinung über die EPP zu verlautbaren scheint ihm, kurz nach seiner Ankunft in Paraguay als verfrüht, da er nur über die Presse bisher davon gehört habe. Über die eventuelle Präsenz von FARC Vertretern in Paraguay ist seiner Regierung jedoch nichts bekannt.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.