Der Antisemitismus lebt in Paraguay wieder auf

Asunción: Laut Alejandro Rubín, dem Honorarkonsul von Israel in Paraguay, trete der Antisemitismus auf “sehr intensive“ Weise wieder auf. Heute findet ein Akt zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts statt.

Diskriminierung aus verschiedenen Gründen sei auf der ganzen Welt stark zu spüren, ebenso der Antisemitismus. Laut dem israelischen Honorarkonsul in Paraguay, Alejandro Rubín, empfinde die jüdische Gemeinde in Paraguay diese “Geißel“ als sehr intensiv im Land.

„Es stimmt zwar, dass wir immer noch keine Gewalttaten hatten, aber es kam zu öffentlichen Vorkommnissen, die es vorher nicht gegeben hatte“, sagte Rubin. Er betonte auch, dass es üblich sei, Parolen auf der Straße und sogar in Einkaufszentren zu vernehmen. “Keine Gesellschaft verdient“ weder diese noch irgendeine andere Art von Diskriminierung, betonte Rubin.

Heute wird heute um 10:00 Uhr im Auditorium des Kongresses ein Akt zum Gedenken an die Opfer des Holocaust stattfinden. Die Veranstaltung wird von der Organisation der Vereinten Nationen, dem Honorarkonsulat von Israel und dem Nationalkongress organisiert.

In diesem Zusammenhang betonte Rubin, dass der Holocaust genauer untersucht werden müsse, um ihn unter Berücksichtigung des Genozids und eines Prozesses der Entmenschlichung aller Opfer nicht zu wiederholen. „Es wurde getötet und gemordet. Sie haben keinen Menschen vor sich gesehen“, sagte Rubin.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

91 Kommentare zu “Der Antisemitismus lebt in Paraguay wieder auf

  1. Durfte Broder sich umarmen lassen?
    Für Juden, ob in Deutschland oder Israel, gibt es keinen Grund, den herrschenden deutschen Politikern entgegenzukommen. Sie sind nicht unsere Freunde, sie verraten uns bei jeder Gelegenheit. Sie mögen die Alternative für Deutschland als Teufel an die Wand malen, für uns ist das kein Grund, es nicht mit einem Gespräch zu versuchen. Israel-feindlicher als die anderen deutschen Parteien kann die AfD kaum sein./ Chaim Nol
    Anmerkung: ganz gleich, wer Israel und seine teufliche Politik kritisiert gilt automatisch als Anti-Semit. na dann, mir soll es gleichgültig sein.

  2. denn ihr selbst wisset gewiß, daß der Tag des HERRN wird kommen wie ein Dieb in der Nacht. 1. Thessalonicher 5.2
    Wen du wüsstest wie schnell es ist das jesus wiederkommt im vergleich zur Ewigkeit?
    Da ist dan keine zeit mehr wie auf dieser welt und das stellt alle dein vorstellungen auf den kopf.
    Die Ewigkeit ist nicht nur lange sondern alles pasiert gleichzeitig Vergangenheit gegenwart zukunft…,die ganze ewigkeit und dan ist die hofnungslose verlohrenheit mit einer intensität wahrnehmbar wie wen du alle hoffnungslose gefühle,alle hässlichen angriffe des teufels der ja die geschöpfe gottes nicht liebt sondern sich hässlich freuht das du ihn geglaubt hast als er sagte das es die hölle nicht giebt,all dieses nimmst du gleichzeitig wahr und das ist schrecklich,oh leute kehrt um,dagegen ist dieses leben auf dieser erde ein klaks,Jesus kommt bald.
    Ach ja,die recht schreibung,das ist nur weil eben diese zeit zu kurz ist sich auf rechtschreibung zu konzentrieren den jede minute es kan zu spät sein für dich wo doch mein herr sein leben gab für dich,wie könnte mir da dein seelenheil egal sein?
    ausserdem ist Gott nicht deutsch.
    Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne. 2. Korinther 12.9

    1. Amen! Was aber wäre, wenn Mohammed zurückkäme? Gestern auf der Website von Focus online behauptete doch ein Historiker unter Bezug auf medizinische Erkenntnisse, dass Jesus am Kreuz gar nicht gestorben sein könnte.

  3. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    @Hermann @Jobs
    Von „kranker Fantasie“ kann keine Rede sein.
    Auch ich habe das erst gemerkt im Zuge meiner Recherchen beim Kommentieren in diesem erlauchten Zeitungsblatt. Garantiert das weiss wohl kaum ein Mennonit.
    In den Annalen der Ostpreussischen Mennonitenblaettern steht klar und deutlich dass die SS in Russland (der heutigen Ukraine) die Juden deportiert hat und deren Bauernhoefe den Mennoniten vor Ort gegeben. Das lief fuer eine kurze Zeit bis dass sich die Wehrmacht langsam zurueckzog. Radio ZP30 gab bekannt in einem Zeugenbericht aus der Zeit dass die Mennoniten sich dann aus Angst vor der Rache Stalins (denn die Mennoniten und deutschen im allgemeinen in der Ukraine kollaborierten mit der SS und Wehrmacht und sah diese als Befreier an), mit der Wehrmacht zusammen zurueckzogen wenn moeglich wollte man so im Schutze der Wehrmacht bis Deutschland kommen. Also mit dem Rueckzug der russischen Front zogen sich auch die Mennoniten zurueck Richtung Deutschland. Die aus der Kolonie Menno waren schon 1927 in Paraguay, die aus Fernheim kamen um 1938 nach Paraguay und die Neulaender kamen 1945 nach Paraguay (dieses sind die aus der Ukraine, wobei die Mennos und Fernheimer schon frueher aus der Ukraine fliehen konnten.

  4. Kein haar fällt von deinem haupt ohne das gott es weiss.Wen er vorhergesagt hat das sein auserwähltes volk er zurück bringen wird in SEIN land(Ewigen bund und gott lügt nicht) dan tut er das und was ist wirksammer als wen ein Volk das aus seinem land vertrieben wurde auch im ausland wieder vertrieben wird und es sich nach ihre heimant sennt.
    Dem verführer gefällt nicht das gott tut was er vorher gesagt hat und somit sind hier offensichtlich getriebene der zwei mächte,gut und böse.
    Gott kommt mit dieser welt und seinem Volk,mit welchem er einen ewigen bund hat zum ziel,da kan sich der mensch kopf stellen.
    ) Ich will euch nicht verhalten, liebe Brüder, dieses Geheimnis (auf daß ihr nicht stolz seid): Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange, bis die Fülle der Heiden eingegangen sei Römer 11.25
    Leute seid ihr euch bewusst das heute eure zeit ist buße zu tun ? Jesus kommt bald,macht euch bereit.

