Kongress suspendiert Lohnsteuer bis 2013

Asunción: Das Abgeordnetenhaus entschied sich gestern mit Mehrheit gegen das Veto der Regierung zum Projekt „Einführung der Lohnsteuer“. Damit wird das von der Regierung gewollte und notwendige Mittel um Paraguay ein Stück näher an den Rest der Welt zu koppeln, bis zum 1. Januar 2013 auf Eis gelegt

Mit 44 Stimmen der Colorados, Oviedisten und dem liberalen Eduardo Vera Bejarano, entschied sich das Abgeordnetenhaus gegen die Entscheidung der Regierung und setzt den Gesetzesvorschlag für zwei weitere Jahre aus Eis. Die neue Verzögerung war auf Initiative des polemischen, liberalen Senators Alfredo Jaeggli erreicht wurden, welcher den Projektentwurf schon Anfang des Jahres in den Kongress einbrachte.

Schon zum vierten Mal wurde die Gültigkeit des Gesetzes verzögert. Das erste Gesetzesprojekt zur Lohnsteuer wurde 2004 präsentiert, noch unter der Regierung von Nicanor Duarte Frutos.

Die liberalen Abgeordneten, zusammen mit denen der Patria Querida und der PDP, bekamen gestern nur 27 Stimmen zusammen und konnten somit nichts erreichen. Sieben weitere Abgeordnete erschienen nicht zur Abstimmung.

Der Colorado Abgeordnete Cándido Aguilera, welcher auch nicht zur Abstimmung erschien, redete von der Notwendigkeit der Lohnsteuer aber erinnerte daran, dass das sie Liberalen unter Frutos sie waren, die die Lohnsteuer- Einführung verzögerten.

Die Abgeordneten der Partei Patria Querida, Carlos Soler und Sebastián Acha, baten ihre Kollegen das Veto zu akzeptieren und das Gesetz als gültig zu erklären, um das Land zu formalisieren.

Die Colorados und Oviedisten der Unace redeten nicht weiter über das Thema. Sie baten nur darum die Debatte über das Thema zu beenden weil ihre Entscheidungen getroffen wäre.

Die Abgeordnete der PDP, Desirée Masi reklamierte ihre Kollegen, dass sie sie nicht redden ließen.

Paraguay ist das einzige Land in Südamerika ohne Lohnsteuer.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kongress suspendiert Lohnsteuer bis 2013

  1. Gewerbesteuer / Umsatzsteuer und Lohnsteuer sind eine fundamentale Einkommesquelle für eine jede Regierung.
    Wie kann man Akzeptieren das von den bisherigen Gesamteinnahmen nur Ca. 10% an das Volk oder die Infrastruktur zurückfließen.
    Wollen die Gegner der Steuer das Paraguay immer noch ein Land der Bettler bleibt.
    Ist es nicht peinlich für die amtierenden Politiker immer wieder im Ausland die Hand aufhalten zu müssen – siehe z.B. Entsalzungsanlage und so weiter.
    NEIN – es ist ihnen nicht peinlich – weil costumbre !!!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.