Kontaminiertes Wasser führt zu Gastroenteritis

Ayolas: Langsam aber sicher scheint sich das Problem im Wassersektor zu verschärfen, sei es bei der Versorgung oder deren Qualität. Vermehrt treten Beschwerden von Bürgern in Paraguay auf, die zu gesundheitlichen Problemen führen. Fälle von Gastroenteritis beschäftigen die Mediziner immer mehr.

In Ayolas, Misiones, aber auch im Departement Guairá kommt es bei vielen Patienten zu einer Gastroenteritis. Es wird empfohlen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um jede Art von Komplikationen bei der Krankheit zu vermeiden.

Dr. Emilio Ruiz, vom Nationalen Gesundheitszentrum in Ayolas (Beitragsbild), erklärte, in den letzten Tagen sei es zu einer Häufung von Konsultationen mit gesundheitlichen Beschwerden im Magen- Darmbereich gekommen. Die meisten Patienten klagten über Brechdurchfall.

Auch in Paso Yobai, Guairá, meldet das Krankenhaus vom Institut für soziale Fürsorge (IPS) vermehrt Kranke mit diesen Symptomen.

Ruiz erklärte, die meisten Menschen würden Wasser aus Brunnen konsumieren, die aber nicht behandelt werden. Viele Wassertanks seien zudem in der Sonne gelagert, wenn nicht regelmäßig ein Austausch erfolge, käme es hier ebenfalls zu einer Bildung von Krankheitskeimen.

In Ayolas dürfte ein weiterer Grund vorherrschen, denn die Fischer und andere baden in Flüssen und würden sich dann später nicht gründlich waschen.

Ruiz empfahl, sich regelmäßig die Hände zu waschen, insbesondere vor dem Essen. In sanitären Bereichen könne man sich zudem ebenfalls schnell infizieren.

„Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn es zu Erbrechen oder Durchfall kommt. Mit einer richtigen Behandlung sind die Beschwerden in drei bis vier Tagen auskuriert“, erklärte Ruiz.

Dr. Garcia Paredes vom IPS aus Paso Yobai empfahl kein Wasser aus Flüssen oder Lagunen zu trinken. „Es besteht bei den hohen Temperaturen immer die Gefahr einer Infektion. Das Trinkwasser aus normalen Brunnen ist ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, insbesondere wenn es in einem Wassertank zwischengelagert wird. Dieser muss auch regelmäßig gereinigt werden“, erklärte Paredes.

Quellen: Wochenblatt / ABC Color

3 Kommentare zu “Kontaminiertes Wasser führt zu Gastroenteritis

  1. toll, was der Dr. Ruiz alles empfiehlt. Die Praxis sieht allerdings ganz anders aus. Klopapier benutzen? gar Hände waschen? Hygiene? alles Fehlanzeige. Aber die Papaguayos gehen auch gerne zum Doktor

  2. Ich war gestern am Bach Mburicao kurz vor der Muendung zum Rio Paraguay in Asuncion. Dort wird ein Grundstueck aufgefuellt, um eine Klaeranlage und ca. 100 kleine Sozialhaeuser zu errichten. Der Zugang fuehrt nur ueber eine Strasse und ist am Ende relativ dicht besiedelt von erbaermlichen Hauesern, wie gesagt im Ueberschwemmungsgebiet.
    Dieser Mburicao ist an Ekligkeit nicht zu ueberbieten. Es stinkt nach Abwasser und es liegt ein Haufen Muell rum – und direkt daneben wohnen die Leute.
    Was soll man dazu sagen – da kann der beste Arzt Ratschlaege geben – diese Leute fuehlen sich da pudelwohl.
    Es kommt haeufig vor, dass die Bewohner die Zufahrt zur Baustelle blockieren – die Leute wollen mehr Sozialhaeuser in dieser Gegend – geschenkt vom Staat natuerlich. Wegziehen kommt nicht in Frage.
    Letztens haben sie den Weg wieder blockiert, weil einige Bewohner in der Zone noch nicht fuer ihre Arbeiten bezahlt wurden. Die Sozialarbeiter vom Ministerium berichten von harten Verhandlungen, es wird erpresst so wie es geht.
    Ich hab das einmal miterlebt, einmal wurde sich gegen eine Klaeranlage ausgesprochen. Ja, sie wollen auch eine Klaeranlage aber nicht in der Gegend! Eine uebelst hysterische Frau konnte man einfach nicht ueberzeugen.

  3. Der Arzt kann sagen was er möchte, die Realität auf den Land eine andere Seite.Was auf den Lande am Agrarchemie auf die Felder gekippt wird,vergiftet das Grundwasser.Viele Trinken es. Macht auch Krank!
    Mit Chlor und Abkochen geht die Chemie nicht raus,da haben selbst die deutschen Wasserversorger ihre Freude!
    Die Bewohner am Bach Mburicao sagen sich ,es darf nichts kosten.Möglichst geschenkt! Dafür kann es auch Muffeln Stinken.Wer nicht so viel der steckt das im Skat und geht auf ganze.Frechheit siegt.Gerade vor den Wahlen,vielleicht gibt es Wahlgeschenke,wer bietet mehr! Hauptsache keine Arbeit und geschenkt!

Kommentar hinzufügen