    1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

      Amen! Amen!
      Zwar ist dein Satzbau und Ausdrucksweise eher auf dem Niveau der „Quinta“ Friedrichs des Grossen dessen Schulsystem die altkolonier Mennoniten ja ueber jahrhunderte weitergefuehrt haben, aber man versteht doch deutlich dass dein Herz auf dem rechten Fleck ist – obwohl es bis zum Deutschen Sprachdiplom II noch ein weiter Weg ist.
      Die „Quinta“ ist das Schulsystem der traditionellen Mennoniten und zwar exakt dasselbe wie Friedrich der Grosse ihnen damals aufgehalst hat: Lesen, Schreiben, Rechnen, Reli-ge-on (Religion) und Schoenschreiben.
      Roemer 11 V 25 ff
      >25 Denn ich will nicht, meine Brüder, daß euch dieses Geheimnis unbekannt bleibt, damit ihr euch nicht selbst für klug haltet: Israel ist zum Teil Verstockung widerfahren, bis die Vollzahl der Heiden eingegangen ist; 26 und so wird ganz Israel gerettet werden, wie geschrieben steht: »Aus Zion wird der Erlöser kommen und die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden, 27 und das ist mein Bund mit ihnen, wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde«.<
      Teilweise ist Israel verstockt worden. D.i. waehrend all dieser 2000 Jahre gab es immer einen Ueberrest an messiasglaeubiger Juden (Israeliten). Aber die Mehrzahl der bekehrten waren aus den Heiden (Deutsche, Mennoniten, amerikaner, Chinesen, usw). In der Endzeit wird sich die Lage aber umkehren: prozentuell werden in der Endzeit mehr Juden zum Glauben kommen als Heiden. Das ist ein Zeichen dass sich die Fuelle der Heiden zur Vollheit neigt. Das Ende der Heiden ist bald da indem aus denen alle die sollten glaeubig geworden sind. Daher wird die Gottlosigkeit unter den Heiden (Europa, Amerika, Suedamerika, Asien, Afrika) zunehmen und die Glaeubigkeit unter den Juden zunehmen. Schon heute beobachtet man das drastische Zunehmen der Bekehrungen unter den Juden. Und das drastische Abnehmen der Bekehrungen unter Deutschen, Mennoniten, franzosen, amerikaner, canadier, russen, norweger, schweden, belgier, usw.
      Wir leben halt im Zeitalter der Juden – und nicht mehr der Heiden. Aber die Tuer steht noch offen fuer die Heiden. Es wird aber immer schwerer werden die Heiden zu bekehren – da diese jetzt mit Blindheit geschlagen werden und die Juden auf einmal sehen und erkennen. Rum Nietzsches 1900 fing das mit der Blindheit bei den Heiden drastisch an, obzwar eher schon seid der franzoesischen Revoluzzo wo der Mensch wichtiger wurde als Gott (Humanismus).

    2. Ach, ja, stimmt, Jesus kommt ja mal wieder vorbei. Ob er sich diesmal wieder FREIWILLIG für die Menschheit opfern wird, indem er UNFREIWILLIG angeklagt und UNFREIWILLIG gekreuzigt wird oder sich das faule Pack vom Klerus diesmal eine neue Geschichte einfallen lässt, um die nächsten 2.000 Jahre bescheiden im Prunk, Macht und Nichtstun zu leben?
      So, nun muss ich mich aber sputen, mit dem Buß, pardon, Bus fahren, mich duschen und bereit machen. Hoffentlich dauert es aber nicht noch hunderte Jahre bis er kommt, sonst habe ich mir die Mühe ganz um sonst gemacht. Könnten Sie mir also bitte, wenn Sie schon schreiben, dass Jesus käme, das genaue Datum nennen? Oder wissen Sie es selbst nicht? Einfach mal 1:1 was geschrieben, dass Sie irgendwo mal gelesen haben? Logisch ist das nicht!

  5. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    @ Wolfgang.
    Du hast wie meist recht und eine ziemlich ausgewogenen Sicht der Dinge.
    Nur leider ist dein Deutsch so mangelhaft dass man es fast nicht versteht. Oder „hast du einen zu viel hinter die Binde gekippt“? Zu so spaeter Stund‘ hat wohl so mancher sein 12tes Bierchen schon aus – und da „hat der Germane es dann nicht so mit dem Schreiben und lesen“.
    Ich tippe daraufhin dass du deutscher Abstammung bist 2ter oder entfernterer Generation so das dein Deutsch eher bruchstueckhaft ist. Trotzdem, „da oben“ funktionierts bei dir besser als bei so manchem Professoerchen. Selbst ein „Schrotthaendler“ aus Germany hat eine ausgewogenere und sogar weise Meinung als so mancher der Kommentatoren hier.
    Fuer uns Mennoniten war die Holocaustleugnung nie bekannt. Das habe ich erst hier erfahren dass es eine groessere Community gibt die den Holocaust sogar verneint. Die Verleugnung des Holocaust oeffnet aber Tuer und Tor fuer die Wiederholung der Geschichte. Leider.
    Allerdings die Antisemiten sind in der Tat nicht mehr die Germanen oder andere Europaeer, Skandinavier oder amerikaner sondern das sind die Araber – d.i. andere semiten sind des semiten groesster Feind. Das ist ein Kampf zwischen Jaacob und Esau – sonst nichts. Hitler sehe ich eher als eine „Anomalie“ der Geschichte. Natuerlich kann man sich nicht entschuldigen dass „es vorher die Spanier nach der Reconquista auch getan haetten“ oder „die Soviets taten es ja auch“ sondern jeder ist vor Gott fuer seine eigenen Handlungen verantwortlich und ist verpflichtet der Agenda des Teufels zu wiederstehen. Hitler ist nichts anderes als dem Teufel auf den Leim gegangen. Auch die Jesuiten und Templer haben was aehnliches erlebt wie die Juden – der franzoesische Koenig brachte die Templer um um sich seiner Schulden bei ihnen zu entledigen und der spanische Koenig in etwa dasselbe etwas spaeter mit den Jesuiten in der Geschichte.
    Dieses hier fand ich interessant wie Himmler die interne Reichssicherheit (Polizei) gehandhabt hat. Er war „geruehrt ob der Hingabe des Volkes“ als er entflohene KZ’ler einfing indem er „jede paar Kilometer an jedem Weg ein Baeuerle mit ner Schrotflinte aufstellte“. https://www.youtube.com/watch?v=CXLRD_NfFpY&t=605s. Hier kann das Ordnungsamt der Kolonien (Polizei) noch was lernen wie man damals eine „Grossfahndung“ machte und Verbrecher einfing. Eine Kommunistenfamilie, die entflohene Haeftlinge des KZ unterschlupf gewaehrten, deren maennliche Angehoerige haette er alle erschiessen lassen.
    Weiter haelt Himmler „das deutsche Volk fuer so unerhoert anstaendig“.
    Wertvolle Zeitzeugen sind diese Tonaufnahmen, insofern sie authentisch sind.

