Laut Zeitschrift Forbes ist Paraguay das sechstbeste Land in Südamerika um Geschäfte zu machen

Asunción: Wirtschaftliche Freiheiten gibt es in keinem anderen südamerikanischen Land mehr als in Paraguay. Laut der Umfrage der US-amerikanischen Zeitung welches die besten Länder der Welt aufzeigen soll, in denen man Geschäfte machen kann steht Paraguay hinter Chile, Peru, Uruguay, Kolumbien und Brasilien an sechster Stelle aber noch vor Argentinien, Ecuador, Bolivien und Venezuela.

Wenn ein Investor sich vornimmt eine Filiale seines Unternehmens in Südamerika zu einzurichten ist es wahrscheinlicher, dass er sich für Paraguay entscheidet als für Argentinien, Bolivien, Venezuela oder Ecuador.

Mit dem derzeitigem Geschäftsklimaindex belegt Paraguay Platz 95 von 141 untersuchten Ländern der Welt. Für Paraguay sprechen die Währungs- und die Wirtschaftsfreiheit während sich Korruption, Urheberrechtsverletzungen und fehlende Technologie Gründe sind weswegen Paraguay nicht höher eingestuft werden konnte.

Uneinholbar sind die besten Länder der Welt um Geschäfte zu tätigen, Neuseeland, Dänemark, Hong Kong, Singapur und Kanada.

Laut Forbes hat Paraguay einen Markt der sich durch viele kleine Geschäfte charakterisiert und der den Reexport in die Nachbarländer aktiv erhält. Andererseits ist ein großer Teil der Bevölkerung der auf dem Land lebt und eine technische Unterstützung benötigt um ertragreicher anpflanzen zu können. Paraguay ist zudem sechstgrößter Sojaproduzent der Welt. Das paraguayische Klima unterstützt zudem die Expansionspläne im Agrarbereich. Ein hohes Wirtschaftswachstum mit fast 15% wurde 2010 größtenteils mit Soja erwirtschaftet.

Die größten Hindernisse für weiteres Wachstum sind die aktuelle politische Lage, die Korruption, die langsamen Reformprozesse und die schlechte Infrastruktur, befindet das Magazin.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Laut Zeitschrift Forbes ist Paraguay das sechstbeste Land in Südamerika um Geschäfte zu machen

  1. Das ist eine rein politische Auswahl. Brasilien und Venezuela müssen natürlich – ihrer Wirtschaftskraft geschuldet – in der Spitzengruppe sein. Aber ansonsten sind die „bösen“ Länder hinten, die „braven“ vorn.

    Ansonsten möchte ich mich von den Lesern des „Wochenblattes“ verabschieden!

    Nachdem Herr Paessler zum wiederholten male meinen Beitrag zensiert hat, sehe ich kein Fundament mehr um hier weiter einen Kommentar zu hinterlassen.
    Nach der Diskussion über das zensierte Wochenblatt nahm ich eigentlich an, Herr Paessler würde Freiheit, Meinungsfreiheit hochhalten.

    Den Lesern hier, die meinen, ich wäre ein Stalinist, einige Fakten aus meiner Vergangenheit: In den 70ern war ich ca 10 Jahre für die Betreuung aus der DDR frei gekaufter Häftlinge zuständig, danach als Vermittler zwischen den Häftlingen und der Anstaltsleitung eines der größten Haftanstalten der Bundesrepublik verantwortlich. Immer voll auf dem Boden des Grundgesetzes, das für mich als wichtigste Errungenschaft nach dem Dritten Reich gilt und auch für die 1990 neu hinzugekommenen Bürger Grundlage einer neuen, zwischen 1933 und 1989 nie gekannten Freiheit war.

    In diesem Sinne!

    1. @ Deutscher Politiker – MB ML 250 Blue Tec – Was bitte schön die Neuwagensteuer mit Gier/Verbrecher zutun, wenn es se schon seit über 20 Jahre gibt und regionale Fabrikanten bevorzugt? Außerdem hätte man auch den Neuwagenpreis mit Deutschland vergleichen können. Warum wird genau dann Amerika herangezogen?

      1. Warum wird genau dann Amerika herangezogen?

        Weil man damit seine Theorie , ob falsch oder richtig , untermauern kann !! Typische Form von Politischen Einbeamteten Personen ( PEP ) eine Argumentationslinie aufzubauen !
        Ganz richtig scheint der @ D. Politiker den Artikel ja auch nicht gelesen zu haben !! Brasilien liegt vor Paraguay ! Und das Laender wie Venezuela und Argentinien MOMENTAN hinter PY liegen ist doch logisch . Oder fuer wie sicher kann man es erachten , wenn in besagten Laendern der Staat nach gutduenken Firmen enteignen kann und tut ??

    2. Hallo Deutscher Politiker, ich kann sie sehr gut verstehen das sie hier nicht mehr posten wollen. Mir ist schon länger aufgefallen das gewisse Leute hier nicht mehr schreiben welche wirklich sehr gute und fundierte Beiträge gebracht haben. Schade,Schade aber so gehts halt jemanden der nicht mit der (Ultrarechten)Meinung der meisten hier konform läuft. Ich würde es allerdings als sehr schade empfinden ihre Beiträge hier nicht mehr zu lesen.

      1. Sind Sie sicher , das hier wirklich ueberwiegend Ultrarechte ihre Meinung kundtun ?
        Sollte man nicht eher sagen : Der groesste teil der hier kommentierenden Personen ist ein Vertreter einer Ultraorthodoxen Weltansicht ? Sowohl links , wie auch rechts !

  2. Man will sich ja nicht einmischen. Aber der Neuwagenpreis ist für uns Deutsche kein Thema, da wir zu unseren aus Japan über Iquique importierten und dann das Lenkrad gewechselten Gebrauchtwagen stehen. Den paraguayischen Mercedes-, BMW- oder Audi-Fahrern schauen wir manchmal etwas neidisch oder auch wehmütig nach, den alte Liebe rostet nicht.

  3. @ cristian:

    Genau richtig was Du schreibst, aber es gibt hier in diesem Forum Menschen die den normal denkenden Menschen etwas anderes einreden möchten was mir der Realität wenig bis gar nichts in diesem Land zu tun hat.
    Ich bin weder für Kommunismus noch für Kapitalismus.
    Den Weg in der Mitte versucht Paraguay z. Zeit zu gehen und das kann keinem schaden, außer den ultra Linken.

    Diese Menschen haben aus der Vergangenheit nichts gelernt.

Kommentar hinzufügen