Lambaré bis zu drei Tage ohne Strom

70.000 Kunden des staatlichen Stromversorgers ANDE könnten drei Tage ohne Stromversorgung verbringen, nachdem ein Feuer in dem Umspannwerk große Schäden anrichtete. Der Konzern will aber so viele Verbraucher wie möglich wieder zeitnah an das Stromnetz anschließen.

Victor Romero, Präsident der ANDE, gab auf einer Pressekonferenz bekannt, es könnte dauern, bis alle Nutzer wieder Strom hätten, Prioritäten hätten Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen. Er stellte klar, andere Stationen könnten den Dienst nicht übernehmen weil Kapazitäten fehlen. „Alternative Umspannwerke werden für andere Zwecke genutzt, sie sind ausgelastet“, sagte Romero.

Drei Transformatoren explodierten heute, aufgrund dessen ist die Versorgung eingeschränkt, 12.000 Kunden sollen aber schon wieder eine Stromversorgung haben. Romero erklärte gegenüber dem Radiosender 1080 AM, das Gebäude an der Transformatorenstation hätte Schäden erlitten, dies wäre aber verkraftbar. „Es soll ein neuer Bau in Lambaré errichtet werden, das alte Gebäude wird in Kürze abgerissen“, sagte er.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.