  6. Warum der Antisemitismus ist ein Problem, ein Welt weites Problem nicht nur in Paraguay.
    Jede Ursache hat eine Wirkung und jede Wirkung hat eine Ursache!
    Das ist die Politik des Staates Israel.Rechtsstaatlichkeit ist ein Fremdword!
    So viel Nazis gibt es doch gar nicht in Paraguay,zieht mal durch London,Belgien,Frankreich,Niederlande oder Russland, da findet man heute mehr als 100% überzeugte als in Deutschland.
    Für die Technokraten auch mit mit der damaligen Technik war möglich diese Menschen zu ermorden.Und sie wurden ermordet. Ob es nun 6.Millionen 4 oder 3oder 2.Millionen ist egal.
    Darüber zu streiten ist Hirnlos!Wenn seine Haare nicht geschnitten wurden,keine Nummer auf den Arm bekam.Verschwand durch den Ofen oder im Massengrab.
    Wer keine KZ-häftlinge je kennen gelernt,persönlich,oder Angehörige ins KZ hatte sollte mal die Klappe halten.Was möglich und was nicht möglich war!
    Wer nie einen Funktionsträger eines KZ kennengelernt hatte (Arbeitskollege,guter Freund), da standen schon mal die Haare hoch wenn was erzählt wurde.Sie haben nur Befehle ausgeführt,wer meinte es nicht zu machen,hing am Strick,blickte ins Mündungsfeuer.
    Man muss auch auch mal sagen nicht jeder Soldat,Offizier der Waffen SS ist ein Kriegsverbrecher, sie waren Soldaten und taten ihre Pflicht für Deutschland. Das sollte man mal trennen, selbst russische Weltkriegsteilnehmer sehen das sehr Diferenziert
    Ich habe noch einige Massengräber gesehen auch auf unseren Friedhof,Mädchen zwischen 14-18.J erschossen an der Autobahn bei Kriegsende.
    Für mich hat das ganze Nazi scheiß nicht mit Antisemitismus zu schaffen.Sie wollten das Geld Juden,wer nicht schnell genug sich Verkrümelt hat, Verschwand durch den Ofen.Was war eine staatliche Umlagerung von Produktionsmittel!
    Die Kommunisten waren auch besser wer zu viel verschwand ins Lager, nur die waren schlauer,sie haben gewartet bis sie an Entkräftung,Hunger,Krankheiten starben, mit unter haben sie sich gegenseitig auf gefressen vor Hunger!
    Wer sagt das stimmt nicht,haltet den Mund wenn es euch nicht betrifft!!

  7. Der Chef der britischen Geheimdienste, Cavendish-Bentinck, schrieb im Jahre 1943 einen Brief an die BBC (British Broadcasting Service) in dem er darum bat, die Kriegspropaganda über die menschlichen Gaskammern (human gas chambers) einzustellen, weil es dafür keinerlei Beweise gäbe und von den echten Greueln der Deutschen ablenken würde.
    Quelle: BBC
    Anmerkung: vielleicht stand er heimlich in den Diensten der Nazis
    Unter Canaris war dies sicher nicht möglich, denn dieser Mann war selbst ein Doppelagent

  8. Einige Berichte über den Genozid an den Juden im 2. Weltkrieg sind richtig, aber der Haupt-Anspruch, Auschwitz, ist einfach und leicht als Unsinn zu entlarven.
    Quelle: angebliches Möchtegern-Professorchen E. Victor Alekseyevich, Rektor der staatlichen Agrar-Universität, St. Petersburg
    Anmerkung: na, sicher noch so ein kommunistisches Professorchen der nie einem Laienprediger zugehört hat. Oder ist er doch ein heimlicher FSB-Agent? oder sogar ein Nazi-Liebchen?

  9. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Na fragen wir mal Heinrich Himmler ob es den Holocaust gegeben hat. Er muss es doch schliesslich wissen, nicht wahr?! Dies ist Himmlers Antwort: https://www.youtube.com/watch?v=Kf8xUAZpaTA.
    Haettet ihn damals 1941 erzaehlen sollen dass der Holocaust was schlechtes ist oder du ihn nachher leugnen wollest. „Erschiessungskommando, Aaaachtung! Zielen. Feurrr!“: Das waere Himmlers Antwort auf Holocaustleugnern oder Kritik an den Holocaust. Beide Seiten waeren tot; Kritiker wie Leugner, nur die Befuerworter bekaemen eine Medaille.
    Mein Kommentar oben wurde zensiert daher gibt es da ein Durcheinander an Bibelversen.

    @UFO.
    Bin interessiert daran dass du die Geschichten die dein Verwandter dir erzaehlt hat aus Dachau hier mit uns teilst. Jeder Augenzeugenbericht ist sehr wertvoll.

    1. Johann Moritz von und zu. Ich werde hier keine Einzelheiten erzählen ( auch habe ich viel vergessen, da ich damals 9 – 10 Jahre alt war). Nur soviel: Mein Großvater stammte aus Bayern und war dort schon immer ein wenig ein Aussenseiter, da er Mitglied der Sozialdemokratischen Partei war. Anfang 1934 wurde er durch die Denunziation des hiesigen katholischen Messners der auch sein Cousin war, verhaftet und nach ein paar Tagen nach Dachau gebracht. Er hatte lange nicht darüber geprochen, da er erst sehr spät aus russischer Kriegsgefangenschaft nach Hause kam und ein gebrochener Mann war. Nur soviel, dass die nachfolgenden Generationen Faschismus verhindern sollten. Im Lager, zu der Zeit waren eigentlich nur politische Gefangene inhaftiert, konnte der Lagerkommandant entscheiden ob jemand hingerichtet wird. Das Vergehen war in den meisten Fällen, dass man einer anderen politschen Meinung (Partei) angehörte. Da mein Opa nur ein kleines Lichtlein aus einem kleinen bayerischen Dorf war, hatte er Glück und kam 1938 wieder frei. Im Lager selbst war er ein gefragter Mann, da er Mauerer war und diese dort für den Ausbau gebraucht wurden. Er war fast 4 Jahre ohne Gerichtsurteil eingesperrt. dafür durfte er dann von ziemlich Anfang an, bis zu seiner Gefangennahme/Verwundung in Russland am Krieg teilnehmen, den er selbst nie wollte.

