Kongresspräsident reist als Gast zur Parlamentskonferenz nach Russland

Asunción: Der Kongresspräsident, Silvio Ovelar (ANR, HC), reist als Gast nach Moskau, Russland, um an der internationalen, parlamentarischen Konferenz “Russland-Lateinamerika” teilzunehmen, die auf Initiative der Staatsduma vom 29. September bis 2. Oktober stattfindet.

Der Einladung zufolge ist während der parlamentarischen Konferenz geplant, die Interaktion der Gesetzgeber zu einem breiten Spektrum von Fragen der Zusammenarbeit zwischen Russland und den Ländern Lateinamerikas und der Karibik zu erörtern, wobei der Schwerpunkt auf der Stärkung der wirtschaftlichen und humanitären Beziehungen im Rahmen der parlamentarischen Dimension liegt.

Zu der Konferenz wurden die Leiter von Parlamenten und internationalen parlamentarischen Organisationen sowie führende Experten aus Lateinamerika und der Karibik eingeladen.

Laut Einladungsschreiben soll bei dem Treffen die Interaktion zwischen russischen und lateinamerikanischen Parlamentariern diskutiert werden. Darüber hinaus werden Gespräche am runden Tisch über die wirtschaftliche Zusammenarbeit und die Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft, Bildung und Kultur stattfinden.

Ziel der Konferenz sei es, die parlamentarische Zusammenarbeit zwischen Russland und den Ländern Lateinamerikas und der Karibik zu intensivieren, die Rolle der Parlamente bei der Stärkung der nationalen und wirtschaftlichen Souveränität zu stärken und vieles mehr.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Kongresspräsident reist als Gast zur Parlamentskonferenz nach Russland

  1. Das war ja zu erwarten. Schließlich hat “Schattenpräsident” Cartes noch eine offene Rechnung mit den USA. Wenn er sich da mal nur nicht die Finger verbrennt und mit ihm seine “Bücklinge” und zahlreichen Amigos.

    22
    24

Kommentar hinzufügen