Landkonflikt im Chaco mit Wachleuten der Moon-Sekte eskaliert

Puerto Casado: Der Konflikt um ein Grundstück im Chaco, bei dem die Moon-Sekte beteiligt ist, eskalierte am Samstag.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagmorgen, bei dem Sicherheitskräfte der Firma Victoria Timbers, angestellt durch die Moon-Sekte, Arbeiter angriffen, die einen Turm für das Internet errichten wollten.

Walter Quiñones, der bei dem Vorfall zugegen war, sagte, dass Administratoren der Moon-Sekte, begleitet von privaten Sicherheitskräften, das Grundstück betraten und gedroht hätten, den Turm, der für einen Internet-Dienst vollständig aufgebaut worden sei, abzureißen. Sie wollten zudem alle Personen auf dem Grundstück vertreiben.

Ein Traktor und ein Bulldozer waren im Einsatz, um den Turm umwerfen. Das umstrittene Grundstück gehöre der Kommune, versicherte Bürgermeister Yudith Ferreira, die zur Vermittlung in der Angelegenheit auf der Liegenschaft zugegen war. Nachdem es keine richterliche Anordnung für die Räumung des Grundstücks gab, setzten die Arbeiter die Installation für den Internetdienst fort.

Hier können Sie weitere Hintergründe über den Konflikt nachlesen.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Landkonflikt im Chaco mit Wachleuten der Moon-Sekte eskaliert

  1. Schuld an diesem und unzähligen Vorfällen ähnlicher Art im Land haben meist bestechliche Politiker, eine untätige Justiz, fehlendes Unrechtsbewusstsein und damit einhergehender mangelhafter Rechtssicherheiten. Wie um alles in der Welt will man mit solchen eklatanten MÄNGELN Investoren nach Paraguay holen?

  2. Es wär so toll, wenn hier sinnvoll argumentiert werden könnte, ohne dass Leute sich persönlich gegenseitig dissen, das ist doch keine Diskussionsgrundlage? Dass es in Paraguay keine Rechtssicherheit gibt, sollte doch jedem ,der hinschaut, klar sein?
    Wer hier ensthaft investiert, hat das Land nicht verstanden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.