  10. Die Redaktion hat mit diesem Artikel offensichtlich einen Volltreffer gelandet und den Nerv so mancher verborgenen oder auch offen auftretenden Judenhassern getroffen. Da wird von angeblich Zeugen und Beweisen gesprochen, daß es den Holocaust nicht gegeben haben könnte ohne das zu belegen. Daß Zeugen für die Verbrechen entweder alle Schauspieler und gekaufte Zeugen, oder wie im Fall von Eichmann, dieser mittels Folter dazu gewungen worden wären. Absoluter Schwachsinn ist das!!!! Und wenn ich erlebe, was bis vor wenigen Monaten in diesem Forum für ein bösartiger, primitiver Hass über mich und andere Christen kübelweise ausgegossen wurde, dann wundert mich überhaupt nichts mehr. Offensichtlich ist in Paraguay doch eine große Anzahl von „geistiger Elite“ versammelt.

  11. Wahnsinn 56 Kommentare. über ein Thema über dass man nicht streiten sollte, da es durch tausende Zeitzeugen belegt wurde. Mein Opa war als politischer Häftling in Dachau und hat fast täglich Morde mitansehen dürfen (müssen) . Was wir da von ihm aus seinen sehr seltenen Erzählungen erfahren haben, da eckelt es mich vor so manchen Kommentaren hier.

    1. Mein Grossvater war auch im KZ.
      Laut dem braunen Gesindel hier gab es überhaupt keine Konzentrationslager.
      Es tröstet mich in sofern, dass die eingefleischsten Nazis scheinbar überwiegend nach Paraguay auswandern und Deutschland sich dadurch zu einem lebenswerten Land entwickelt.
      Mir sind die Musels lieber als das Gesocks was sich hier rumtreibt.

      1. Wenn das wirklich so wäre, dann wären Sie doch schon lange in Afrika oder im Vorderen Orient bei echten Freunden oder Sie könnten schon wieder nach Deutschland zurück. Das letzte Land jedenfalls wäre dann Paraguay und genau hier sind Sie angeblich.

        1. Wenn ich sage ich hab lieber einen Musel als Nachbarn als einen Nazi, dann meine ich das auch genau so.
          Deine Logik, dass ich deshalb besser im Orient leben soll bei „echten Freunden“ verstehe ich nicht, weil sie keinen Sinn macht. Ich bin weder wegen Deutschen noch wegen Musels nach Paraguay gezogen…..

          1. Wenn aber so viele Nazis nach Paraguay kommen und viele auch schon da waren, als Sie kamen, haben Sie wohl doch etwas falsch gemacht. Das zumindest war der Kern meiner Logik, die Sie angeblich nicht verstehen.

    2. Dann schauen Sie sich doch die Protokolle zu den Nürnbergern Prozessen an.
      Die Vergasungen dauerte zwischen 2 und 20 min. Danach sind sie „Räumungsmannschaften“ ohne Schutz, eine Absaugvorrichtung gab es auch nicht, direkt in die Gaskammer gegangen und haben die Leischen zu den Verbrennungsöfen verbracht. Mit Zyklon B kontaminietre Leischen. Gehts noch?
      Weitere Zeugenaussage: An jedem Zug mit Gefangenen waren mindestens zwei Güterwagen mit Holz angehängt, um die Deportieten zu verbrennen.
      Diese Sätze entspringen nicht meiner Phantasie, sondern sind gerichtsprotokollarisch verbrieft.
      Nun kann sich jeder denkende Mensch selbst ein Bild vom bezeugtem Masenmord an den Juden machen.

  12. Lese hier viele gute Kommentare und mein Freund Lätsche glänzt mal wieder von Mund auf machen aber nichts sagen ,wie immer hohles Geschrei. Ein Volk dessen Vergangenheit so voller Gewalttaten glänzt ,so ein Volk was den Gaza Streifen abriegelt keine Medikamente ,Lebensmittel,Wasser und sonstige Güter rein lässt nach Gaza,so ein Volk das in Amerika durch den Besitz der Großbanken soviel Einfluss hat das es Amerika in Kriege verwickeln kann wo und wann immer es will,(Syrien,Irak,Libanon usw) so ein Volk das jetzt denn Krieg mit aller Macht mit dem Iran will,so ein Volk wundert sich über Antisemitismus ????? Ein Volk das selbst Jüdische Glaubensbrüder des Landes verweist weil sie Schwarz sind? Die Kinder Salomons um den Bibel Anhängern hier was zum Denken zu geben.Das ist Rassismus!!!! Ja der Holocaust lebt weil es um die Existenz Israels geht,Was würde passieren wenn alles was gesagt wird zu diesen Thema nicht so richtig ist? Die Welt würde vieles von dem Handeln Israels in Frage stellen.Ob einer Jude ist weil er so leben und Glauben will ist sein Recht und ich stelle das nicht in Frage.

  13. Es gab tausende von Zeitzeugen für die Verbrechen die Deutschland im 2. WK begangen hat, nicht nur, aber auch an Juden.
    Ich empfehle den braunen geistig Umnebelten mal eine Reise, zum Beispiel in die Ardennen und ermuntere sie dort mal ihre Geschichtsverfälschungen bei Überlebenden zum besten zu geben. Das traut sich natürlich keiner von euch, ist ja einfacher die Propaganda in Paraguay aufzutischen, unter dem Deckmantel eines Pseudonyms.

