Küstenstraße von Asunción wird in zwei Wochen offiziell eröffnet

Asunción: Trotz der regen Bewegungen von Besuchern und Geschäftsleuten, die Fahrräder verleihen ist die „Avenida Costanera“ in ihrem ersten Teilabschnitt noch nicht offiziell eröffnet. Diese Einweihung nach Fertigstellung aller Bereiche der Straße wird am 31. März stattfinden. Die Ausschreibung für den zweiten Abschnitt mit 11 km Länge wird in einem Monat beginnen.

Neben einem Kontrollposten wo alle Sicherheitskameras in einem Blickfeld sind wird es auch einen Aussichtspunkt geben, von dem man große Teile der Stadt sowie der Bucht von Asunción übersehen kann. Ebenso werden Beleuchtung Toiletten und andere grundlegende Maßnahmen getroffen, damit sich die Besucher wohl fühlen.

Das Ministerium für öffentliche Bauten ließ über Ingenieur Pedro Cardozo verlautbaren, dass Geschäfte auf den angrenzenden Grundstücken nur durch Konzession über die Stadt Asunción erlaubt werden können.

Der nächste 11 km lange Teilabschnitt soll die Avenida General Santos mit der Primer Presidente verbinden. Der letzte Abschnitt wird dann die Primer Presidente mit dem Botanischen Garten verbinden und somit die Voraussetzung schaffen um problemlos den Stadtverkehr zu umfahren.

Mit der Fertigstellung des Projekts ist jedoch nicht vor 2016 zu rechnen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.