  14. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Natuerlich hat DIESE GENERATION deutscher KEINE Schuld am Holocaust.
    Auch die Mennoniten sind damals nutzniesser des Holocausts geworden: die Nazis gaben den Neulaendern (deren Nachfahren leben heute u.a. in Neuland) die juedischen Bauernhoefe als diese deportiert wurden. Reparationen koennten auch von den Mennoniten des Chaco verlangt werden.
    Der Prophet Jesaja beschreibt sehr korrekt die Ursache des Ungluecks Israels: wegen deren Gottlosigkeit. Ab 1900 nannten sich die deutschen Juden „Deutsche mosaischen Glaubens“. Ein Jude hat ein Jude zu bleiben aber sich zu Jesus zu bekehren. Ansonsten setzt es Hiebe von Gott durch boesere als die Juden selber (z.B. Hitler).
    Jeremia 4,18 Dein Wandel und deine Taten haben dir das eingetragen; deine Bosheit ist schuld daran, daß es [nun] so bitter steht, daß es dir bis ans Herz dringt!
    Jeremia 4,22 Wahrlich, mein Volk ist töricht, sie kennen mich nicht; närrische Kinder sind sie und ohne Einsicht; weise sind sie, Böses zu tun, aber Gutes zu tun verstehen sie nicht.
    Jeremia 5,7 Warum sollte ich dir vergeben? Deine Kinder haben mich verlassen und bei denen geschworen, die keine Götter sind; und nachdem ich sie gesättigt hatte, brachen sie die Ehe und drängten sich scharenweise ins Hurenhaus!
    Aber genauso wie ausgeteilt wurde haben es die deutschen zurueckbekommen. Das Resultat von den beiden Weltkriegen war die Gruendung des Staates Israel – und damit wurden alttestamentliche Prophetien erfuellt (dass die Juden zurueck „ins Land“ kaemen und eigene Obere haetten). Zweck und Ziel der zwei Weltkriege war es die Juden aus ihrem Ruhekissen Europa aufzuschrecken und nach Israel zu treiben damit sie dahin auswandern – und somit die Prophetien erfuellen. Von selbst haetten die Juden das angenehme Europa nie verlassen.
    In diesem Lichte muss man die neueren Antisemitismen sehen: Frankreich, Deutschland, und auch Paraguay. Gott fuehrt so oder so die Juden heim ins Land. Das ist auch der Zweck der muslimischen Migranten in Deutschland: die Juden zu verschrecken und ins Land heim zu treiben. Der Migrationspakt spielt direkt in die Haende Gottes – ohne dass die Voelker es wissen. Nur eben der sich gegen Israel und die Juden stellt – grabscht Gott ins Auge!
    Hesekiel 37,21 >Und sage zu ihnen: So spricht Gott, der Herr: Siehe, ich werde die Kinder Israels aus den Heidenvölkern zurückholen, unter die sie gekommen sind, und sie von ringsumher sammeln und sie in ihr Land führen.Sie werden wieder in dem Land wohnen, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe, in dem auch eure Väter gewohnt haben. Ja, darin sollen sie in Ewigkeit wohnen, sie und ihre Kinder und Kindeskinder; und mein Knecht David soll ihr Fürst sein auf ewig.19 Ihr aber sagt: Warum soll der Sohn die Missetat des Vaters nicht mittragen? Weil der Sohn Recht und Gerechtigkeit geübt hat; er hat alle meine Satzungen bewahrt und befolgt; er soll gewißlich leben! 20 Die Seele, welche sündigt, die soll sterben! Der Sohn soll nicht die Missetat des Vaters mittragen, und der Vater soll nicht die Missetat des Sohnes mittragen. Auf dem Gerechten sei seine Gerechtigkeit, und auf dem Gottlosen sei seine Gottlosigkeit! <
    Wenn du als deutscher Sohn der Nazis stets Recht und Gerechtigkeit geuebt hast (also sowas nicht getan hast und auch nicht dafuer bist was die Nazis taten) und Christ bist, so sollst du leben. Bist du nicht Christ, so kommst du in die Hoelle, buesst aber nicht fuer die Taten deiner Vorfahren. Das entscheidende ist dass Jesus deine Suenden getilgt hat. Wenn du jetzt ein Nazi Taeter bist, du aber bereust und Jesus annimmst als den Juden der an deiner statt am Kreuz deine Suenden tilgte, so sollst du leben (auch wenn du 6 millionen getoetet haettest). Denn in diesem Fall hat Jesus deine Suenden an deiner statt getragen. Nur wenn du jetzt weiter mordest und noch fuer Abdo und die Araber bist die die Juden ermorden wollen, so gab es keine Tilgung deiner Suenden am Kreuz da du Jesus nicht angenommen hast. Jeder Mensch hat einige Chancen, aber nicht unendlich viele.
    Der Jude Hesekiel spricht dich frei von den Taten deiner Vorfahren.

    1. Habe ich das jetzt richtig verstanden?
      Juden wurden im Chacko deportiert und die Mennoniten waren die Nutznieser?
      Gibt es darüber Dokumente oder entspringt das nur Ihrer kranken Phantasie?

  15. Ja, jetzt wissen wir dann allmählich was für Schweinereien den Juden durch ein abscheuliches Regime angetan wurde. Ist ja ok, wenn der Holocaust in den Schulbüchern erwähnt wird, nebst dem Tag des Zähneklapperns (1. April) und dem Tag der Toilette (19. November) auch noch seinen Tag im Jahr erhält und die Politik darauf achtet, dass sowas nie wieder vor kommt.
    Aber ständig und immerfort „Diskriminierung, Antisemitismus“ zu rufen hilft gegen „Diskriminierung, Antisemitismus“ eigentlich wenig, im Gegenteil.
    Was kann ich denn dafür, wenn euch die Araber und braunes Pack hassen? Ihr wisst es nicht, gut, dann ich euch sagen: nichts, rein gar nichts.
    So empfehle ich dem jüdischen Volke sich in ihr Zimmer zu verkriechen und ihre Tränen dort zu ergießen. So schlimm ich den Holocaust auch empfinde, dennoch habe ich dazumal noch nicht gelebt und bin es leid ständig daran erinnert zu werden, zumal ich in meiner Jugend jeden Tag die Sauerei mit täglich toten Juden und Palästinensern mit erleben durfte. Zeigt doch mal dass ihr besser seid und schafft in eurer mittelbaren Umgebung für Frieden, jetzt und heute, anstatt alte historische Tatsachen immer fort in die Welt zu tragen.
    Ich gehe ja auch nicht auf die Straße und schreie in die Welt, dass jetzt alle herschauen müssen, nur weil ich beim Öffnen der Keckspackung die ganzen Keckse verschüttet habe. Es interessiert einfach NIEMANDEN mehr!
    Begreift doch endlich, es interessiert mich und ein paar Milliarden andere Menschen einfach nicht euer „Diskriminierung, Antisemitismus“-Tränengesaber.
    Für „Diskriminierung, Antisemitismus“-tätliche Angriffe auf Leib und Leben ist die Strafverfolgungsbehörde zuständig, da kann ich euch Juden auch nicht helfen, keine Angst, ich werden keinen Juden diskriminieren, noch bin ich Antisemitisch eingestellt. Hoffe dennoch, dass das so bleibt indem ihr euch wie bereits erwähnt verhaltet. Vielleicht hilft ja folgender gut gemeinter Rat:
    Sprecht doch mal mit eurer Mauer, die hört euch wenigstens zu. Mit bestem Dank im voraus für den Datensatz im NSA-Utah-Datacenter. FU.

    1. Die Professoren Faurisson und Raissingnier waren ebenfalls in Auschwitz eingesperrt. Von Judenvergasung haben sie nichts gesehen. Dafür wurde Prof. Faurisson mehrmals von Juden verprügelt. Das änderte seine Meinung nicht!

  16. Hermann, simpel dumpel und co…………………Ihr seid nicht ausgewandert, nein, euch hat das System ausgespuckt und hier seid ihr halt gelandet. LEIDER !!!!!!!!…………denn nun muss man sowas wie Euch hier ertragen. Nennt euch niemals nen Deutschen, wenn ich neben Euch steh oder sitz. Mir kommts hoch und sowas bekommt auch noch Rente aus Deutschland und für sowas haben wir Milliarden an Solidarbeitrag bezahlt udn bezahlens noch. Alle andern sind glücklich, nicht nur hier in Paraguay, sondern auch in ihrem Leben und sie geniessens. Für euch gibts kein Land, wo ihr hingehört. Aber solange iht unter Euch bleibt, ist ja okay.

    1. Der Beitragt strotzt nur so von Argumenten.
      Besser kann man sich nicht selbst entlarven.
      Gibt es irgendein Argument, was meiner Darlegung entgegenspricht?
      Höchstwahrscheinlich nicht, sonst würden Sie sich nicht in so allgemeine Anschuldigungen flüchten.
      Hilfloses Gestammele, sonst Nichts.
      Eine Diskussion über Tatsachen ist einfach nicht möglich, wie es scheint mangels argumentativer Masse.

    2. Wenn Du Solidarbeitrag bezahlst, hast Du wahrscheinlich nie richtig körperlich gearbeitet. Ich habe fast 40 Jahre gearbeitet und bekomme so wenig Rente , dass ich keinen Solidarbeitrag bezahlen muss.
      Jeder Landnehmer in D bekommt mehr Zuwendungen als meine Frau und ich.
      Schon mal darüber nachgedacht?

  17. Nochmals zum besserem Verständnis.
    Ich hatte vor 5 oder 6 Jahren hier ein soziales Projekt laufen.
    Ich berichtete auch regelmäßig an meine Freunde und ehemaligen Kollegen in Deutschland.
    Alle waren vollen Lobes, nur einer schrieb: „Da springt doch wohl ordentlich was bei raus“
    Und das war ein Jude.
    Vor 30 Jahren habe ich diesen Kollegen auch noch bitterlich verteidigt.
    Wir wurden ja in der DDR ins KL Buchenwald gekarrt. Alles ganz Grausam und schrecklich.
    Schrumpfköpfe von Häftlingen, Lampenschirme aus Menschenhaut usw. Mir kam die Form der Köpfe (Physiognomie) schon damals etwas seltsam vor. Aber darüber eine Meinung abzugeben, war genauso gefährlich wie heute.
    Nun hat sich vor einigen Jahren herausgestellt, dass die Lampenschirme aus Ziegenhaut sind und die Schrumpfköpfe aus dem Naturkundemuseum Hamburg (die Köpfe sind Papuas) stammen.

  18. Wie „krank“ Charlotte Knobloch ist sieht man an ihren Kommentaren zur Beschneidungsdebatte. Wer etwas an den Juden oder an Erez Israel bzw. deren Regierung auszusetzen hat, wird automatisch umgehend zum Antisemiten abgestempelt. So einfach macht man sich das. Millionen sind anti-deutsch und niemand regt sich darüber auf. Also: schlau eingefädelt vom auserwählten Volk Gottes. Immer und immer wieder anderen ein schlechtes Gewissen einreden und dadurch u.a. von den tagtäglichen eigenen Verbrechen ablenken.

  19. Es kann doch nicht ernsthaft bestritten werden, dass Deutschland in einer „besonderen Beziehung“ zu den Juden steht. Ich drücke mich damit sehr vorsichtig aus. Was aber hier an Kommentaren abgegeben wird ist genau das, was man gemeinhin als latent schlummernden Antisemitismus bezeichnen kann. Auch ich bin nicht bereit, mich in die Verantwortung der Naziverbrechen hinein ziehen zu lassen. Dennoch trägt Deutschland als Nation eine besondere Verantwortung für das Leid der Juden im Dritten Reich. Unter den Ur-Deutschen gibt es ganz bestimmt nur eine schwindend geringe Anzahl von wirklichen Antisemiten. Am meisten kommen diese bekanntlich in linken und grünen Kreisen vor und dennoch besitzen gerade diese Gesinnungsfaschisten die Frechheit, konserative Kreise und die AfD als gefährliche Antisemiten hin zu stellen. Eine infame LÜGE sondersgleichen.Extremer Judenhass wurde mit den Millionen von Muslimen nach Deutschland importiert. Das war klar und wurde von den LINKEN und GRÜNEN so gewollt, unter Federführung der Merkel-CDU. Daraus ergibt sich in der Logik, dass gerade diejenigen, die andere als Nazis und Antisemiten denunzieren, in Wirklichkeit ursächlich für den steigenden Antisemitismus in Deutschland die Verantwortung tragen. Das ist die Wahrheit und die Realität heute.

      1. Zwischen Hass und jemanden so darszuellen wie er wirklich ist, liegen Welten.
        Luther war kein „Judenhasser“, er hat halt nur die Wahrheit gesagt.
        Aber wer die Wahrheit sagt ist ja Antisemit.
        Das alt, sehr alt bewährte Geschäftsmodell.

      2. Ist mir bekannt. Was aber hat das mit dem aktuellen Antisemitismus zu tun? Sollte etwa Luther als Alibi dienen weiterhin Judenhetze verbreiten zu dürfen? Luther war auch kein „Heiliger“ sondern ein Kind seiner Zeit. Und wer die Bibel kennt weiss, dass Gott immer Menschen temporär gebraucht hat mit all ihren Schwächen und Unzulänglichkeiten. Es gab nie vollkommene Menschen und wird sie nie geben. Doch Recht bleibt Recht und Unrecht bleibt Unrecht.

        1. Was unterscheidet die Judenhetze zu Ihrer Moslemhetze?
          Und ja Ihr Gott benutzt temporär Menschen und dann?
          Die Antipathie gegen Juden hat Jahrhunderte überdauert und wird jetzt zwangsweise unterdrückt.

    1. Insofern diese „industrielle Judenvernichtung“ überhaupt stattgefunden hat.
      Ich habe mir die Mühe gemacht, die Gerichtsprotokolle vom Nürnberger Prozess zu lesen.
      Die Zeugenaussagen zur „Vergasung“ sind unglaubwürdig bis total lächerlich.
      Kein normales Gericht der Welt hätte diesen „Zeugenaussagen“ nur ein Gramm Bedeutung geschenkt.
      Ferner habe ich mir die über 500 Seiten des Standort- und Kommandanturbefehle des KL-Auschwitz: 1940-1945 angetan.
      Jeder sollte das selber lesen und zu einer eigenen und nicht verordneten Meinung kommen.
      Allerdings sollte sich jeder davor hüten, diese Meinung offiziell zu verkünden. Da kennt der „Staat“ BRD kein erbarmen, denn da greift sofort der von den Juden auferlegte § 130.
      Horst Mahler verfault bei lebendigem Leibe in JVA Brandenburg.

        1. Mannilein: Geständnisse die unter Folter gemacht wurden, sind lt. internationaler Gerichtsbarkeit wertlos. Die Alliierten hat das nie interessiert. Es wurden Geständnisse erzwungen, die in englische Sprache protokolliert wurden und unterschrieben werden mußten.
          P.S: soll das nun heißen: Gott hätte zu seiner Zeit Luther gebraucht um über die Juden herzuziehen und die Öffentlichkeit aufzurufen, diese in ihren Synagogen zu verbrennen? Der Quatsch wird quätscher bis er quietscht! Wie könnte ein Gott so etwas seinem auserwählten Volk antun wollen? Hir haben wir wieder den Beweis: es wird immer alles passend geredet bzw. geschrieben. Was für ein Sch…!!!

      1. Als das Internationale Rote Kreuz in Genf 1946 bekannt gab, dass in den KZs insgesamt ca 86.000 Menschen umgekommen seien, also nicht nur Juden, wurde das IRK sofort als Nazi-freundlioch abgestempelt. Somit hat die Menschheit nunmehr die Holocaust-Religion. Man muß fest an die 6 Millionen glauben. Unbedingt. Von den Juden wurde schon früher 6 Millionen geschrieben, die in Rußland in größter Gefahr seien. Man wird nie wissen, wieviele Menschen umkamen und wodurch. Eine Massen-Vergasung ist technisch gesehen unmöglich. Vor Jahren behauptete ein schweizer Historiker, 4 Millonen Zwangsarbeiter hätte man zu Tode schufen lassen. Wo aber sind die Leichen oder Reste? In den USA kann man sich US $ 50.000 verdienen, wenn man beweist, dass nur ein einziger Mensch vergast wurde. Der schweizr Historiker wurde natürlich sofort von einem deutschen Gutmenschen angezeigt.Es ist eben alles „offenkundig“.

      1. Widerlege doch einfach mal, was ich oben geschrieben habe.
        Und das als denkender Mensch und nicht als indoktruierter, ausführender Systemgehilfe, sofern Du überhaupt in der Lage bist, diesen Satz geistig zu verarbeiten.

          1. Ja der Witz in sich selbst. Es echt schlimm, wenn man in der Ecke steht und da nicht mehr raus komt.

  20. Was ich zum Artikelfoto noch bemerken möchte ist, das es sich dort, für mich eindeutig, um Missbrauch Schutzbefohlener handelt. Leider gibt es diesen als Straftatbestand in dieser Gesellschaft „nur“ bei Sexualdelikten.

  21. Westliche Meinungsfreiheit und so… gestern bei einem Artikel zu Venezuela habe ich genau auf dies hingewiesen. man kann schreiben, man kann sprechen, bei einigen Themen, aber auch nur voll kontrolliert, so dass es gar keine Diskussion ist. Die Naturgesetze wären etwas worüber man nicht diskutieren müsste. Die hätten von Haus aus so eine kontrolle, sogar nachwiesbar. Da gibt es aber im Westen auffallen viele Diskussionen.
    Es kann sehr leicht zu Konsequenzen kommen. Mit Konsequenz ist nämlich nicht nur Gulag gemeint sondern auch das ende der beruflichen Karriere, weil markiert. Nur weil ich die Gitter nicht sehe, heisst das nicht, dass keine da sind. Also leere Federn als Schmuck, denn wenn man wirklich was tun würde….

  22. Der israelische Honorarkonsul beklagt sich über die in Paraguay herrschende Judenfeindlichkeit (politisch korrekt Antisemitismus).
    Haben Sie die Kommentare in ABC-Color gelesen? http://www.abc.com.py/nacionales/lamentan-resurgimiento-del-antisemitismo-1781674.html
    Für solche Äüßerungen wandert man in D hinter Gitter.
    Aber so lange die Angehörigen dieser Glaubensgruppe hier noch unbehelligt und fröhlich demonstrieren, ist die Behauptung die Geißel des Antisemitismus intensiv zu empfinden, etwas an den Haaren herbeigezogen.

    „betonte Rubin, dass der Holocaust genauer untersucht werden müsse, um ihn unter Berücksichtigung des Genozids und eines Prozesses der Entmenschlichung aller Opfer nicht zu wiederholen.“
    Dazu braucht es keiner genaueren Untersuchung sondern lediglich der Kenntnisnahme diverser Reden von Hitler und Goebbels. Die in Deutschland verbotenen Filme „Jud Süß“ und der „Ewige Jude“, zeigen ebenfalls auf, wie erfolgreiche Propaganda betrieben wird.

  23. und ein Jeder liest nur was er lesen will!
    Es geht in dem Artikel nicht um Schuld, es geht um das Erinnern, wie es möglich sein konnte eine ganze Gesellschaft, oder größtenteils, zu enthumanisieren, wichtige Persönlichkeiten zu instrumentalisieren und auch epochale Ereignisse für seine nationalistischen Zwecke zu missbrauchen. Im Prinzip genau das, was unser hetzender Volksversteher simpelkerl hier tagtäglich betreibt.

    1. “ für seine nationalistischen Zwecke zu missbrauchen. “
      Was soll denn dieser Kommentar?
      Die Israelis sind ja wohl die Nationalisten in Persona.
      Oder shen Sie das andersß

  24. Sorry, egal wie man es betrachten, mir geht das Geseiere um angeblichen Antisemitismuss seit Jahren auf den Senkel. Ich sehe mich da nicht in der Urschuld, ich hab keine Juden vergast, und Jene, welche es taten, sind längst zu Staub verfallen. Antisemitismus ist nur die Peitsche für ein Geschäftsmodel, muss man nicht beachten!

    1. Die Juden sind kein „Volk“, sondern nur eine Glaubensgemeishaft.
      Deshalb steht ihnen auch nach Völkerrecht kein eigenes Staatsterretorium zu.
      Siehe dazu: Thilo Sarrazin, die Juden haben ein bestimmtes Gen.
      Daraufhin haben die sich aber heftig gewährt.
      Also sind sie nach eigener Auslegung kein Volk!

  25. Heute verschleiern die Abgrund tiefen Judenhasser, meist gleichzeitig in Verbindung mit Christenhass, ihren dümmlichen Antisemitismus hinter der Tarnung, ja nichts gegen Juden zu haben, sondern nur gegen die Politik Israels. Das ist nichts anderes wie ein Wolf im Schafspelz. In Deutschland spielt der Antisemitismus unter Urdeutschen im Grunde keine grosse Rolle mehr. Was von der Merkel-Einheitspresse und den links-grünen Neu-Faschisten bzw. Gesinnungsterroristen verschwiegen wird ist die Tatsache, dass wenigstens 70 % aller antisemitistischen Vorfälle durch muslimische Neubürger begangen werden. Aufgrund einer Order von oben, wird dazu bisher ganz bewusst keine Statistik geführt. Soweit keine antisemitistischen Täter ermittelt werden konnten ( weil nicht erwünscht) werden die Täter automatisch „rechten Kreisen“ der AfD zugerechnet.

    1. Es gibt keinen Anti-Semitismus, denn die Juden sind zu 90 % Nachfolger der Khazarer. Wissenschaftlich erwiesen, trotz teilweise und verständlicherweise gegenteiliger Meldungen, vort allem aus dem gelobten Land.
      „Wissenschaft ist gottesfrei.“
      Prof. Harald Lesch, Astrophysiker

    2. Im Bayerischen Landtag hielt Charlotte Knobloch eine Holocaust-Erinnerungs-Rede. Die Parteigenossen von Mannilein, der AfD, verließen den Saal. Ipso ergo haben wir wieder einen Beweis dafür, dass die Partei der AfD alles andere als judenfreundlich eingestuft werden kann. Es ist richtig, dass die ant-jüdischen Straftaten in Deutschland und anderswo in erster Linie von den Musels begangen werden, aber hier ging es um den Holocaust. Natürlich wissen die Juden genau, warum sie immer und immer wieder klagen und erinnern. So kann man Deutschland, die (USA – für angebliches Nichtstun gege die KZs im 2. Weltrkieg) manipulieren und auslutschen. Auf Jahrhunderte hinaus. Vor allem kann man damit sein verbrecherisches Verhalten gegenüber den Palästinensern rechtfertigen. Zivilisten erschießen in großen Massen, wöchentlichen Landraub begehen usw.

      1. Verbreiten Sie hier bitte keine ideologisch gefärbten Halbwahrheiten.
        Die Afd hat den Saal verlassen, weil sie von Frau Kobloch in einer vollkommen unangemessenen Weise vollgepöpelt wurde.
        Die Juden in der AfD schreiben in einer emotionalen Stellungnahme,
        „… was sich im Bayrischen Landtag abspielte – dafür finden wir keine Worte. Die gesamte Bundesvereinigung ist zutiefst erschüttert über das enorm skrupellose Verhalten der Charlotte Knobloch“, die „auf den unzähligen Gräbern der toten Juden im Namen der heutigen Mainstream-Agenda herumtrampelt!“
        Weiter heisst es in der Stellungnahme, Frau Knobloch „hat mit Juden und Neutralität in Deutschland so viel am Hut, wie wir mir dem Islamischen Staat – nämlich gar nichts! Wir, als JAfD, distanzieren uns in aller höchster Form von Charlotte Knobloch und Konsorten!“

          1. Interessant, dass Charlotte Knobloch in engerem Sinne gar keine Jüdin ist. „Ihr Vater war Jude, ihre Mutter trat aus Liebe zu ihm zum Judentum über. “
            Quelle: Wikipedia
            Zwar bin ich kein Rabbi, aber danach dürfte sie eigentlich nur eine Beute-Jüdin sein.
            In der Tat habe ich ihre Rede auf youtube gefunden. Mein Urteil: dümmliches Gefasel.
            Traurig, dass alle anderen Abgeorndeten ihren Quatsch auch noch beklatschten (Standing Ovations)

          2. Haha, @Caligula, Judas war der erste Jude. Seine Frau war mit Sicherheit keine Jüdin… Da hört die Geschichte eigentlich schon auf. 🙂

    3. Mein Gott, dios mio, es reicht, man kann das nicht mehr aufnehmen, was fuer einen Bloedsinn Sie schreiben, sie sind in Paraguay, und immer und immer wieder, wird Deutschland und Gott oder was auch immer, herbei zitiert, hoehren Sie auf, so einen Schwachsinn von sich zu geben, haelt ja kein Schwein mehr aus. Klar ich muss es ja nicht lesen, aber Sie muessen es auch nicht publizieren.
      Schwachsinn hoch drei

    4. Du schreibst reinen Unfug.
      Der Antisemitismus hat seinen Ursprung in der Bibel, dort wurde dem jüdische Volk die Kollektivschuld am Töten von Jesus zugeschrieben.
      Aus dem Matthäusevangelium:
      24 Als aber Pilatus sah, dass er nichts ausrichtete, sondern vielmehr ein Tumult entstand, nahm er Wasser, wusch seine Hände vor der Volksmenge und sprach: Ich bin schuldlos an dem Blut dieses Gerechten. Seht ihr zu! 25 Und das ganze Volk antwortete und sprach: Sein Blut komme über uns und über unsere Kinder!
      Deine hetzerischen Schrottargumente kannst du dir demzufolge dahin stecken, wo die Sonne nie rein scheint.

    5. Was sie unter Israel verstehen ist genau das was der Antichrist möchte!
      Die Lehrstunde haben sie ja großzügig abgeleht!
      Als ob die Grenzen Gottes Landes stimmen würden.
      In Israle befindet sich niemals das Volk Gottes.
      Sie sind ein Träumer.

      mfg

      1. „In Israle befindet sich niemals das Volk Gottes.“
        Genau so ist es. Das was sich dort befindet, ist der von den Zionisten aufgebaute Störfaktor, in gerade dieser Region, um den dritten Weltkrieg auszulösen. Die Weltrevolution und der Messias als Erlöser und VerEINiger…so Albert Pike, Hochgradfreimaurer und General. Und weiter; Israel wird vernichtet werden…
        Na dann haben wir den Weltkommunismus unter jüdischem Geistesadel. Bild

        Wer sich noch an die Bombardierung Gazas durch Israel 2014 erinnert und vor allen an die Reaktion in Teuschland… nein, nicht der Deutschen sondern das hier: https://www.youtube.com/watch?v=o4TWI1i4_Nk
        Das war 2014 und nun hat Europa ein paar Millionen mehr „Antisemiten“. Wenn nun die Psychos in isreal am Rad drehen und Feuer legen, wird sich dieses je nach Intensität auf der Welt und vor allem in Europa proportional widerspiegeln.
        Vielleicht geht es aber auch schneller. Das Potenzial an völlig abgedrehten Individuen scheint in isreal unerschöpflich:
        http://www.timesofisrael.com/op-ed-calls-on-israel-to-nuke-germany-iran/

  26. Israel sollte endlich aufhören immer wieder an ihr Leid zu erinnern, andere Völker hatten auch Millionen Opfer zu beklagen, Russland, China, Indianer und viele mehr. Die Menschen wollen das nicht mehr hören. Wenn Israelis endlich aufhören immer zu erinnern gibt es auch weniger Antisemitismus.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.